Kokoswindbeutel mit Orangensahne

Posted by herbert - Januar 13th, 2016

200 ml Kokosmilch mit 80 g Butter und 1 Prise Salz aufkochen.

160 g Weizen fein mahlen. Wenn die Kokosmilch kocht, kurz vom Herd nehmen, das Vollkornweizenmehl auf einmal dazugeben.

Wieder auf die Platte stellen, gut durchrühren, bis sich ein Kloß und eine weiße Schicht am Topfboden entsteht. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen, dann nach und nach 4 Eier einarbeiten, dabei darf das nächste erst verwendet werden, wenn das vorige komplett verarbeitet ist. Zuletzt noch 1 TL Backpulver unterrühren.

Den Backofen auf 225 Grad vorheizen.

Ein Backblech gut einfetten oder Backpapier verwenden, mit 2 Kaffeelöffeln Häufchen aufs Blech setzen.  In den Backofen geben, nach 5 min die Temperatur auf 200 Grad reduzieren. 20-25 backen, Backofentür in dieser Zeit auf keinen Fall öffnen.

Die Windbeutel herausnehmen, sofort aufschneiden und abkühlen lassen.

3 Orangen auspressen, 1 Orange gut schälen, alles Weiße entfernen, in Spalten teilen, die Haut abziehen und in kleine Stücke schneiden.

Den Orangensaft mit 2 TL Honig aufkochen, 1 TL Pfeilwurzelmehl in 2-3 EL Wasser oder Orangensaft auflösen, zum Saft geben, unter Rühren nochmals aufkochen, über die Orangenstücke geben. Abkühlen lassen.

250 ml Sahne mit Vanille sehr steif schlagen, die Orangenmasse unterheben und die Windbeutel damit füllen.

 

Schlagwörter: , , ,

Vielerlei-Pizza

Posted by herbert - Januar 25th, 2015

Hier einmal der Boden und die Soße für die Hälfte der Pizza und 1/6 des Obendrauf

 

400 g Weizen fein mahlen, mit 1 TL Honig, 1 P. Trockenhefe, 2 EL Olivenöl, 4-5 EL Mineralwasser, 1 Ei und Kräutersalz 5-10 min zu einem Teig kneten.

Kurz ruhen lassen. Dann auf 1 gefetteten Backblech auswellen und bei 180 Grad ca. 8-10 min vorbacken

 1 kleine Zwiebel und 5 g Ingwer kleinschneiden und in 2 EL Olivenöl anbraten.

200 g Kürbis in Stücke schneiden und mit 100 ml Gemüsebrühe dazugeben.

10 min dünsten, mit Kräutersalz, Paprika, Pfeffer kräftig würzen und mit wenig Flüssigkeit pürieren. Ggf. noch etwas Gemüsebrühe zugeben, damit die richtige Konsistenz zum Verteilen auf dem Boden entsteht

Auf der Hälfte des Pizzabodens verteilen

 

1 Spaghettipizza

100 g Vollkornspaghetti in der Mitte durchbrechen und in leicht gesalzenem Wasser sehr weich kochen.

1 Frühlingszwiebel in feine Streifen schneiden, 50 g Champignons blättrig schneiden und in Butter anbraten und einige min dünsten.

Spaghetti abgießen und mit den Zwiebelstreifen mischen, auf 1/3 der Kürbiscreme verteilen.

Mit geriebenem Emmentaler möglichst deckend bestreuen

 

Schlagwörter: , , , ,

Gebackene Spinatnocken

Posted by herbert - Mai 5th, 2014

1/2 kl. rote Zwiebel und 5 g Ingwer fein hacken, in 1-2 El Sonnenblumenöl kurz anbraten.

250 g Spinat waschen, Stiele entfernen, mit wenig Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben, dünsten, bis der Spinat in sich zusammenfällt.

Herausnehmen, abtropfen lassen und etwas auspressen. Dann kleinschneiden.

250 g Quark mit 4-5 EL Vollkornweizenmehl, 1 Ei und 50 g zerdrückten Schimmelkäse mischen, mit Kräutersalz, Pfeffer und Paprika kräftig würzen, dann den Spinat unterziehen.

Eine flache Auflaufform gut einfetten, mit einem Löffel Nocken aus dem Teig abstechen und nebeneinander in die Form setzen.

Bei 180 Grad ca. 25 min backen, wer will, kann die letzten 10 min die Nocken auch noch mit geriebenen Käse bestreut, backen

Dazu gab es bei uns bunten Kartoffelsalat

Schlagwörter: , , ,

Vollkorn-Baguette

Posted by herbert - Dezember 17th, 2013

400 g Dinkel fein mahlen, 300 g davon mit 1/2 TL Honig, 1 Päckchen Hefe und 250 ml warmem Wasser zu einem Teig verrühren.

3-4 Stunden an einem kühlen Ort quellen lassen.

Dann das restliche Vollkornmehlmehl und 1 TL Kräutersalz zufügen. Gut 5 min kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur weiter quellen lassen.

Nochmals kurz durchkneten, ggf. noch etwas Mehl oder falls der Teig zu trocken ist, noch 1 EL saure Sahne zugeben.

Mit angefeuchteten Händen den Teig teilen, und aus beiden Teilen einen langen, ca. 5-6 cm dicken Laib formen.

Mehrmals schräg einschneiden, auf ein gefettetes Blech legen, nochmals einige min gehen lassen.

Backofen auf 180 g vorheizen.

Laibe mit Wasser bestreichen und 10 min backen, dann nochmals mit Wasser bestreichen und weitere 10 min backen, dann mit Sonnenblumen- oder Olivenöl bestreichen und in weiteren 10 min fertigbacken, kurz noch im ausgeschalteten Ofen nachbacken.

Fertig

Schlagwörter: , , , ,

Gedeckter Zwetschgenkuchen

Posted by herbert - September 16th, 2013

300 g Weizen fein mahlen und mit 2 TL Backpulver mischen.

150 g Butter mit 120 g Honig und 50 ml Sahne schaumig rühren.

2 Eier trennen, die beiden Eigelbe nach und nach in die Butterhonigmasse geben, dann noch 2 Eier.

Das Vollkornweizenmehl dazugeben und alles gut verrühren, mit etwas Salz und Vanille würzen.

Die Hälfte des Teigs in eine gefettete Springform geben, glattstreichen und bei 180 Grad ca. 8 min vorbacken.

In dieser Zeit 5-600 g Zwetschgen halbieren und entsteinen.

Den Boden eng mit den halbierten Zwetschgen belegen.

Die beiden Eiweiße steif schlagen, mit 50 ml Sahne in den restlichen Teig einrühren. Die Masse löffelweise über die Zwetschgen geben.

Im Ofen nochmals 20-25 min backen, die letzten min ggf. abdecken. Bei ausgeschaltetem Ofen noch einige min nachbacken.

Herausnehmen und abkühlen lassen

Schlagwörter: , , , , ,

Apfelkuchen mit Mascarpone

Posted by herbert - Januar 11th, 2013

230 g Weizen fein mahlen, mit 100 g Butter, 80 g Honig, 4-5 EL Mineralwasser zu einem glatten Teig verarbeiten, den Boden einer Springform damit auslegen und 2 cm hohen Rand anarbeiten.

600 g Äpfel schälen, Kerngehäuse herausschneiden und in größere Stücke schneiden.

200 ml Apfelsaft und 1 EL Honig erhitzen, die Apfelstücke darin einige min dünsten. Dann herausnehmen und abtropfen lassen. Auf dem Boden verteilen.

250 g Mascarpone, 125 g Quark, 1-2 EL Honig, 3 Eier und 2-3 EL Sahne verrühren, mit Zimt würzen und über die Apfelstücke gießen.

Bei 180 Grad ca. 40 min backen und bei ausgeschaltetem Ofen einige min nachbacken.

Herausnehmen und komplett auskühlen lassen.

Tipps

Wer die Äpfel knackig liebt, kann auf das Dünsten verzichten.

Schlagwörter: , ,

Endlich

Posted by herbert - Juli 11th, 2012

Eigentlich bin ich voll im Stress, ich habe diese Woche 3 Diavorträge zu halten, ich muss einen Workshop über Projektmanagement vorbereiten und die Unterlagen in wenigen Tagen abliefern. Ich bin dabei, einige Reiseberichte druckfähig zu gestalten und im Garten gibt es immer Arbeit.

Aber die Stachelbeeren sind endlich reif und da musste ich die heute morgen als Erstes pflücken und dann einen Kuchenbacken.

Hier das Rezept

200 g Weizen fein mahlen, mit 30 g Leinkuchenmehl mischen, mit 1 Ei, 80 g Butter, 50 g Honig und 2-3 EL Milch zu einem Teig verrühren. Etwas ruhen lassen.

6-700 g Stachelbeeren in 2 EL Honig und 1 EL Wasser oder Fruchsaft einige Minuten dünsten.

Mit dem Teig den Boden einer Springform auslegen und einen knapp 3cm hohen Rand anarbeiten.

 Die Stachelbeeren etwas abtropfen lassen und auf dem Boden verteilen.

Aus 200 g Frischkäse, 50-80 ml Sahne, 2-3 Eier und 1 EL Leinkuchenmehl einen Guß herstellen, mit Vanille oder Zimt würzen und über die Stachelbeeren gießen.

Im Backofen bei 180 Grad ca. 35-40 min backen, am Schluss ggf. abdecken, dann noch 10 min im ausgeschalteten Backofen nachbacken.

Erkalten lassen und genießen.

Schlagwörter: , , ,

Käse-Pilzauflauf

Posted by herbert - Juni 6th, 2012

 

Jetzt wird es wieder mal Zeit für ein Vollwertrezept, diesmal ein leicht abgewandeltes aus meinem Pilzbuch, denn heute verwende ich Möhren statt Kürbis, wie im Buch beschrieben.

0,4 l Wasser mit  100 g Butter, Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat aufkochen.

250 g Dinkel und 100 g Roggen fein mahlen und mit 2-3 TL Backpulver mischen, unter Rühren ins kochende Wasser geben und vom Herd nehmen.

Etwas abkühlen lassen, nach und nach 4-5 Eier einrühren.

200 g Möhren fein raspeln,

300 g Pilze fein schneiden,

300 g Bergkäse reiben, alles unter den Teig mischen und in eine gefettete Auflaufform geben, bei 1750 ca. 1 Stunde backen.

Tipps

Im Sommer kann man auch Zucchini oder klein gewürfelte, evtl. geschälte Tomaten statt der Möhren verwenden.

Schlagwörter: , , , ,

Linzer Torte

Posted by herbert - März 19th, 2012

 

 Heute mal wieder ein Rezept aus meinem Vollkornkuchenbuch

Österreich verdanken wir eine Vielzahl excellenter Kuchen, das folgende Rezept stammt einmal nicht aus Wien, sondern aus der Hauptstadt des Bundeslandes Oberösterreich.

100 g Honig mit 125 g Butter, 1 Ei, 1 TL Zimt, 1 Msp. gem. Nelken, 1 Tl abgeriebene Zitronenschale schaumig rühren.

300 g Weizen fein mahlen, mit´125 g Haselnüssen und´1 gehäuften TL Backpulver mischen und mit 5 -6 El Milch zu der Schaummasse geben und alles gut verrühren und 30 min kalt stellen.

2/3 des Teiges in einer Springform auslegen, mit 150 g Himbeermarmelade bestreichen. Den restlichen Teig auswellen und in gut 1 cm breite Streifen schneiden und damit den Kuchen gitterförmig belegen.

1 Eigelb verrühren und das Gitter damit bestreichen. Bei 200 0 ca. 30 min backen.

Tipp

Auch andere Marmelade nach Ihrem persönlichen Geschmack eignet sich, auch können Sie den offenen Zwischenraum des Gitters mit Kokosflocken bestreuen, dass ich natürlich Sanddorn bevorzuge, wird wohl niemand wundern, der schon öfters hier nach Rezepten geschaut hat

Schlagwörter: , , ,

Gemüsekuchen

Posted by herbert - März 8th, 2012

Das folgende Rezept kann man natürlich auch nur mit einer oder zwei Gemüsesorten herstellen, aber ich liebe die Vielfalt und nicht zuletzt hatte ich eben verschiedene Gemüse in der Küche vorrätig.

220 g Weizen fein mahlen, mit 1 TL Backpulver mischen, dann mit 80 g Butter, 100 ml Mineralwasser und Kräutersalz zu einem Teig verarbeiten, ggf. noch etwas Mineralwasser zugeben.

In einem Springform den Boden auswellen und einen gut 2 cm hohen Rand anarbeiten.

50 g Sellerie grob raspeln, 100 g Broccoli in feine Röschen teilen, beides in 200 ml Gemüsebrühe 5 min dünsten.

200 g Kürbis grob raspeln und 50 g Lauch in dünne Streifen schneiden, zu dem anderen Gemüse geben und alles nochmals 5 min dünsten.

Das gedünstete Gemüse mit 250 g Quark, 50 g geriebenen Käse und 2 Eiern mischen, mit Sojasoße, Kräutersalz, Pfeffer, Paprika und Oregano kräftig würzen.

Dann auf dem Kuchenboden verteilen und glattstreichen.

Bei 180 Grad ca. 40 min backen und im ausgeschalteten Ofen noch 10 min nachbacken lassen.

Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und servieren.

Schlagwörter: , , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv