Grießbrei mal etwas anders

Posted by herbert - März 24th, 2011

Ich liebe Süßes und ich liebe die ganz einfachen Gerichte, die man ganz leicht zu etwas ganz Besonderem machen kann.

300 ml Milch mit 200 ml Wasser sowie 1 getrockneten Chilischote und 2 Stück Zimtrinde langsam erhitzen.

50 g Honig einrühren, dann 20 g Rosinen und etwas Ingwerpulver.

70 g Dinkelgrieß in die kochende Flüssigkeit einrühren, bei mäßiger Hitze solange umrühren, bis der Grieß eindickt.

Vom Herd nehmen, etwas abkühlen und noch 2-3 El Fruchtmus, z.B. das Rezept von vorgestern.

Das schmeckt, ich könnte es nach dem Schreiben schon wieder kochen.

Schlagwörter: , ,

Indischer Gewürztee

Posted by herbert - Oktober 26th, 2008

 Wenn es draußen stürmt und regnet oder schneit, dann gibt es nichts Besseres, wenn man von draußen reinkommt, aber der Tee schmeckt auch im Sommer.

1 l Wasser mit 5 cm Zimtrinde, 2 Kardamomkapseln, 2-3 Nelken, 4-5 Korianderkörner und 20 g kleingeschnittenen Ingwer erhitzen und 20 cm köcheln lassen.

Dann 3-4 TL Assamtee zufügen und nochmals 5 min köcheln lassen.

Durch ein Sieb in eine Kanne geben und mit 4-5 El Sahne und 3-4 EL Honig verrühren und servieren.

Tipps:

Sie können natürlich den Tee auch ohne Sahne oder Honig servieren und dies separat auf den Tisch stellen, damit jeder nach seinem Gusto den Tee trinken kann.

Statt Sahne können Sie auch Vollmilch nehmen.

Sparsame Schwaben verwende die Gewürze noch ein zweites Mal

Schlagwörter: , , , , ,

Gewürzter Orangensaft

Posted by herbert - März 7th, 2008

Um meine  neue Kategorie etwas zu pushen, gleich noch ein Rezept:

30 g Butter                              in einem Topf erhitzen,

2 Kardamomkapseln,

2-3 Nelken,

einige Koriandersamen,

1-2 Stück Zimtrinde,

1 Chilischote                          dazugeben und unter Rühren einige Minuten braten, dann

1 l Orangensaft                      zugießen, aufkochen und 15 min köcheln lassen. Dann durch ein Sieb gießen und heiß servieren.

Tipp

Ersetzen Sie einen Teil des üblichen Orangensaft durch den Saft von Blutorangen.

Tipp

Sie können auch noch einige Pfefferkörner mitbraten, wenn Sie es nicht so scharf lieben, nehmen Sie die Chilischote nach einigen Minuten kochen bereits heraus.

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv