Bunter Herbstsalat

Posted by herbert - September 4th, 2012

Seit meiner Zeit als Betreiber des damaligen Restaurants „Salatschüssel“ experimentiere ich bei Salaten sehr gerne, wobei sich manche Zusammensetzung einfach aus dem ergibt, was an Gemüse gerade vorrätig ist. Das Rezept stammt aus meinem Kürbisbuch.

100 g Hokkaidokürbis (mit Schale) fein raspeln,

100 g Kohlrabi grob raspeln, ebenso 50 g schwarzen Rettich.         

3‑4 Chinakohlblätter, 1 kleinen Chicorée und 3‑4 Blätter Trevisosalat in feine Streifen schneiden.

2 EL Naturjoghurt, 1 EL Himbeeressig, 2 EL Olivenöl gut verrühren, mit Kräutersalz, Pfeffer          würzen und über die vorbereiteten Zutaten gießen.

½ Apfel (mit Schale) grob raspeln und sofort unterheben und servieren.

Tipps:

Wenn Sie keinen Himbeeressig im Hause haben, nehmen Sie Apfel- oder Obstessig.

Statt des rot-weißen, leicht bitteren Treviso können Sie auch Lollo-Rosso-Blätter verwenden.

Veganer nehmen Joghurt auf Sojabasis.

Schlagwörter: , , ,

Roter Kartoffelsalat

Posted by herbert - März 20th, 2011

Hin und wieder koche ich mehr Kartoffeln, als ich für den Kartoffelsalat benötige, denn die Mehrkartoffeln verwende ich am nächsten Tag für Kartoffelsalat.

Dabei experimentiere ich – wie sonst auch – besonders gerne. So entstand folgendes Rezept:

500 g gekochte Kartoffeln vom Vortag schälen und grob reiben.

200 g Kohlrabi schälen und fein reiben.

Je 150 g schwarzen Rettich und rote Bete fein reiben.

1/2 rote Zwiebel fein würfeln, in 20 g Butter anbraten, mit 2-3 EL Apfelessig, 3 EL Sonnenblumenöl und 100 g Schmand eine Marinade herstellen, mit Kräutersalz, Pfeffer, Muskat kräftig würzen und mit den Kartoffeln und dem Gemüse verrühren und ca. 15-30 min ziehen lassen.

Wem die Marinade zu dick ist, der kann etwas weniger Schmand nehmen und dafür 100 ml flüssige Gemüsebrühe.

Schlagwörter: , , , , ,

Bananen-Rettich-Curry

Posted by herbert - Dezember 15th, 2010

80 g schwarzen Rettich grob raspeln, 1 kleine Banane in Scheiben schneiden, beides in 30 g Butter anbraten und einige min köcheln lassen, ggf. noch etwas Butter zugeben. Mit Kräutersalz, Ingwer und Curry kräftig würzen.

Von der Platte nehmen und weitere 30-50 g Butter einrühren. Alles pürieren, nochmals abschmecken und ggf. noch etwas Sojasoße und Paprikapulver zugeben.

In ein Schraubglas füllen, erkalten lassen und im Kühlschrank aufbewahren.

Schlagwörter: , , ,

Chinakohl in herber Sanddorn-Marinade

Posted by herbert - November 14th, 2010

Nachdem ich vor einigen Tagen einen reinen Sanddornsaft mit Sanddornmus im Laden gefunden habe, musste ich den Einkauf natürlich sofort bei einem Rezept ausprobieren:

Aus 3-4 EL Naturjohgurt, 2 El Sanddornsaft, 2 EL Rapsöl, Kräutersalz und Pfeffer eine Marinade verrühren.

6-8 Blätter Chinakohl in dünne Streifen schneiden.

80 g schwarzen Rettich und 80 g Pastinaken fein reiben.

1 Chicoree in dünne Streifen schneiden, alles gut vermischen und dann mit der Marinade verrühren.

Tipps:

Wem der Salat zu herb ist, kann noch 1 -2 EL Honig in die Marinade rühren oder eine Banane zerdrücken und in die Marinade rühren.

Man kann auch 1 EL Sanddornsaft durch 1 EL Obstessig oder Orangensaft ersetzen.

Schlagwörter: , , , , ,

Gerieben, geraspelt oder gewürfelt

Posted by herbert - März 29th, 2009

 Und immer schmeckt das jeweilige Gemüse ganz anders und so kann man Salate, Rohkost oder Gemüsegerichte immer ganz individuell und unterschiedlich gestalten, selbst wenn Sie z.B. fast die identische Marinade verwenden.

Auch der Zeitaufwand ist deutlich unterschiedlich, am schnellsten geht das Raspeln, während Reiben und Würfeln mehr Zeit in Anspruch nehmen, beim Abspülen hinterher ist der Unterschied nicht gravierend, obwohl ein Schneidebrett schneller als eine Gemüsereibe zu säubern ist.

Heute habe ich mal alles klein gewürfelt, was eben zu würfeln ging, z.B. schwarzen Rettich, Möhren, gekochte Kartoffel vom Vortag, Käse und das Ganze in einer Marinade aus geriebener Steckrübe, Apfelessig, Gemüsebrühe, Sonnenblumenöl, Kräutersalz, Pfeffer und Paprika. Das Gemüse habe ich dann etwas länger ziehen lassen, ehe ich dann noch Rucola und Pilze zugefügt habe.

Schlagwörter: , , , ,

Geriebener Wintersalat

Posted by herbert - Februar 18th, 2009

 Je 80 g schwarzen Rettich, Steckrüben und Pastinaken fein reiben, 120 g rote Bete und 1 kleinen Apfel mit der Schale fein reiben. Größere Apfelschalen ggf. entfernen.

50 g Champignons klein schneiden, zum Gemüse geben

Aus 2 EL Naturjoghurt, 2 EL Gemüsebrühe, 2 EL Apfelessig, 3-4 EL Olivenöl, Kräutersalz und Pfeffer eine Marinade herstellen, über das geriebene Gemüse geben und alles gut durchmischen.

Mit etwas Kresse bestreut servieren.

Schlagwörter: , , , , ,

 

  • Archiv