Sauerkrautauflauf mit Ananas

Posted by herbert - Dezember 16th, 2010

800 g Sauerkraut kleinschneiden und in 300 ml Gemüsebrühe 10 min köcheln lassen.

400 g Kartoffeln in leicht gesalzenem Wasser in ca. 25 min weichkochen, abkühlen lassen, schälen und dann würfeln.

150 g Ananas in Würfel schneiden.

1 Zwiebel fein würfeln.

2-3 EL Olivenöl erhitzen, Zwiebeln und 80-100 g gemahlene Nüsse zugeben und alles einige min anbraten. Vom Herd nehmen und mit je 80 g Schafskäse und Frischkäse gut durchmischen.

Sauerkraut, Kartoffeln und Ananas mit 250 g Schmand und 2-3 EL Sahne verrühren, mit Kräutersalz, Majoran, Pfeffer, Cayennepfeffer, Paprika und Sojasoße kräftig würzen, 3 Eier unterrühren.

Eine Auflaufform einfetten, gut die Hälfte der Sauerkrautmischung einfüllen, glatt streichen, darauf die Zwiebel-Haselnuss-Käse-Mischung verteilen, glatt streichen.

Mit der restlichen Sauerkrautmischung bedecken.

In den Ofen geben und bei 180 Grad ca. 60 min backen.

200 g Bergkäse grob raspeln und nach 30 min über den Auflauf verteilen. Nach 60 min den Ofen ausschalten und den Auflauf noch ca. 10 min im Backofen belassen und nachbacken.

Dazu passt eine Süßkartoffelsoße

Schlagwörter: , , , , ,

Sauerkraut-Spätzles-Auflauf

Posted by herbert - November 26th, 2010

Nachdem vom gestrigen Abendessen noch Sauerkraut übrig geblieben ist und ich auch für meinen Quarkstollen nicht allen Quark benötigt habe, war klar, diese beiden Zutaten werden fürs heutige Abendessen verwendet.

Hier das Rezept:

150 g Vollkornspätzle (gekauft) in Salzwasser nach Vorschrift ca. 8 min köcheln lassen, Wasser abgießen.

300 g gekochtes Sauerkraut mit 250 g Quark und den Spätzle mischen, 50 ml Sahne , 1 Ei und 1 EL Parmesan unterheben, mit Kräutersalz, Pfeffer, Curry, Paprika, Chili kräftig würzen. Eine Auflaufform gut einfetten. Die Masse einfüllen und bei 180 Grad je nach Höhe des Auflaufs 30-40 min backen. Nach  20 min den Auflauf mit Emmentalerscheiben belegen.

Schlagwörter: , , , ,

Pikanter Quarkauflauf

Posted by herbert - November 3rd, 2010

Wenn man im Urlaub in einer Ferienwohnung lebt, ist das Kochen mitunter gar nicht so einfach. Doch wenn die Küche gut ausgestattet ist, dann macht auch das Kochen Spass, sowie ich es beim folgendem Gericht hatte.

3 süßkartoffeln hp

200 g Süßkartoffeln schälen und grob raspeln.

200 g Hokkaidokürbis grob raspeln.

Beides in 150 ml Wasser aufkochen und gut 5 min köcheln, mit einer Gewürzmischung und Kräutersalz mischen.

Vom Herd nehmen, 50 ml Sahne und 50 g Parmesan unterrühren, dann 250 g Magerquark und 2 Eier gut einrühren.

Ein Auflaufform gut einfetten, die Quarkmasse einfüllen und glattstreichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 40-45 backen, nach 30 m 2-3 Scheiben Edamer darüberlegen und mitbacken.

Schlagwörter: , , ,

Herbstlicher Weckauflauf

Posted by herbert - September 18th, 2010

Nein, dieser Auflauf hat nichts mit dem morgendlichen Wecken zu tun, sondern mit Wecken, wie bei uns  Schwaben die Brötchen heißen.

2 altbackene Vollkorn-Wecken kleinschneiden, in eine schmale, hohe Schüssel geben und dann soviel Milch zugeben, dass die kleingeschnittenen Wecken gerade bedeckt sind, einige Stunden einweichen, gelegentlich mit einem Stampfer zusammendrücken.

500 g Zucchini grob raspeln, 300 g Hokkaido-kürbis grob raspeln, 100 g Lauch in 1 cm breite Streifen schneiden. In einem Topf 150 ml Gemüsebrühe erhitzen, das Gemüse hineingeben und 2-3 min köcheln lassen.

Dann das Gemüse mit den eingeweichten Wecken, 250 g Quark, 2 – 3 Eier und 50 – 100 g Vollkornweckmehl (Sie kennen das vielleicht unter dem Begriff Semmelbrösel) vermischen, mit Sojasoße, Paprika, Chili, Kräutersalz und Pfeffer kräftig würzen.

Alles in eine gefettete Auflaufform geben, glattstreichen und im Backofen bei 180 Grad ca. 40-50 min backen, je nach Dicke des Auflaufs, nach 30 min 2-3 Scheiben Gouda darüberlegen und fertig backen.

Schlagwörter: , , , ,

Gemüseauflauf mit dreierlei Käse

Posted by herbert - Januar 10th, 2010

Gestern war wieder so ein Tag, an dem ich die Gemüsereste von unserem Dreikönigsmenü endgültig aufbrauchen wollte und das ist dabei herausgekommen und der Kommentar meiner Frau war, das Rezept musst du aufschreiben, was hiermit auch geschehen ist.

150 g Weißkohl fein schneiden und in Erdnussöl anbraten, dann 200 ml Gemüsebrühe zugießen und 10 min köcheln lassen.

300 g Kürbis grob raspeln, 150 g Mairübchen würfeln, 1 Fenchelknolle in feine Scheiben schneiden, 100 g Lauch in 1 cm breite Streifen schneiden, nach 5 min zum Kohl geben und die letzten 5 min mitgaren.

Mit Kräutersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Majoran, Sojasoße, Muskat kräftig würzen.

200 g Vollkorn-Makkaroni nach Vorschrift al dente kochen.

Gemüse und Nudeln mischen, etwas abkühlen lassen, 100 g Schafskäse und 100 g Mascarpone sowie 3 Eier unterrühren.

Eine Auflaufform einfetten, die Masse einfüllen und glattstreichen. Mit 3 Scheiben Frankendammer gut bedecken. Im Backofen bei 1800 je nach Höhe des Auflaufs 50-60 min backen.

Schlagwörter: , , , ,

Kühlschrank-Aufräum-Menü

Posted by herbert - Dezember 6th, 2009

Heute habe ich mal im Kühlschrank nachgeschaut, was dringend verarbeitet oder gegessen sein muss.

Die gekochten Kartoffeln von gestern,  der Rest des Chicoree von gestern und noch ein paar Pilze, die letzten Reste von Sellerie, Pastinake, Weißkohl, Lauch und 3 Radieschen, je eine halbe Plastikdose Mascarpone und Topfen und auch die Orange sollte nicht mehr lange halten.

Was damit tun?

Einen Salat und ein Auflauf wurden es, nachdem ich noch etwas Käse, Kürbis  und ein Ei dazugegeben habe.

Den Weißkohl sehr fein schneiden, in wenig Gemüsebrühe 10 min dünsten, nach 5 min kleingeschnittenen Lauch und grob geraspelten Kürbis zugeben, mit Kräutersalz, Pfeffer, Muskat und Cayennepfeffer würzen.

Die gekochten Kartoffeln schälen und grob raspeln, mit dem Gemüse, Mascarpone und etwas Topfen sowie 1 Ei zugeben und alles gut verrühren. In einer gefetteten Auflaufform geben und mit 2 Scheiben Emmentaler belegen, im Backofen bei 180 Grad ca. 30-35 min backen.

Davor einen Salat

Den Sellerie und die Pastinake fein reiben, mit Topfen, frischgepressten Orangensaft, Sonnenblumenöl vermischen, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen, Chicoreeblätter sehr fein schneiden, die Radieschen in dünne Scheiben schneiden, ebenso die Pilze, alles gut durchmischen.

Ein toll schmeckendes Abendessen.

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv