Riebelesuppe

Posted by herbert - Oktober 4th, 2013

Vollwertkochbuch schwäbisch kochen mit PfiffHeute habe ich wieder mal in meinem schwäbischen Kochbuch geblättert:

Bei der folgenden Suppe ist durchaus eine Verwandtschaft zu der schwäbischen Leibspeis, den Spätzle erkennbar und daher besonders lecker.

150 g Weizen fein mahlen, mit 1 Ei, 1 Eigelb, Salz, Muskat zu einem festen Teig verkneten.

Den Teig auf einer feinen Reibe auf eine Platte reiben, einige Minuten trocknen lassen.

1 kleine Möhre  grob raspeln, 1 ½ l Gemüsebrühe aufkochen, die Möhren zugeben und dann die Riebele.

Alles gut 5 min kochen und mit Schnittlauch od. Petersilie bestreut servieren.

 

TIPP

Eine kleingeschnittene Zwiebel oder Lauch passt ebenso. Auch Broggela kann man dazu geben oder auch anstatt der Möhren

Schlagwörter: , , ,

Napfkuchen

Posted by herbert - September 20th, 2012

Da Zucchini ziemlich geschmacksneutral sind, kann man sie auch sehr gut in einem süßen Kuchen verwenden. Sie glauben das nicht, da hilft nur eins, ausprobieren.

3 Eier mit 100 g Honig und150 g Frischkäse schaumig rühren.

300 g Weizen fein mahlen, ebenso 100 g Mandeln und beides mit 1 Päck. Backpulver mischen und zu der Schaummasse geben.

200 g Zucchini grob raspeln, ebenfalls zu der Schaummasse geben, alles gut verrühren und mit Zimt kräftig würzen. In eine Napfkuchenform füllen, glatt streichen und bei 1800 ca. 50-55 min backen, die letzten min ggf. abdecken, dann 5-10 min im ausgeschalteten Backofen nachbacken.

Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen.

30 g Honig erhitzen, 1-2 min köcheln lassen, dann 30 g Butter und 2 TL gesiebten Carob zugeben, alles gut verrühren und weitere 2 min köcheln lassen. Mit einem Pinsel den Guss dünn auftragen, dann eine 2. Schicht darüber streichen.

Tipps

Wen es sie stört, im Kuchen noch hin und wieder Zucchiniraspel zu entdecken, dann reiben Sie die Zucchini eben fein.

Da der Guss auf Honigbasis nicht so fest wird, wie ein konventioneller Guss, können Sie auch darauf verzichten oder sie verwenden mit einem Verzicht auf Vollwertigkeit im Guss auf ein konventionelles Produkt aus.

Schlagwörter: , , , ,

Kürbis-Muffins

Posted by herbert - Januar 2nd, 2012

 Vollwertig schmecken Muffins noch besser als die Variante aus Weißmehl, doch überzeugen Sie sich selbst.

250 g Weizen fein mahlen, mit 2 gehäuften TL Backpulver und ½ TL Natron mischen.

150 g Kürbis fein reiben, 1/2 kleine rote Zwiebel sehr fein würfeln, 50 g Emmentaler Käse fein reiben. Kürbis, Zwiebeln und Käse zum Vollkornmehl geben, mit Kräutersalz, Pfeffer, Rosenpaprika, Majoran, Muskat kräftig würzen, alles gut unter das Mehl mischen.

150 g weiche Butter mit 200 g Naturjoghurt und 1 Ei gut verrühren.

Über das Mehl gießen, vorsichtig durchmischen. Die Masse in die Muffinsförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 2000 ca. 20 min backen. Die letzten min ggf. herunterschalten, damit die Muffins nicht zu dunkel werden.

Tipps:

Dazu passt Tomatensoße, Lauchgemüse oder überbackener Chinakohl.

Stellen Sie die gefetteten Muffinsförmchen während der Zubereitung des Teigs in den Gefrierschrank.

Das Grundrezept, das ich wie so häufig bei jedem Kochen leicht variiere, finden Sie in meinem neuen Kürbiskochbuch, das Sie hier versandkostenfrei bestellen können.

Schlagwörter: , , , , ,

Träubles-Krümel-Kuchen

Posted by herbert - März 15th, 2011

Jetzt kann man die eingefrorenen Ergebnisse des letzten Sommers genießen:

180 g Butter mit 150 g Honig schaumig rühren, nach und nach 2 Eier einrühren.

350 g Weizen fein mahlen und mit 1 Päckchen Backpulver sowie 100 g gemahlenen Haselnüssen mischen und mit Ingwer würzen.

Die Hälfte der Weizen-Nussmischung in die Honig-Butter-Mischung einrühren, den Rest darüber streuen und mit der Hand oder einer Gabel zu Krümeln verarbeiten.

Die Hälfte des Teigs gleichmäßig in einer gefetteten Springform verteilen und festdrücken.

700 g Träuble (rote Johannisbeeren, frisch oder aufgetaut) auf dem Kuchenboden verteilen.

Den restlichen Teig mit 50 g gemahlenen Haselnüssen und 1/2 TL Zimt mischen und mit der Hand über die Beeren krümeln, etwas festdrücken.

Im Backofen bei 180 Grad ca. 50 min backen, weitere 10 min im ausgeschalteten Ofen nachbacken, bei Bedarf den Kuchen gegen Schluss des Backens abdecken.

Schlagwörter: , , ,

Erdbeer-Stachelbeer-Auflauf

Posted by herbert - Juli 9th, 2010

Erdbeeren ©walker

Erdbeeren ©walker

Sie haben zuviele Erdbeeren gepflückt und auch die Stachelbeerbüsche lassen wegen der vielen Beeren die Zweige hängen, dann ist es Zeit für diesen Auflauf:

300 g Stachelbeeren mit 30-40 g Honig aufkochen und einige min köcheln lassen, die Beeren dürfen ruhig etwas zerfallen. Etwas abkühlen lassen.

125 g Weizen fein mahlen, mit 1-2 EL Kokosraspeln, 4 Eiern, 250 g Quark, 100 g saurer Sahne, 80 g Honig, Vanille,  2 gehäufte TL Backpulver und den Stachelbeeren  gut verrühren.

300 g Erdbeeren halbieren, größere vierteln.

Eine Auflaufform gut einfetten, die Hälfte des Teigs einfüllen, dann die Erdbeeren darauf verteilen und mit dem restlichen Teig abdecken.

Bei 180-200 Grad ca. 45 min backen.

Dazu schmeckt eine Erdbeer- oder Vanillesoße

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv