Steckrübenauflauf

Posted by herbert - Februar 9th, 2013

500 g Steckrüben grob raspeln, in 250 ml Gemüsebrühe aufkochen und ca. 10 min köcheln lassen, dann etwas abkühlen lassen.

50 g Vollkornsemmelbrösel in 150 ml Sahne einrühren und etwas quellen lassen.

Die Vollkornbrösel mit 100 g gemahlenen Mandeln, 50 g geriebenen Käse und 2 Eier zu den Streckrüben geben, mit Kräutersalz, Pfeffer, Ingwer, Paprika und Majoran kräftig würzen.

Eine Auflaufform einfetten, die Masse einfüllen und glattstreichen.

45 min bei 180 Grad backen und noch einige min bei ausgeschaltetem Ofen nachbacken, ggf. die letzten min abdecken, nach 30 min mit dünnen Käsescheiben bedecken.

 

 

Schlagwörter: , , , ,

Aufstrich mit Steckrüben

Posted by herbert - Februar 9th, 2011

Natürlich habe ich bei meinem gestrigen Rezept mehr gemacht als normalerweise zwei Menschen zum Abendessen verzehren, denn ich wollte mit dem Rest einen Brotaufstrich zaubern, allerdings war der Rest dann doch ziemlich wenig, sodass ich nun nur für wenige Tage einen Brotaufstrich bekommen habe.

Wie es geht?

Ganz einfach, den Eintopf mit Butter (Menge nach Wunsch) nochmals erhitzen, mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken und pürieren. In ein Schraubglass füllen und nach dem Erkalten im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp

Sollte der Eintopf sehr flüssig gewesen sein, muss man vielleicht etwas Flüssigkeit abgießen, damit der Aufstrich nicht zu weich wird.

Schlagwörter: , , , ,

Steckrüben-Eintopf

Posted by herbert - Februar 7th, 2011

Lange habe ich mir den Titel überlegt, denn Rüben kommen normalerweise nicht so toll an bei den Rezepten. Eigentlich schade, denn man kann so Leckeres damit zubereiten.

Das gab es gestern bei mir:

1 Zwiebel würfeln und 10 g Ingwer (wahlweise auch 1-2 Knoblauchzehen) klein schneiden, beides in 30 g Butter kurz anbraten.

400 g Süßkartoffeln und 100-150 g Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und mit 300 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben, aufkochen und 10 min köcheln lassen.

500 g Steckrüben schälen und in ca. 1 cm dicke Würfeln schneiden, 100 g Lauch in dünne Streifen schneiden, beides mit Oregano zu den Süßkartoffeln geben und weitere 10 min köcheln lassen. Es ist gewollt, dass die Süßkartoffelscheiben in der Zeit zu zerfallen beginnen.

Mit Sojasoße, Curry, Kräutersalz, Pfeffer, Chili kräftig würzen, ggf, noch etwas Gemüsebrühe zugeben und servieren.

Wer will kann noch Naturjoghurt dazu servieren oder den Eintopf mit geriebenem Käse bestreuen.

Schlagwörter: , , , ,

Gerieben, geraspelt oder gewürfelt

Posted by herbert - März 29th, 2009

 Und immer schmeckt das jeweilige Gemüse ganz anders und so kann man Salate, Rohkost oder Gemüsegerichte immer ganz individuell und unterschiedlich gestalten, selbst wenn Sie z.B. fast die identische Marinade verwenden.

Auch der Zeitaufwand ist deutlich unterschiedlich, am schnellsten geht das Raspeln, während Reiben und Würfeln mehr Zeit in Anspruch nehmen, beim Abspülen hinterher ist der Unterschied nicht gravierend, obwohl ein Schneidebrett schneller als eine Gemüsereibe zu säubern ist.

Heute habe ich mal alles klein gewürfelt, was eben zu würfeln ging, z.B. schwarzen Rettich, Möhren, gekochte Kartoffel vom Vortag, Käse und das Ganze in einer Marinade aus geriebener Steckrübe, Apfelessig, Gemüsebrühe, Sonnenblumenöl, Kräutersalz, Pfeffer und Paprika. Das Gemüse habe ich dann etwas länger ziehen lassen, ehe ich dann noch Rucola und Pilze zugefügt habe.

Schlagwörter: , , , ,

Geriebener Wintersalat

Posted by herbert - Februar 18th, 2009

 Je 80 g schwarzen Rettich, Steckrüben und Pastinaken fein reiben, 120 g rote Bete und 1 kleinen Apfel mit der Schale fein reiben. Größere Apfelschalen ggf. entfernen.

50 g Champignons klein schneiden, zum Gemüse geben

Aus 2 EL Naturjoghurt, 2 EL Gemüsebrühe, 2 EL Apfelessig, 3-4 EL Olivenöl, Kräutersalz und Pfeffer eine Marinade herstellen, über das geriebene Gemüse geben und alles gut durchmischen.

Mit etwas Kresse bestreut servieren.

Schlagwörter: , , , , ,

Gemüsepizza

Posted by herbert - Januar 31st, 2009

150 g Weizen, 100 g Roggen fein mahlen, mit 1 P. Trockenhefe, 150 ml kaltes Wasser, 2 EL Sonnenblumenöl und Kräutersalz in ca. 15 min zu einen glatten Teig kneten. Zugedeckt ca. 60 min gehen lassen.

1 rote Zwiebel grob und 5 g Ingwer fein würfeln, in 1 EL Butter anbraten. 200 g Süßkartoffeln in Scheiben schneiden und mit 125 ml Gemüsebrühe sowie 60 g Tomatenmark zu den Zwiebel geben, mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika und Basilikum kräftig würzen. Aufkochen und ca. 10 min. köcheln lassen. Pürieren.

180 g Steckrüben, 120 g Möhren und 50 g schwarzen Rettich grob raspeln, 1 Fenchelknolle ind dünne Scheiben schneiden, alles in 150 ml Gemüsebrühe aufkochen und knapp 10 min köcheln lassen, nach 5 min 50 g klein geschnittenen Lauch zugeben. Das Gemüse herausnehmen und abtropfen lassen.

Teig nochmals kurz kneten, 2 runde Pizzableche mit ca. 20 cm Durchmesser gut einfetten, den Teig in 2 Platten ausrollen und auf die Pizzableche legen, bei 180 0 ca. 10 min vorbacken.

Pizzaböden aus dem Ofen nehmen, das Püree darauf verteilen und glattstreichen. Darüber das Gemüse verteilen.

50 g Champignons in dünne Scheiben schneiden und auf das Gemüse legen.

100 g Emmentaler fein reiben, 100 g Schimmelkäse in dünne Scheiben schneiden und das Gemüse damit belegen.

Im Backofen bei 180 0 nochmals 15 min backen. Heiß servieren.

Weitere Süßkartoffelrezepte finden Sie hier  titelseite-hp-kopie.jpg

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv