Zucchini-Kürbis-Puffer

Posted by herbert - September 5th, 2018

Auch, wenn ich immer noch mit der Obstschwemme kämpfe, natürlich muss ich auch etwas anderes kochen.

Heute gab es Zucchini-Kürbis-Pfeffer mit einem bunt gemischten Salat aus Gurken, Radieschen, Paprika, Kohlrabi, Tomaten  und einigen Salatblätter sowie Schafskäse in einer Marinade aus hellem Balsamico, Leinöl, Naturjoghurt, Pfeffer, Kräutersalz und etwas Schnittlauch.

Hier das Rezept für die Puffer

120-120 ml Gemüsebrühe erhitzen, 100 g Haferkleie einrühren und einige min quellen lassen.

100 g Zucchini und 50 g Hokkaidokürbis fein raspeln und unter die Haferkleie rühren, dann 1 Ei und 30 g geriebenen Hartkäse zugeben, alles gut durchmischen, mit Pfeffer, Kräutersalz und Cayennepfeffer würzen.

Dann gebe ich die Masse in Silikonmuffinsförmchen geben, gut 2 cm hoch und festdrücken. Im Backofen bei 180 Grad 20 min backen, den Ofen ausschalten und die Puffer noch einige min nachbacken lassen. Herausnehmen und 2-3 min etwas abkühlen lassen, die Förmchen umdrehen und die Puffer herausdrücken.

Dazu passt noch Chutney oder Senf, ich habe heute etwas neues probiert, Sanddorn-Senfsoße. Die Soße besteht aus Senf und Sanddornmarmelade und schmeckt durchaus etwas anders, aber sehr lecker.

Schlagwörter: , , ,

Dicke Kartoffelsuppe

Posted by herbert - August 4th, 2013

1 rote Zwiebel klein würfeln, 5 g Ingwer fein reiben, beides in 1-2 EL Olivenöl anbraten, dann 400 ml Gemüsebrühe dazugeben.

250 g Kartoffeln schälen und grob in Gemüsebrühe reiben, aufkochen und insgesamt 15 min köcheln lassen.

250 g Blumenkohl in kleine Röschen teilen und nach 5 mit zu den Kartoffeln geben.

250 g Zucchini grob reiben und nach 10 min zu den Kartoffeln geben.

50-100 g Honigmelone fein hacken oder pürieren und wie die Zucchini die letzten 5 min mitdünsten.

Mit Basilikum, Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, Muskat kräftig würzen. Vom Herd nehmen und 100-200 ml Sahne einrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Jetzt kann man die Suppe heiß servieren oder wie ich es in den letzten sehr heißen Tagen gemacht habe, sie ziemlich abkühlen lassen und sie lauwarm servieren, wovon allerdings meine Frau nicht so viel gehalten hat, für sie habe ich die Suppe nochmals erhitzt.

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv