Traubenkuchen

Posted by herbert - September 18th, 2013

Leider werden Weintrauben nur selten für Kuchen verwendet, doch ich verwende sie ganz gerne. Allerdings muss man mehr als bei anderen Früchten die Süße beachten, wenn die Trauben sehr süß sind, dann muss man in Teig und beim Guss sehr sparsam mit Honig umgehen.

Das folgende Rezept gilt für süße Trauben

230 g Dinkel fein mahlen, mit 1 Ei, 100 g Butter, 30 g Honig und 1 EL Milch zu einem festen Teig verarbeiten.

Den Boden einer eingefetteten Kuchenform damit auslegen und 2-3 cm hohen Rand anarbeiten.

Bei 180 Grad ca. 8-10 min vorbacken.

500-600 g kernlose Trauben darüber verteilen.

250 g saure Sahne mit 50 g Honig, 3 Eiern und 2 EL gemahlenen Mandeln verrühren und löffelweise über die Trauben verteilen.

Im Backofen bei 180 Grad weitere 25 min backen und einige min nachbacken.

Den Kuchen herausnehmen und vor dem Anschneiden ganz auskühlen lassen.

 

Wenn die Trauben noch etwas säuerlich sind, die Honigmengen leicht erhöhen.

Schlagwörter: , , , ,

Traubentorte

Posted by herbert - September 17th, 2012

4 Eier trennen, Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen.

Eigelb mit 1-2 EL Wasser, 80 g Honig, Vanille, Zimt zu einer dicken Creme schlagen.

1 TL Backpulver mit 175 g Dinkelvollkornmehl mischen und langsam in die Creme einarbeiten, dann den Eischnee vorsichtig unterheben.

Den Boden einer Springform mit Backpapier belegen, dann den Teig in die Springform geben und glattstreichen.

Bei 225 Grad ca. 10 min backen, dann auf 180 Grad herunterschalten und weitere 5-8 min backen. Herausnehmen, umdrehen und das Backpapier vorsichtig abziehen und auskühlen lassen.

Den Boden der Höhe nach teilen.

200 g Frischkäse mit 2 TL Honig, 3 EL Sahne verrühren, mit Zimt und Ingwer würzen. Ein Drittel der Masse auf die eine Schnittfläche des geteilten Bodens streichen, dann die 2. Platte darüberlegen. Die 2. Platte oben mit dem 2. Drittel der Masse bestreichen.

Dann 5-600 g kernlose Trauben auf der Masse verteilen.

Den Rand der Springform wieder um die Torte legen.

250 g weißen Traubensaft erhitzen, 2 TL Johannisbrotkernmehl einrühren und dann löffelweise über die Trauben geben.

Wenn der Guß festgeworden ist, den Rand wieder entfernen und den Tortenrand mit dem Rest der Frischkäsemasse bestreichen.

Schlagwörter: , , , ,

Weintraubenmus

Posted by herbert - September 11th, 2012

Da der Obsthändler meines Vertrauens, bei der Abnahme von (für mich) größeren Mengen einen günstigen Preis macht, werde ich immer wieder dazu verleitet, etwas mehr der süßen Früchtchen zu kaufen und stehe dann immer vor der Frage, was tun damit. Einfach essen, gut, im Müsli oder Obstsalat, auch gut, im Kuchen spitze, aber immer noch habe ich zu viele Trauben.

Was liegt da näher, als ein Mus oder einen Aufstrich zu probieren und dann natürlich auch etwa auszuprobieren.

5 g Ingwer in feine Scheibchen schneiden und  in 20 g  Butter kurz anbraten, dann 100 ml Traubensaft mit 1 EL honiggesüßtem Sanddornsaft dazu geben und aufkochen.

100 g Melone in kleine Stückchen schneiden und mit 150 g kernlosen Trauben in die heiße Flüssigkeit geben und 5-8 min köcheln lassen, leicht (oder auch stärker) mit Chili würzen, pürieren.

1/2 TL Johannisbrotkernmehl einrühren, nochmals kurz aufkochen und in einem Schraubglas erkalten lassen.

Btw, beim ersten Versuch war ich mit dem Chili etwas zu zaghaft.

Schlagwörter: , , ,

Trauben-Käse-Torte

Posted by herbert - September 9th, 2012

220 g Dinkel fein mahlen, mit 100 g Butter, 1 TL Backpulver, 1 Ei und 50 g Honig zu einem glatten Teig verarbeiten, etwas ruhen lassen.

Den Boden einer Springform damit auslegen und einen ca. 2-3 cm hohen Rand anarbeiten.

250 g kernlose Trauben auf dem Teigboden verteilen.

250 g Mascarpone, 250 g Naturjoghurt, 2 Eier und 50 g Honig gut verrühren, dann weitere 250 g kernlose Trauben dazugeben, vorsichtig verrühren.

Zum Schluss 1 TL Pfeilwurzelmehl unterheben. Auf dem Trauben und dem Teigboden verteilen, glattstreichen.

Im Backofen bei 180 Grad ca. 35-40 min backen, im ausgeschalteten Ofen noch 5-10 min nachbacken lassen.

Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen, damit die Füllung auch wirklich fest ist, dann aufschneiden und genießen.

Schlagwörter: , , ,

Trauben-Kürbis-Aufstrich

Posted by herbert - Oktober 11th, 2011

Eine ungewöhnliche Zusammenstellung, die sich aus meiner Expermentierfreude, günstigem Traubeneinkauf und vorhandenem Kürbis aber fast zwangsläufig ergab und mir vorzüglich mundet, o Gott, wie gewählt drücke ich mich wieder aus.

Hier das Rezept

250 g kernlose Trauben halbieren, 100 g Hokkaidokürbis klein würfeln.

Beides in 1 EL Honig und 3 EL Wasser ca. 8-10 min dünsten, mit Ingwer kräftig würzen.

Alles pürieren, 1/2 Tl Johannisbrotkernmehl einrühren, nochmals aufkochen,  in ein Schraubglas füllen und erkalten lassen.

Wer es gerne süßer mag, kann auch statt Wasser Trauben- oder Apfelsaft nehmen.

Wem der Kürbis suspekt ist, nimmt stattdesssen einen geschälten Apfel.

Schlagwörter: , , , ,

Traubenkuchen

Posted by herbert - August 23rd, 2008

Diesmal handelt es sich wirklich um Weintrauben und nicht um Träuble, obwohl es wirklich nicht viele solcher Kuchenrezepte gibt

200 g Weizen fein mahlen, mit ½ TL Backpulver mischen, 100 g Butter klein schneiden und mit 40 g Honig sowie 1 Ei zum Weizenmehl geben und alles gut zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, eine gefettete Kuchenform damit auslegen, einen Rand von ca. 2,5-3 cm formen, den Boden mehrmals mit der Gabel einstechen.

Im Backofen bei 180 0 ca. 10 min vorbacken.

4 Eier trennen, die Eigelb mit 100 g Butter, 50 g Honig schaumig rühren, dann 100 g gemahlene Mandeln einrühren. Die Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig unterheben.

1/3 der Masse auf dem Kuchenboden verteilen, darüber 600 g kernlose Trauben verteilen und dann mit der restlichen Masse abdecken und glatt streichen.

Bei 180 0 weitere 30-35 min backen, ggf. abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird, dann den Ofen ausschalten und den Kuchen noch 5 min im Ofen lassen.

Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen, dann aus der Form lösen

Tipps:

Noch feiner wird der Kuchen mit Dinkel, man kann zusätzlich den Teig mit Zimt oder Vanille würzen, Ingwer macht den Kuchen noch interessanter.

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv