Kuchentafel

Posted by herbert - November 27th, 2011

Fast hätte ich es geschafft, für jeden Gast an der Geburtstagsfeier einen anderen Kuchen zu backen, aber ganz hat es (noch) nicht geklappt. Dies gibt es heute:

Torte a la Sacher

Windbeutel mit Mangocreme

Apfelkuchen mit Frischkäseguß

Honiglebkuchen

Quarkstollen

Früchtebrot 

Da wird sicher etwas übrig bleiben und das Weihnachtsgebäck hält ja einige Tage, meist ist es aber schon bald gegessen und über Windbeutel (natürlich ohne Füllung) freut sich immer noch unsere Della, denn das ist ihre Leibspeise.

Schlagwörter: , ,

Kokosberge

Posted by herbert - Dezember 22nd, 2010

Noch ein Rezept aus meinem Weihnachtsbackbuch, naja zumindest ein leicht abgewandeltes:

1 Orange auspressen, die Hälfte des Safts über 30 g Rosinen gießen.

80 g Kokosflocken in einer trockenen Pfanne kurz rösten.

30 g Butter schmelzen lassen.

100 g Honig mit 1-2 Eiern verrühren, die geschmolzene Butter und den Rest des Orangensafts dazugeben, ebenso die Kokosraspeln.

Mit Zimt und Ingwer würzen.

100 g Dinkel fein mahlen, mit 1 gehäuften TL Backpulver mischen, mit den Rosinen in den Teig geben und unterrühren. 15 min ruhen lassen.

Dann Kegel bilden und auf ein gefettetes Backblech setzen, bei 180 Grad ca. 20 min backen.

Tipp

Wer will, kann die Kokoskegel vor dem Backen noch mit Kokosraspeln bestreuen.

Schlagwörter: , , , ,

Weihnachtliche Reisküchle

Posted by herbert - Dezember 19th, 2010

Eigentlich wollte ich die Reisküchle aus meinem Weihnachtsbackbuch backen, aber dann musste ich doch wieder improvisieren, da ich zuwenig Natur-Rundkornreis in der Speisekammer hatte. Aber das war nicht von Nachteil.

150 g Naturrundkornreis in 250 ml Wasser mit 2 Stück Zimtrinde aufkochen und 35 min köcheln lassen, nach ca. 20 min 50-70 ml Sahne zugeben. Dann 2 EL Honig einrühren und noch 5-10 min quellen lassen.

Ca. 1/5 des Reis abnehmen und beiseite stellen. In die Hauptmenge Reis 1 Ei und 1 Eigelb einrühren, ebenso 100 g Kokosraspeln und 50 g gemahlene Mandeln.

Mit Zimt, Macis und Ingwer kräftig würzen.

Auf einem gut gefetteten Backblech knapp 1 cm dick verteilen.

Die Restmenge Reis mit 2-3 TL Carobpulver vermischen, ein Eiweiß steif schlagen  und vorsichtig unterheben.

Die Carobmasse auf der hellen Reismasse dünn auftragen.

Im Backofen bei 180 Grad ca. 25 min backen und im ausgeschalteten Ofen noch 5-10 min nachbacken.

Herausnehmen, abkühlen lassen und in Quadrate schneiden.

Weitere interessante Backideen zu Weihnachten finden Sie hier:

Schlagwörter: , , , ,

Batatenkekse in der Adventszeit

Posted by herbert - Dezember 3rd, 2009

In meinem Weihnachtsbackbuch habe ich ein Kapitel mit eher ungewöhnlichen Rezeptideen und da darf natürlich auch ein Süßkartoffelrezept nicht fehlen.

Weihnachtsbackbuch hp

1-2 Süßkartoffel (300-350g) mit ca. 220 g Kartoffeln in Salzwasser ca. 25 min kochen, schälen und mit 2 EL Sahne pürieren.

200 g Weizen fein mahlen, mit 1 Päck. Backpulver mischen und mit Macis, Vanille würzen.

125 g Butter mit 125 g Honig schaumig rühren, nach und nach 2 Eier und abgeriebene Schale ½ Zitrone sowie 75 g Kokosraspeln, 20 g geriebenen Ingwer und 75 g gemahlenen Haselnüsse zugeben, dann das Püree und das Vollkornmehl einarbeiten.

2 Backbleche mit Öl  bestreichen und den Teig teelöffelweise in Abständen von ca. 4 – 5 cm darauf verteilen, bei 200 0 ca. 15-20 min backen.

Tipp:

Man kann das Verhältnis Sükartoffeln und Kartoffeln in beiden Richtungen verändern, ebenso das Verhältnis Kokosraspelen und Haselnüsse, die auch durch Mandel ersetzt werden können.

Weitere Süßkartoffelrezepte finden Sie in meinem Süßkartoffelkochbuch, das Sie hier bestellen können.

titelseite hp Kopie

Schlagwörter: , , , , ,

Orangen-Mascarpone-Plätzchen

Posted by herbert - Dezember 19th, 2008

Kurz vor Weihnachten noch ein ganz besonderes Rezept:

100 g Mascarpone mit 30 g weicher Butter zu einer Creme rühren. Nach und nach 2 EL Honig und 1 Eigelb zugeben, mit Zimt, Vanille würzen.

150 g Dinkel fein mahlen, mit 1 TL Backpulver mischen und zu der Creme geben, ebenso Saft 1 Orange, 30 g kleingeschnittenes Orangeat und 2 EL Kokosraspeln.

1 Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Mit 2 Teelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180 0 ca. 15 min backen.

Schlagwörter: , , ,

Macadamia-Busserl

Posted by herbert - Dezember 11th, 2008

Noch einmal ein Rezept aus meinem Buch „Vollwertige Weihnachtsbäckerei mit Pfiff“ aus dem pala-verlag.

Jeder mag Busserl, ob auf die Wange, den Mund oder wie hier gebackene und die bei uns noch nicht so gebräuchliche und nicht ganz preiswerte Nusssorte setzt dem Ganzen die Krone auf.

100 g Macadamia-Nüsse grob hacken, mit 2 El Kakaopulver und 2 EL Honig mischen.

180 Dinkel fein mahlen mit 2 TL Backpulver, Vanille und Ingwer mischen.

100 g Butter in dünne Scheiben schneiden,

1 Ei trennen.

Das Eigelb mit der Nussmischung, dem Mehl und der Butter zu einem Teig verrühren.

Das Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Mit feuchten Händen Kugeln von 2 cm Durchmesser formen auf ein gefettetes Backblech setzen und bei 180 0 ca. 20 min backen.

Tipp: Natürlich geht es auch mit Carob und mit Zimt schmecken die Busserl auch sehr lecker.

Schlagwörter: , , , , ,

Tofuplätzchen

Posted by herbert - Dezember 10th, 2008

 Aus Fernost, nämlich aus Japan, stammt Tofu, eine Art Quark, der aus Sojabohnen hergestellt wird. Tofu gehört zu den wenigen Sojabohnen-Produkten, die ich hin und wieder verwende und ganz ausgezeichnete Weihnachtsplätzchen ergibt.

100 g Tofu mit 120 g Sirup oder Apfelkraut, 3 EL Öl und 2 – 3 EL Apfelsaft pürieren, dann mit Zimt und Vanille würzen.

250 g Weizen fein mahlen.

20-30 g Zitronat klein schneiden und mit dem Mehl einarbeiten.
Den Teig einige Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Dann den Teig vier bis fünf Millimeter dick ausrollen, Streifen, Vierecke oder Rauten ausschneiden und auf ein gefettetes Blech legen, in den kalten Backofen schieben und bei 180 °C etwa  15-20 Minuten backen.

Tipp:   Sie können einen Teil des Mehls auch durch Dinkel- oder Buchweizenmehl ersetzen und auch etwas Orangeat dazugeben.

Schlagwörter: , , ,

Mango-Kokos-Kugeln

Posted by herbert - Dezember 8th, 2008

 Nicht in meinem Weihnachtsbackbuch, sondern soeben entwickelt, ausprobiert und für gut empfunden.

120 g Mango mit 1 EL Sahne pürieren.

Dann 100 g Quark, 40 g Butter, 60 g Honig und 1 Ei zugeben und alles gut verrühren.

180 g Dinkel fein mahlen, mit 1 EL Backpulver und 70 g Kokosraspeln mischen und zur Quarkmischung geben.

Kräftig mit Zimt, Vanille und Ingwer würzen,

Alles gut verrühren und den Teig 1 h ruhen lassen.

Dann mit leicht angefeuchteten Händen Kugel mit einem Durchmesser von 2 cm formen, ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kugeln darauf setzen.

Bei 180 0 ca. 20-25 backen, herausnehmen und abkühlen lassen.

Tipps

Wer will, kann auch noch Kardamom oder Nelken aus Gewürz dazufügen oder frisch geriebenen Ingwer statt Ingwerpulver. Wer will, kann auch noch Orangeat oder Zitronat klein geschnitten dazugeben.

Schlagwörter: , , ,

Feigenecken

Posted by herbert - Dezember 4th, 2008

weihnachtsbackbuch-u-kopie.jpg

Im Winter, wenn es außer Südfrüchten nur Äpfel und Birnen gibt, haben die Trockenfrüchte Hochsaison und deshalb möchte ich auch mit Rezepten aus Trockenfrüchten mein Buch beginnen.

Für mich sind die Zwetschgen und die Feigen dabei die Königinnen, doch auch Aprikosen, Datteln, Rosinen, Apfelscheiben und Hutzeln haben Ihre Freunde, die auch zu ihrem Recht kommen werden.

Schnell, einfach und so lecker, solche Rezepte liebe ich und Sie?

200 g Weizenvollkornmehl mit 3 TL Backpulver, Zimt, Nelken und Ingwer mischen.

300 g Feigen fein würfeln, 100 g Haselnüsse fein hacken, 50 g Zitronat fein schneiden, alles zur Mehlmischung geben.

100 g Honig und 50 g Butter leicht erwärmen, dann abkühlen lassen, mit 4 Eiern und 2 EL Wasservermischen, und alle Zutaten gut verrühren.

Den Teig auf ein gefettetes Blech streichen und bei 200 °C etwa 20 Minuten backen.

Den Teig nach dem Erkalten in Rauten schneiden.

Tipps:

Orangeat und eine Trockenfrüchtemischung wären Alternativen, ebenso wie Mandeln oder andere Nüsse einen ganz anderen Geschmack ergeben können. Lassen Sie ihre Gäste diese Vielfalt erleben.

Schlagwörter: , , ,

Quarkstollen aus Vollkorn

Posted by herbert - November 26th, 2008

weihnachtsbackbuch-u-kopie.jpg

Langsam wird es Zeit, mit der Weihnachtsbäckerei zu beginnen, hier eines meiner Lieblingsrezepte aus meinem Weihnachtsbackbuch

125 g Butter und 175 g Honig schaumig rühren.

2 Eier nach und nach dazugeben

150 g getrocknete Aprikosen, 20 g Zitronat und 30 g Orangeat klein schneiden und mit der abgeriebene Schale von 1 Zitrone, 100 g geriebene Mandeln und 200 g Quark dazugeben.

500 g Weizenvollkornmehl, 1 Päckchen Backpulver, Salz, Vanille, Kardamom und Macis vermischen und zu der Früchtequarkteigmischung geben, unterrühren und den Teig kurz kneten.

Ein ovales Teigstück ausrollen und einen Stollen formen. Diesen bei 180 °C knapp 60 Minuten backen und dann mit 100 g zerlassener Butter bestreichen.

Tipps

Statt Aprikosen passen auch Feigen und wer sich bei anderen Rezepten noch nicht an Rosinen satt gegessen hat, kann auch diese verwenden.

Wer will, kann auch noch einige gemahlene bittere Mandeln und oder noch 50 g gehackte Mandeln in den Teig geben.

Schlagwörter: , , , , ,

 

  • Archiv