Kuchentafel

Posted by herbert - Dezember 10th, 2015

Am vergangenen Samstag haben wir mit Verwandten meinen Geburtstag nachgefeiert, dies war die Kuchentafel

  • Quarkstollen
  • Haselnusslebkuchen
  • Früchtekuchen aus der Springform
  • Orangen-Carobkuchen
  • Schwarze Johannisbeermuffins
  • Apfelkuchen mit Walnüssen
  • Birnenblechkuchen mit Schmand

Aber dieses Mal habe ich nicht alles selbstgebacken, auch meine Frau hat sich diesmal beteiligt, der Orangen-Carobkuchen ging auf ihre Kappe.

Schlagwörter: , , , , , ,

Die Zeit der Stollen ist vorbei

Posted by herbert - Februar 14th, 2013

Gerade habe ich den letzten Rest des letzten Quarkstollens verdrückt und jetzt muss ich wieder warten bis zum Advent. Ein schrecklich lange Zeit.

Natürlich könnte ich auch im Frühjahr, Sommer oder Herbst einen Quarkstollen backen, aber für mich gehört er eben zu Weihnachten und wenn ich ihn das ganze Jahr backen und essen würde, dann wäre er nichts Besonderes mehr und das würde mir dann in der Advents- und Weihnachtszeit fehlen, die ja eigentlich bis Lichtmess, also dem 2. Februar dauert. Solange haben wir auch immer (fast immer) unseren Weihnachtsbaum, den wir dieser Tage wohl entsorgen müssen.

Schlagwörter: , , ,

Die weiteren Rezepte der Dreikönigskaffeetafel

Posted by herbert - Januar 12th, 2013

habe ich schon im Blog vorgestellt, ich will nur auf die entsprechende Seiten verlinken.

Den Stachelbeerkuchen habe ich natürlich aus tiefgefrorenen Früchten aus dem eigenen Garten gebacken.

Da die Eier beim Lebkuchen ziemlich klein waren, habe ich ein 4. Ei, ohne es zu trennen, zu den 3 Eigelb in den Teig gegeben.

Beim Quarkstollen mache ich eigentlich nie irgendwelche Experimente.

Schlagwörter: , ,

Was vor dem Kochen und Backen das Wichigste ist,

Posted by herbert - Dezember 21st, 2012

man sollte sich immervorhergenauvergewissern, dass man die benötigten Zutaten im Hause hat.

Diese wichtige Regel habe ich gestern gebrochen, ich war mir sicher, ich habe noch Quark im Kühlschrank. Also habe ich mich frohgemut an die Zubereitung des TEigs für meinen Quarkstollen gemacht. Also Honig, Butter und später Eier verrührt und das Trockenobst vorbereitet. Dann der Gang zum Kühlschrank und ein Griff ins Leere. Was tun? Normalen Frischkäse, Mascarpone und saure Sahne standen als Ersatz für Quark zur Wahl.

Da die Frischkäsepackung bereits geöffnet war, der Rest allerdings für den Stollen ausreichen würde, habe ich mich dafür entschieden. Eine nicht so gute Wahl, denn dadurch wurde der Teig zu fest, also zuerst noch etwas Orangensaft zugegeben, wenn ich schon experimentieren muss, dann gleich richtig. Reicht noch nicht aus, aber mehr Orangensaft würde den GEschmack zu sehr verändern, also noch etwas Sahne dazu.

Jetzt könnte es passen. Also bereite ich den Teig vollends zu und backen den STollen wie gewöhnlich. Das Ergebnis ist zwar nicht schlecht, aber mit Quark schmeckt der Stollen deutlich besser.

Also bin ich gleich anschließend noch mal einkaufen gegangen und habe mir einen Vorrat zugelegt, damit ich zu Weihnachten wieder meinen Lieblingsstollen genießen kann.

Schlagwörter: , , ,

Weihnachtsgebäck

Posted by herbert - Dezember 17th, 2011

Gestern habe ich zum 4. Mal in diesem Jahr schon einen Quarkstollen gebacken und heute steht zum 3. Mal das Backen des Honiglebkuchens an und zum 2. Mal werde ich wohl morgen (oder auch noch heute) Kokosberge machen und wie ich befürchte, wird das wohl kaum bis zu den Feiertagen reichen.

Allerdings bin ich derzeit an Überlegungen dran, welche Variation ich mit dem Apfelbrotrezept mal versuchen will, wenn ich da auf was Neues stoße, sind Sie hier im Blog natürlich die ersten, die davon erfahren.

Schlagwörter: , , ,

Quarkstollen besonders lecker

Posted by herbert - November 29th, 2011

 

Ich habe ja schon verschiedene Versionen meines Quarkstollens hier vorgestellt, doch am Wochenende hat er besonders lecker geschmeckt. Warum? Ganz einfach, ich habe die Hälfte des Quarks duch Mascarpone ersetzt.

Vielleicht ein guter Tipp für Sie.

https://www.herberts-vollwert-blog.de/2008/11/26/quarkstollen-aus-vollkorn/

Schlagwörter: , , ,

Auch in der Küche Kopf einschalten

Posted by herbert - Dezember 21st, 2010

Das muss ich wieder mehr beherzigen, denn gestern habe ich zum x-ten Mal meinen Quarkstollen (genauer gesagt, zwei kleine Stollen) gebacken und kaum war die Backzeit vorbei, wollte ich mein Weihnachtsbrot backen. Soweit so gut, da ich den Quarkstollen auf Backpapier gebacken hatte, wollte ich das Blech weiter als Unterlage für das Weihnachtsbrot verwenden.

Allerdings wollte ich mir ersparen, das heiße Blech aus dem Ofen zu nehmen und habe versucht, den heißen Quarkstollen mit einem kleinen, na ja, nicht so ganz kleinen Pfannenwender auf dem Ofen zu holen, doch das ging beim kleineren nocht gut, doch beim größeren  leider schief, denn der Stollen brach auseinander. Glücklicherweise fielen fast alle Teile auf das Backpapier und so konnte ich die Reste retten. Schmecken tut der Stollen ganz ausgezeichnet, aber das Aussehen!!

Glücklicherweise erwarten wir keine Gäste, obwohl, so schlimm wäre es auch nicht gewesen, denn mein Weihnachtsbrot schmeckt auch vorzüglich und natürlich auch der kleine Quarkstollen.

Faulheit ist manchmal gut, mitunter aber auch falsch. Daher sollte man auch in der Küche immer überlegen, was man machen kann.

Schlagwörter: , , ,

Adventliche Kaffeetafel

Posted by herbert - November 29th, 2009

Heute am 1. Advent haben wir meinen Geburtstag nachgefeiert und das gab es zu Kaffee und  Tee:

Quarkstollen

Früchtekuchen

Schneller Apfelkuchen

Kaki-Tiramisu

Windbeutel mit Trockenobst-Sahne-Füllung

Honiglebkuchen 

Schlagwörter: , , , ,

Kuchen zum Geburtstag

Posted by herbert - November 29th, 2008

Heute wurde Geburtstag nachgefeiert und das gab es an Kuchen zu essen:

Früchtekuchen

Quarkstollen

Möhren-Maronen-Kuchen

Windbeutel mit Kaki-Mascarpone-Creme

Birnenbiskuit

Apfelkuchen mit Quark

War alles lecker, aber ganz schön anstrengend, das alles zu backen.

Schlagwörter: , , , , ,

 

  • Archiv