Grünes Kartoffelpüree

Posted by herbert - November 14th, 2011

Auch die Augen essen mit, das habe ich mir bei unserem heutigen Abendessen gedacht.

Herbsalat, so ähnlich wie gestern beschrieben, doch statt Apfelsaft saure Sahne und geriebene Pastinake in die Marinade, danach Reisküchle mit Zwetschgenchutney und grünem Kartoffelpüree.

Hier das Rezept für das Püree

1 Zwiebel grob würfen und in 30 g Butter kurz anbraten.

500 g Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden, zu den Zwiebeln geben und nur soviel Gemüsebrühe zugeben, dass die Scheiben gerade bedeckt sind, aufkochen und knapp 20 min köcheln lassen.

300 g Broccoli grob zerkleinern und nach 8-10 zu den Kartoffeln geben.

Mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, Muskat und Ingwer kräftig würzen.

Das Ganze mit wenig Flüssigkeit pürieren, dann ggf. noch Sahne oder Butter zufügen, damit das Püree die richtige Konsistenz hat.

Haben Sie mit zuviel Flüssigkeit püriert, noch etwas Dinkelgrieß oder gemahlene Nüsse zufügen.

Schlagwörter: , , , ,

Zwetschgenschwemme

Posted by herbert - August 19th, 2011

Wir haben zwar nur einen Zwetschgenbaum im Garten und im letzten Jahr haben wir keine einzige Zwetschge geerntet und dieses Jahr. Seit Tagen heben wir die gefallenen Früchte auf und nehmen sie in den Obstsalat, machen einen Früchteaufstrich oder essen sie einfach so.

Doch heute ist es ziemlich windig und so kommen wir kaum nach mit dem Aufklauben der Zwetschgen und damit ist es ja nicht getan. Heute morgen habe ich als erstes Zwetschgenmus gemacht, jetzt mache ich Pfannkuchen und schneide dazu die Zwetschgen ganz klein, so als rohes Kompott.

Morgen früh steht dann wieder ein Blechkuchen an und diesmal habe ich sowohl Quark als auch Hefe im Haus, ja ich bin durchaus lernfähig.

Wenn dann immer noch Zwetschgen übrig sind und ein Blick in die Äste zeigt, das sind noch viele, dann werde ich wohl ein Zwetschgenchutney zubereiten und vielleicht auch noch ein Zwetschgenrelish.

Einfrieren wäre natürlich auch noch eine Möglichkeit oder nochmals einen Kuchen und den dann einfrieren.

Ich frage mich gerade, was machen denn die Gärtner, die 2 oder 3 oder noch mehr Bäume haben.

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv