Kräuterfrischkäse

Posted by herbert - April 30th, 2012

30 g Butter leicht erwärmen, bis sie flüssig ist.

3-4 Blätter Bärlauch, 3-4 Blätter Rucola, eine kleine Handvoll Schnittlauch klein schneiden, zu der Butter geben, ebenso 1 EL Olivenöl alles pürieren, mit Kräutersalz, Pfeffer, Chili kräftig würzen.

Dann die Masse mit 150 g Frischkäse gut vermischen. In ein Schraubglas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Schlagwörter: , , ,

Ein weiterer Versuch

Posted by herbert - September 30th, 2011

Nachdem ich schon darüber berichtet habe, dass ich in dem Lokal gedünsteten Ruccola nicht besonders interessant fand, habe ich es ein zweites Mal probiert und den Ruccola als einen Teil des Pizzabelags mitgebacken.

Das Ergebnis war dasselbe, der typische Ruccolageschmack ist beim Erhitzen nahezu verflogen, also warum sollte man dann um Gotteswillen Ruccola erhitzen, ich werde es nicht mehr machen und die Blätter nur roh in den verschiedenen Salaten genießen.

Schlagwörter: , , ,

Die unterschiedliche Bedeutung kulinarischer Begriffe

Posted by herbert - September 27th, 2011

Vor einiger Zeit war ich in Oberbayern und als ich die Speisekarte eines Hotels studiert habe, fiel mir ein Gericht ins Auge, nämlich Kürbisnudeln mit Ruccola. Also kehrte ich ein und bestellte das Gericht und war gespannt, was für Nudeln ich bekommen würde und wie die – auch farblich – aussehen würden.

Als das Gericht kam, war ich doch etwas überraschend, denn die Nudeln hätte ich beim Italiener als Ravioli, in einem russischen Lokal als Wariniki und bei uns in Schwaben, als etwas zu klein geratene Maultaschen bezeichnet. Etwas langweilig fand ich zumindest optisch, dass die Wasauchimmer mit hellgelbem Kürbisfleisch gefüllt waren und sich daher kaum vom (leider) hellen Teig abhoben, hier wäre z.B. ein Hokkaiddokürbis die weitaus bessere Wahl gewesen.

Die gedünsteten Ruccola haben mich auch nicht überzeugt, denn der eigenwillige Geschmack ging durch das Dünsten fast völlig verloren und ich bin froh, dass ich das noch nie probiert habe, obwohl ich es mir schon einige Male überlegt habe.

Schlagwörter: , , ,

Ruccola-Sojabohnen-Salat

Posted by herbert - September 13th, 2011

Von 1 Bund Ruccola die Stiele entfernen.

1 Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, 3-4 Tomanten vierteln oder achteln und beides mit 200 g gekochten Sojabohnen zu dem Salat geben.

Aus 2 EL Balsamicoessig, 50 ml Gemüsebrühe, 3 EL Rapsöl, Kräutesalz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Curry, Ingwer und Macis eine herzhafte Marinade herstellen und über die Mischung gießen.

1 Banane oder 150 g Wassermelone kleinschneiden und ebenfalls unterheben.

Schlagwörter: , , , , ,

Ruccola-Nudel-Salat

Posted by herbert - Juni 9th, 2011

Ich liebe Salate und ich liebe es Salate zu variieren oder neu zu konzipieren, vielleicht hängt es damit zusammen, dass ich in meiner Zeit als Betreiber des Vollwertrestaurants Salatschüssel jeden Tag mindestens 10 verschiedene Salate für den Mittagstisch vorbereitet habe. Dass ich Obst in pikanten Salaten mag, weiss jeder, der sich hier im Blog öfters umgesehen hat. Dies gilt auch für den folgenden Salat:

150 g Vollkornspirelli in 500 ml leicht gesalzenem Wasser nach Vorschrift al dente kochen, Wasser abgießen, abtropfen und etwas abkühlen lassen.

100 g Ruccola von den Stielen befreien, große Blätter halbieren.

300 g Rettich in Scheiben schneiden.

100 g Champignons in Scheiben schneiden.

1 Frühlingszwiebel fein schneiden.

100 g Emmentaler klein würfeln.

8-10 Sauerkirschen entstielen.

Aus 3 EL Apfelessig, 100 ml Gemüsebrühe und 6 EL Olivenöl, Kräutersalz, Majoron, Oregano, Pfeffer eine Marinade herstellen und mit allen Zutaten mischen. Einige min ziehen lassen, mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

 

Schlagwörter: , , , ,

Ruccola-Erdbeer-Salat

Posted by herbert - Mai 2nd, 2011

Gestern waren wir bei der Nichte meiner Frau zu Gast und wurden dabei u.a. mit diesem leckeren Salat verwöhnt.

Ruccola-Erdbeer-Salat mit Essig-Öl-Marinade

Dabei passen sowohl der Geschmack  – die Herbe des Ruccola und die Süße der Erdbeeren  – als auch die Farben Grün und Rot – nicht nur politisch – sehr gut zusammen.

Wenn es die ersten deutschen Erdbeeren zu erschwinglichen Preisen gibt, werde ich die Idee aufgreifen, wobei ich mich frage, ob man durch die Schärfe von Zwiebeln, Lauch oder Schnittlauch das Rezept noch toppen kann und wie sich Ingwer in der Marinade macht.

Schlagwörter: , , ,

Bunter Pilzsalat

Posted by herbert - August 19th, 2010

Seit ich vor Jahren in meinem damaligen Vollwertrestaurant Salatschüssel täglich bis zu 1o verschiedenen Salaten angeboten habe, ist mir das Experimentieren in Fleisch und Blut übergegangen und da nicht alles ganz normal ist, fröne ich dem besonders, wenn ich mal nur für mich einen Salat zubereite, so wie gestern z.B.

Mengenangaben gibt es dabei nicht, hier also nur die Zutaten:

Bunter Pilzsalat ©walker

Bunter Pilzsalat ©walker

Ruccolablätter, 1 Tomate, gelben Paprika, gebratene Pilze, Zwiebel und das Ganze in einer Marinade aus Obstessig, Gemüsebrühe, Rapsöl, Kräutersalz und Pfeffer.

Wenn ich Rettiche oder Radieschen im Kühlschrank gehabt hätte, wäre auch diese in den Salat gewandert.

Schlagwörter: , , , , , ,

 

  • Archiv