Indisches Kartoffelcurry

Posted by herbert - Oktober 15th, 2016

Cover KürbisbuchHier ein Rezept aus meinem Kürbiskochbuch:

Vor vielen Jahren habe ich bei einem indischen Koch einen Kochkurs mitgemacht und seitdem koche ich gerne indisch inspiriert.

1 Zwiebel fein würfeln, 10‑15 g Ingwer in dünne Streifen schneiden, beides mit 1‑2 getrockneten Chilischoten und einigen Koriandersamen in etwas

Erdnussöl anbraten.

400 g Kartoffeln und 200 g Süßkartoffeln schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden, die Süßkartoffelwürfel dürfen auch größer sein.

Mit 500 ml Wasser zu den Ingwerzwiebeln geben. 2 Kardamomkapseln zugeben und mit Paprika, Kurkuma und Kreuzkümmel würzen. Aufkochen und gut 10 min köcheln lassen.

In der Zwischenzeit 100 g roten Rettich, 250 g Hokkaidokürbis, 100 g Kohlrabi würfeln und zu den Kartoffeln geben, nochmals 5 min köcheln lassen.

Dann 100 g Lauch in Streifen schneiden und kurz mitkochen. Mit Kräutersalz, schwarzem Pfeffer abschmecken. Kardamomkapseln herausnehmen und servieren.

Tipps:

Dazu passt mit Nelken gewürzter Basmati-Naturreis und mild gewürzten Joghurt, den Sie noch mit geriebener Gurke verfeinern können.

Veganer nehmen pürierten Tofu.

Schlagwörter: , , , ,

Süßkartoffelkochbuch

Posted by herbert - Oktober 13th, 2016

titelseite hp KopieVor einigen Tagen habe ich mal die Restbestände meines Süßkartoffelkochbuchs mal zusammengezählt und festgestellt, so lange reicht das nicht mehr.

Jetzt bin ich dabei, das Manuskript zu überarbeiten, denn ich will auf das Format A5 umstellen, einige Tipps und Rezepte dazu fügen, aber auch schauen, ob ich bei den einzelnen Rezepten etwas verändern sollte.

Dies wird allerdings dazu führen, dass ich das Buch wohl nicht mehr um den gleichen Preis wie bisher anbieten kann, ich vermute mal, es wird um mindestens 1 Euro teurer. Das ist zwar schade, aber ich hoffe, dass der Verkauf nicht zu sehr darunter leiden wird. Wer noch günstig kaufen will, sollte dies bald machen, am besten hier

Schlagwörter: , , ,

Süßkartoffel-Tofu-Suppe

Posted by herbert - April 30th, 2016

400 g Süßkartoffeln schälen und klein würfeln,

100g Tofu klein würfeln

100 g Sellerie klein würfeln, alles in 300 ml Gemüsebrühe aufkochen und 10 min köcheln lassen, mit 1/2 Tl Sojasoße, Marsala, Paprika, Muskat und Majoran kräftig würzen.

100 g Lauch in dünne Streifen schneiden, dazu geben und alles gut umrühren, nochmals 5 min köcheln lassen, mit Kräutersalz abschmecken und servieren.

Ich nehme gerne noch 2-3 EL Naturjoghurt dazu und ggf. noch 1/2 EL Obstessig.

Schlagwörter: , , , , ,

Süßkartoffel-Blumenkohl-Curry

Posted by herbert - Februar 10th, 2016

1 kl. Zwiebel fein hacken, ebenso 10 g Ingwer. beides mit 1/2 TL Senfkörner, etwas kleingeschnittener Peperoni in 2-3 EL Sonnenblumenöl anbraten, dann 30 g geriebene Mandeln zugeben, alles gut verrühren, mit Paprika, Pfeffer, Muskat, Marsala und Majoran würzen.

250 g Süßkartoffeln und 150 g Kartoffel schälen und in Scheiben schneiden, in die große Pfanne zum angebratenen geben und mit 400 ml Gemüsebrühe ablöschen, 30 g Tomatenmark zufügen und zugedeckt gut 20 min köcheln lassen, gelegentlich umrühren, falls erforderlich noch etwas Flüssigkeit zugeben.

400 g Blumenkohl in Röschen teilnehmen und nach 10 min in die Pfanne geben. 200 g Lauch in feine Streifen schneiden und die letzten 5 min mitbraten. Dann mit Käutersalz würzen.

Wenn Sie noch Basmatireis dazu servieren, darf ruhig noch etwas Flüssigkeit im Curry sein, wenn nicht, dann kochen Sie das Gemüse bei hoher Hitze offen unter Rühren noch etwas ein.

Schlagwörter: , , , ,

Rote Bete Gemüse

Posted by herbert - Dezember 11th, 2014

400 g rote Bete in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden, 5 g Ingwer fein hacken und in 250-300 ml Gemüsebrühe ca. 25 min dünsten.

1 Fenchelknolle in dünne Streifen schneiden und nach 15 min zu den roten Beten geben und mitkochen.

100 g gekochte Süßkartoffel zerdrücken oder pürieren und mit 100 g Schmand mischen, kräftig mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika kräftig würzen.

Das Gemüse herausnehmen und abtropfen lassen. Die Flüssigkeit auffangen und nach und nach mit der Schmandmischung verrühren.

Dann das Gemüse in die Schmandmischung einrühren und servieren.

Dazu passt Reis, Nudeln oder Kartoffeln

 

Schlagwörter: , , ,

Renaissance meines Süßkartoffelbuchs?

Posted by herbert - Dezember 9th, 2014

titelseite hp KopieIn der letzten Zeit war es ziemlich ruhig, es gab nur selten Bestellungen für dieses Kochbuch. Aber in den letzten 4 Tagen trudelten 4 Bestellungen ein. Ob dies damit zusammenhängt, dass ich hier und in einem weiteren Blog auf das Buch als mögliches Weihnachtsgeschenk hingewiesen habe?

Wenn das so weitergeht und ich hoffe natürlich, dass dies so ist, dann muss ich bald mal in mein Lager schauen, wie viele Bücher ich noch habe.

 

Schlagwörter: , , ,

Bolo da Caco

Posted by herbert - Juli 23rd, 2013

Diese madeirische Spezialität haben wir in einem Kräuterrestaurant in Rathsdorf zwischen Wriezen und Bad Freienwalde entdeckt und als sehr lecker empfunden. Da ich das Fladenbrot nachbacken wollte, habe ich im Internet recherchiert und viele ganz unterschiedliche, aber alles angeblich original Rezepte gefunden.

Hier mein vollwertiges Rezept.

250 g gekochte Süßkartoffeln pürieren oder mit der Gabel fein zerdrücken.

250 g Dinkel fein mahlen, mit 4 g Trockenhefe (= etwas mehr als 1/2 Packung) mischen, beides zum Süßkartoffelpüree geben und unter Zugabe von Kräutersalz zu einem Teig verkneten.

Wenn der Brotteig nach gut 5 min kneten zu fest ist, dann kann man vorsichtig noch 1 EL Mineralwasser zugeben. Aber nicht gleich zu Anfang, denn bei meinem ersten Versuch habe ich zu Anfang noch 2 EL Mineralwasser dazugegeben, da wurde der Teig zu weich und er blieb auch nach dem Backen innen noch etwas feucht.

Den Teig 15-30 min an einem warmen Ort gehen lassen, was derzeit ja nicht schwierig ist, dann Brötchen formen und im Backofen bei 200 g ca. 20-25 min backen. Herausnehmen, leicht abkühlen lassen und noch lauwarm genießen.

Schlagwörter: , , , ,

Überbackene Spinatpfannkuchen

Posted by herbert - April 16th, 2013

200 g Dinkel fein mahlen. 1 Süßkartoffel (ca. 250 g) in 30-35 min weichkochen.

Von 250 g Spinat die Stiele abschneiden, die Blätter in wenig Gemüsebrühe dünsten, bis sie in sich zusammenfallen, dann pürieren. 150 g Spinatpüree zum Dinkelmehl geben, ebenso 2-3 Eier, 150 ml Milch und soviel Mineralwasser (Medium), dass ein flüssiger Teig entsteht, mit etwas Kräutersalz würzen. 15 min quellen lassen. Dann 6-8 große oder 10-12 kleinere Pfannkuchen in der Pfanne ausbacken, die Pfannkuchen müssen sich noch rollen lassen.

1 kleine rote Zwiebel fein hacken, in Butter anbraten.

100 g Champignons klein hacken und dann zu den Zwiebel geben, kurz mitbraten.

Die Süßkartoffel durch eine Kartoffelpresse drücken, mit den Pilzen und den Zwiebeln vermischen, mit Kräutersalz, Paprika, Muskat und Pfeffer kräftig würzen.

Die Pfannkuchen mit der Süßkartoffelmasse bestreichen und aufrollen, nebeneinander in eine gefettete Auflaufform legen.

Die Pfannkuchen mit 100-150 geriebenen Hartkäse bestreuen und im Backofen bei 180 Grad ca. 15 min überbacken und servieren.

 

Schlagwörter: , , , ,

Süßkartoffelauflauf

Posted by herbert - Oktober 25th, 2012

Dass ich Süßkartoffeln liebe, ist spätestens seit meinem entsprechenden Kochbuch aus meinem eigenen Verlag bekannt, doch mit Sojabohnen habe ich sie nur selten gemischt. Ein Fehler, wie das folgende Rezept deutlich macht.

250 g Süßkartoffel grob raspeln, 250 g Weißkohl in feine Streifen schneiden, in 250-350 ml Gemüsebrühe aufkochen und 5-8 min köcheln lassen.

250 g Zucchini grob raspeln, zu den Süßkartoffeln und dem Kohl geben und weitere 5 min köcheln lassen. Das Gemüse und die Süßkartoffeln in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

150 g gekochte Sojabohnen mit der aufgefangenen Gemüsebrühe nicht zu fein pürieren. Wenn die Flüssigkeit nicht ausreicht, noch etwas Kochwasser dazugeben.

Alles gut mischen, mit Kräutersalz, Muskat, Oregano, Pfeffer, Paprika, Cayennepfeffer kräftig würzen.

2 Eier einrühren und die Masse in eine gefettete Auflaufform geben und glatt streichen.

Bei 180 0 ca. 30 min backen.

80-100 g Emmentaler in dünne Scheiben schneiden und den Auflauf damit belegen.

Je nach Höhe des Auflaufs weitere 20-30 min backen, einige min im ausgeschalteten Ofen nachbacken. Herausnehmen und Servieren.

Tipps

Man kann auch einen Teil der Zucchini durch Hokkaidokürbis ersetzen oder die Sojabohnen durch Kichererbsen oder Linsen.

Schlagwörter: , , ,

Blattsalate in Süßkartoffelsoße

Posted by herbert - Mai 8th, 2012

100 g gekochte Süßkartoffeln mit der Gabel zerdrücken, mit 1 EL Apfelessig und 2 EL Rapsöl verrühren, mit Kräutersalz, Paprika und Pfeffer kräftig würzen.

Mehrere Blätter Eissalat und Radaccio in schmale Streifen schneiden, ebenso 3-4 Bärlauchblätter und etwas Schnittlauch kleinschneiden, alles mit der Marinade übergießen und gut durchmischen.

Man kann natürlich auch Chinakohl, Chicoree, Endivie dazu verwenden, auch dünne Gurken- und Radieschenscheiben kann man dazu geben.

Schlagwörter: , , ,

« Previous Entries   Next Entries »

  • Archiv