Gefüllte Zucchini

Posted by herbert - Juni 30th, 2008

Wie immer habe ich nicht für diese Gerichte extra eingekauft, sondern aus den gerade vorhandenen Zutaten ein schmackhaftes Abendessen zubereitet, das wir dann im Garten bei Vogelgezwitscher verzehrten.

 

Die Menge reicht für 2 Personen, wenn es davor noch einen Salat gibt.

 

Bei je 1 mittelgroße grüne und gelbe Zucchini die Enden abschneiden und dann der Länge nach halbieren. Mit einem Kaffeelöffel das Fruchtfleisch bis auf 5-8 mm Rand herauslösen.

 

Das Fruchtfleisch fein hacken. 1 kleine Süßkartoffel schälen und ganz fein reiben. Beides mit 100 g gemahlenen Nüssen und 1 Ei vermischen.

 

80 g Emmentaler fein reiben und mit 20 g geriebenem Parmesan zur Füllung geben, mit

Kräutersalz, Pfeffer, Chili, Ingwer, Kurkuma sowie etwas Sojasauce kräftig würzen. Ist die Masse zu weich, kann man noch etwas Maismehl unterrühren.

 

Die Füllung in den ausgehöhlten Zucchini geben, diese in eine Auflaufform geben, 1 cm hoch Gemüsebrühe zugießen und dann bei 200 Grad ca. 25-30 min backen, ggf. abdecken.

 

Heiß servieren.

 

Tipps:

Wer die Zucchini ganz weich will, kann die ganzen Zucchini kurz andünsten.

 

Statt den Käse in die Füllung zu geben, kann man den geraspelten Käse auch darauf verteilen.

Schlagwörter: , , , , , ,

Pikanter Süßkartoffel-Aufstrich

Posted by herbert - Februar 25th, 2008

Bisher war der Brotaufstrich aus schwarzen Berglinsen mein absoluter Favorit, aber seit meinen letzten Einladungen ist hat ihn der pikante Süßkartoffelaufstrich abgelöst.Beim Ausprobieren der Rezepte für mein Kochbuch „Süßkartoffel – Vielfalt mit Pfiff“, wabe-verlag, ISBN 3-937183-06-5 ist es mir noch gar nicht aufgefallen, wie toll der Aufstrich wirklich schmeckt, sicher gut war er schon, sonst hätte ihn sicher nicht ins Buch übernommen.

Aber die beiden letzten Male waren meine Gäste hellauf begeistert und sie wollten gerne etwas davon mitnehmen, was ich Ihnen schweren Herzens zugestand.

 

Hier das Rezept:

 200 g Süßkartoffel 20-25 min in Salzwasser kochen. 1/2 rote Zwiebel und 100 g Lauch in 2 EL Butter kurz anbraten. Die Süßkartoffel schälen und mit 50-80 g Butter zugeben, mit 1/2 Sojasauce, Thymian und Oregano würzen, alles erhitzen, bis die Butter verlaufen ist. Alles pürieren, mit Kräutersalz, frisch gemahlenem Pfeffer, Rosenpaprika kräftig würzen, in ein Schraubglas füllen und erkalten lassen, dann im Kühlschrank aufbewahren.

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv