Hefekleingebäck mit Stachelbeeren

Posted by herbert - Juli 27th, 2016

Leider haben meine Stachelbeersträucher dieses Jahr nur wenige Beeren, sodass es kaum zu einem Kuchen reicht. Daher habe ich mich heute entschieden, nur eine kleine Hefestücke mit Stachelbeeren zu belegen.

Hier das Rezept

425 g Dinkel fein mahlen, mit 50 g Butter, 2 EL Milch und 1 Ei sowie 50 g Honig und 1 Päckchen Trockenhefe gut 5 min zu einem Teig kneten, an einem warmen Ort ca. 30-45 min gehen lassen.

Dann den Teig in 8 Teile teilen, diese ausrollen und mit einem leichten Rand versehen.

500 g Stachelbeeren mit 1 EL Honig und 100 ml Trauben- oder Apfelsaft aufkochen und auf dem ausgeschalteten Herd 5 min dünsten. Stachelbeeren in einem Sieb gut abtropfen lassen und auf die Hefestücke geben.

250 g Magerquark mit 50 g Honig und 2-3 El des gekochten Safts vermischen, dann 2-3 Eier und Zimt unterrühren. Löffelweise über die Stachelbeeren geben.

Im Backofen bei 180 Grad ca. 15-20 min backen, herausnehmen, abkühlen lassen und genießen.

Schlagwörter: , , , ,

Kürbis-Apfel-Mus

Posted by herbert - Oktober 26th, 2013

Wie Sie wissen, liebe ich es verschiedene Zutaten miteinander zu kombinieren und meist geht es auch gut. Letzthin allerdings habe ich ein Apfelmus mit Mango gekauft und das hat mir überhaupt nicht geschmeckt.

Deshalb bin ich wieder auf eine Eigenproduktion mit Kürbis umgestiegen.

Hier das Rezept:

1 EL Honig mit 20 g Butter und 1-2 EL Traubensaft erhitzen.

200 g Hokkaidokürbis mit der Schale klein würfeln und in die heiße Flüssigkeit geben und 8-10 min köcheln lassen.

1 kleinen Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden, dazugeben und die letzten 5 min mitkochen lassen,

Alles pürieren und in ein Schraubglas füllen und erkalten lassen.

 

Gut geschmeckt hat mir das Mus  im Müsli, zu Pfannkuchen oder aufs Brot auch mit Kiwi statt dem Apfel.

Schlagwörter: , , ,

Traubentorte

Posted by herbert - September 17th, 2012

4 Eier trennen, Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen.

Eigelb mit 1-2 EL Wasser, 80 g Honig, Vanille, Zimt zu einer dicken Creme schlagen.

1 TL Backpulver mit 175 g Dinkelvollkornmehl mischen und langsam in die Creme einarbeiten, dann den Eischnee vorsichtig unterheben.

Den Boden einer Springform mit Backpapier belegen, dann den Teig in die Springform geben und glattstreichen.

Bei 225 Grad ca. 10 min backen, dann auf 180 Grad herunterschalten und weitere 5-8 min backen. Herausnehmen, umdrehen und das Backpapier vorsichtig abziehen und auskühlen lassen.

Den Boden der Höhe nach teilen.

200 g Frischkäse mit 2 TL Honig, 3 EL Sahne verrühren, mit Zimt und Ingwer würzen. Ein Drittel der Masse auf die eine Schnittfläche des geteilten Bodens streichen, dann die 2. Platte darüberlegen. Die 2. Platte oben mit dem 2. Drittel der Masse bestreichen.

Dann 5-600 g kernlose Trauben auf der Masse verteilen.

Den Rand der Springform wieder um die Torte legen.

250 g weißen Traubensaft erhitzen, 2 TL Johannisbrotkernmehl einrühren und dann löffelweise über die Trauben geben.

Wenn der Guß festgeworden ist, den Rand wieder entfernen und den Tortenrand mit dem Rest der Frischkäsemasse bestreichen.

Schlagwörter: , , , ,

Erdbeertorte

Posted by herbert - Mai 15th, 2011

 Nachdem die roten Früchtchen jetzt auch aus deutschen Landen erschwinglich sind, habe ich gestern auf dem Markt zugeschlagen und soviel gekauft, dass neben dem nebenher oder zum Müsli essen, auch genügend Beeren für eine Torte vorhanden waren.

175 g Weizen fein mahlen.

4 Eier trennen, die Eigelbe mit 4 EL Wasser und 80 g Honig schaumig rühren, das Vollkornmehl mit 1 gehäuften TL Backpulver mischen und mit der Schaummasser verrühren.

Das Eiweiss sehr steif schlagen und vorsichtig in den Teig einarbeiten.

Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, den Teig darauf verteilen und glatt streichen.

Bei 180 Grad ca. 20 min backen und im ausgeschalteten Ofen noch einige min nachbacken.

Herausnehmen, auf ein Kuchengitter stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen, erkalten lassen.

100 g Schmand mit 50-80 g Obstmus gut verrühren und den Boden damit bestreichen.

5-600 g Erdbeeren dicht darauf legen, größere Beeren halbieren.

250 ml weissen Traubensaft aufkochen. 1 gehäufter TL Agar-Agar in wenig Flüssigkeit auflösen, in den Traubensaft einrühren, nochmals aufkochen und kurz köcheln lassen. Vom Herd nehmen und löffelweise über die Erdbeeren gießen, dass diese gerade bedeckt sind.

Erkalten lassen und genießen.

Schlagwörter: , , , ,

Apfelsaft-Zimtsoße

Posted by herbert - Juni 11th, 2010

Nachdem ich schon mindestesns zwei der Rezepte, die ich – wie gestern geschrieben – einer Schulzeitung zur Verfügung gestellt habe, schon hier im Blog vorgestellt habe, möchte ich ein weiteres Rezept präsentieren, die Soße passt sehr gut zu den überbackenen Süßkartoffeln mit Erdbeeren.

 

Schnell, lecker und vegan, so kann man das Rezept charakterisieren.

 

450 ml Apfelsaft mit 1 TL Zimt aufkochen.

30 g Dinkelvollkorngrieß einrühren, einige min köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren und warm servieren.

Tipps:

Sehr gut schmeckt die Soße auch mit weißem oder roten Traubensaft, den letzteren sollte man allerdings nicht gerade zu roten Früchten verwenden.

Natürlich kann man die Soße auch mit Milch (dann ist sie aber für Veganer nicht mehr geeignet) zubereiten oder statt Zimt Bourbon-Vanille verwenden. 

Die Rezepte stammen aus dem Kochbuch „Süßkartoffel-Vielfalt mit Pfiff“, erschienen im wabe-verlag, ISBN 978-3-937187-06-8, € 7,90

Schlagwörter: , , ,

Mein Wandertrunk

Posted by herbert - Juli 1st, 2009

Mineralwasser ist zwar sehr gut beim Wandern geeignet, aber nicht mein Geschmack, Saftschorle schmeckt mir schon eher, aber am liebsten trinke ich eine Mischung aus Früchtetee mit Saft.

700 ml Wasser aufkochen und 2-3 Beutel Früchtetee oder 2-3 TL losen Früchte damit übergießen. Nach 3 min 300 ml roten Traubensaft dazugießen und nach weiteren 3-4 min die Teebeutel entfernen oder das Getränk abseihen und in eine Kunststoffflasche (ist am leichtesten und das ist beim Wandern nicht unwichtig) füllen und abkühlen lassen.

Derzeit ist mein absoluter Lieblingstrunk ein Sanddorn-Früchtetee.

Sie können auch weißen Traubensaft oder Apfelsaft verwenden, bei entsprechender Wahl des Früchtetees auch Orangensaft.

Wenn es dann so richtig heiß ist und Ihnen vielleicht der Schweiß herunterläuft, dann ist das Getränk einfach herrlich.

Schlagwörter: , , , ,

Mangopudding mit Lebkuchencreme

Posted by herbert - Februar 9th, 2008

Hier ein Rezept aus meinem Kochbuch „Desserts & mehr – vollwertige Süßspeisen mit Pfiff“, aber keine Angst, ich werde nicht nur Süßes hier vorstellen.

  1 Mango schälen, 2/3 pürieren, 1/3 in kleine Stücke schneiden, mit ca. 250 ml weißen Traubensaft  auf insgesamt 450 ml Menge auffüllen und aufkochen. 50 ml Traubensaft  mit1 Päckchen Bio-Vanillepudding und 1 EL Honig verrühren, in die kochende Obstmischung einrühren, kurz aufkochen und vom Herd nehmen. Vier breite Dessertschalen mit kaltem Wasser ausspülen, die heiße Mangomasse einfüllen, glatt streichen, abkühlen lassen und in Kühlschrank stellen. 100 ml Milch  mit ½ Päckchen Bio-Mandelpudding und1 EL Honig verrühren, 250 ml Milch aufkochen, dann das angerührte Puddingpulver mit 1 TL Lebkuchengewürz einrühren, kurz aufkochen, vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen, die Creme auf dem Mangopudding verteilen und mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit 50 g Mandelblättchen  garnieren.  Tipp Da sich ein halbes Päckchen Pudding so schlecht abmessen lässt, nehme ich immer die doppelte Menge Milch und stelle die restliche Creme beiseite und stelle sie dann zum Nachfassen auf den Tisch.

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv