Rote-Bete-Püree

Posted by herbert - Januar 8th, 2010

Hier ein weiteres Rezept aus meinem diesjährigen Dreikönigsmenü, das wieder sehr gut angekommen ist.

Einfach, attraktiv und unglaublich gut, das gilt für das Püree.

150 g Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und sofort in 200 ml Gemüsebrühe geben.

300 g rote Bete in dickere Scheiben schneiden und zu den Kartoffeln geben, aufkochen und ca. 15-20 min köcheln lassen, dann mit ganz wenig Flüssigkeit pürieren oder durch ein Sieb streichen.

In dem Topf 50 g Butter erhitzen, das Püree dazugeben, alles gut verrühren, mit Kräutersalz, Pfeffer, Muskat und Majoran würzen. Mit einigen Tropfen Sahne und/oder Schnittlauch garniert servieren.

Wer will, kann noch geriebenen Käse oder gemahlene Nüsse unterrühren oder gekochte und zerdrückte Maronen oder saure Sahne.

Schlagwörter: , , , ,

Süßkartoffel-Kohlrabi-Püree

Posted by herbert - April 8th, 2008

Ich liebe Pürees, hier eins mit Kohlrabi aus meinem Süßkartoffelbuch:

750 g Süßkartoffeln mit 250 g Kartoffeln in Salzwasser    aufkochen und ca. 20 – 25 min köcheln lassen.

Währenddessen ½ Zwiebel sehr fein würfeln und 100 g Kohlrabi fein reiben.

50 g Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Kohlrabi kurz anbraten.

1 TL körnige Gemüsebrühe, getr. Basilikum zufügen und umrühren.

Die Süßkartoffel und die Kartoffeln durch die Kartoffelpresse in den Topf drücken, unter Rühren 1-2 min köcheln lassen.

30 g Butter und 80 ml Sahne      zufügen und gut durchrühren. Mit Kräutersalz, Paprika, Pfeffer, Muskatkräftig würzen und warm servieren.

Tipp

Kürbis oder Möhren verstärkt die appetitliche Farbe, Sellerie ist vielleicht noch geschmacksintensiver als Kohlrabi.

Tipp

Man kann auch noch geriebenen Käse oder gemahlene Nüsse zugeben.

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv