Rote-Bete Apfel Soße

Posted by herbert - April 13th, 2015

Natürlich kann man die Soße vielleicht noch etwas flüssiger auch als Suppe mehr als nur genießen. Ich habe sie gestern zu Ravioli mit Spinatfüllung verwendet.

1 kleine Zwiebel grob hacken, in 2 EL Olivenöl anbraten.

100 g rote Bete und 100 g Pastinaken grob würfeln und mit 200 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebel geben, aufkochen und ca. 10 min dünsten.

1 kleinen Apfel schälen, Kerngehäuse herausschneiden, achteln und in Scheiben schneiden, 5 min mit dem Gemüse mitdünsten.

Mit Majoran, Pfeffer, Paprika und Kräutersalz kräftig würzen.

Das Ganze pürieren und je nach gewünschter Konsistenz Gemüsebrühe zugeben. Nochmals aufkochen und abschmecken.

Sie können jetzt auch noch kurz einige Bärlauchblätter mitbraten oder immer  kleine Ingwerstückchen.

Die richtige Konsistenz können Sie auch mit Sahne oder saurer Sahne erreichen, auch mit Schmand schmeckt die Soße sehr lecker.

 

Schlagwörter: , , ,

Linsenbraten

Posted by herbert - Januar 9th, 2012

Heute das 1. Rezept aus meinem Dreikönigsmenü:

2 Vollkornbrötchen vom Vortag grob zerbrechen und in 100 ml Milch und 100 ml Gemüsebrühe einweichen, gelegentlich zusammendrücken, damit alle Teile gut durchfeuchtet werden.

250 gemischte Linsen in ca. 600 ml Wasser einweichen, dann in ca. 30-40 min weichkochen, das Wasser muss komplett aufgesogen sein.

Jeweils 100 g Möhren und Pastinaken fein reiben und 50 g Lauch in feine Streifen schneiden, das Gemüse in die warmen Linsen mischen, 1 EL Gemüsebrühe zugeben und mit Kräutersalz, Pfeffer, Majoran, Paprika, Ingwer, Macis und Chili kräftig würzen.

Dann die durchnässten Vollkornbrötchenreste auspressen und mit 2 Eiern zu den Linsen geben und alles gut durchmischen.

Eine Kastenauflaufform gut einfetten, etwas mehr als die Hälfte der Masse einfüllen.

150 g Schafskäse in dünne Scheiben schneiden und auf den Linsenteig legen, ringsum einen Rand von ca. 1 cm lassen.

Dann den restlichen Linsenteig darübergeben und glattstreichen.

Im Backofen bei 180 Grad ca. 60 min backen und im ausgeschalteten Backofen noch 10 min nachbacken.

Herausnehmen, ganz auskühlen lassen und aus der Form heben. Den Linsenbraten in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und diese auf beiden Seiten in der Pfanne mit wenig Fett jeweils ca. 3 min braten und sofort servieren.

Schlagwörter: , , , ,

Kürbiskochbuch Rezeptregister (2)

Posted by herbert - Dezember 14th, 2011

Hier der 2. und letzte Teil des Rezeptregisters meines neuen Kochbuchs:

Kürbiskuchen, pikanter 64

Kürbis-Maultaschen 58

Kürbis-Orangen-Suppe 18

Kohleintopf mit Vollkorn-Makkaroni** 22

Kohlküchle 71

Linsencreme 86

Linsencurry** 26

Maisrollen 74

Mandelkuchen 81

Marmorkuchen 82

Maultaschen, in Ei gebratene 59

Mehrkornbrot* 78

Muffins, pikante 68

Pastinakensalat 11

Pfannkuchen, gefüllte 46

Pizza Ricotta 62

Quarkkuchen, pikant 65

Reissalat mit Kürbissoße* 15

Roggen-Kürbis-Bratlinge* 73

Romanesco auf Kürbisgemüse 43

Sanddorn-Aufstrich 88

Sanddorn-Kürbis-Mus* 90

Sauerkraut-Küchle 70

Spaghettikürbis mit Tomatensoße* 28

Spätzle, farbige 55

Spinat-Risotto* 21

Steckrübensuppe* 19

Süßkartoffeleintopf** 24

Süßkartoffelpüree 35

Vollkornspaghetti mit Fenchel** 54

Vollkornspaghettinester mit Süßkartoffelsoße 52

Weihnachtskekse 83

Wirsing-Pastinaken-Auflauf 40

Zucchini, gefüllte* 34

Zwiebelkuchen mit Guss 66

Schlagwörter: , , , ,

Steckrüben-Rettich-Salat

Posted by herbert - Januar 10th, 2009

 120 g Steckrüben, 60 g schwarzen Rettich und 60 g Pastinaken fein reiben.

60 g Mango mit 3 EL saurer Sahne pürieren, mit Kräutersalz, Pfeffer und edelsüßem Paprika würzen, Saft ½ Zitrone unterrühren, über das geriebene Gemüse geben und alles gut durchmischen, einige Minuten durchziehen lassen.

Mit einer Handvoll Kresse bestreut servieren.

Tipps:

Wenn der schwarze Rettich sehr scharf ist, kann man den Anteil etwas reduzieren und den Anteil Pastinaken erhöhen.

Wer es gerne sehr scharf mag, kann statt mildem Paprika auch scharfen oder Chili nehmen

Schlagwörter: , ,

Chinakohl-Chicoree-Salat

Posted by herbert - November 22nd, 2008

chinakohlsalat-2-kopie.jpg

50 g Pastinake sehr fein reiben, mit 2 EL Naturjoghurt, 1 EL saurer Sahne, Saft einer kleinen Orange, 2 EL Olivenöl verrühren, mit Kräutersalz, Pfeffer, Muskat, Ingwer und etwas Cayennepfeffer würzen.

4-5 Chinakohlblätter, 1 kleinen Chicoree und 1 kleinen roten Chicoree in dünne Streifen schneiden und sofort in die Joghurtmarinade geben.

Gut durchrühren und einige min ziehen lassen.

Mit Feldsalat garnieren und servieren.

Tipp

Man kann auch Kresse dazu geben oder noch klein geschittene, gekochte Maronen. Man kann auch den roten Chicoree durch grob geraspelte Möhren ersetzen.

Schlagwörter: , , , , ,

Pastinaken-Püree

Posted by herbert - Oktober 4th, 2008

 Auch wenn die Rezepte für mein neues Kochbuch bereits alle ausprobiert sind, geht es natürlich immer weiter mit neuen Gerichten und Experimenten, die guten und gelungenen – und das sind die meisten – stelle ich Ihnen hier weiter vor.Herrlich die goldgelbe Farbe dieses Pürees, das natürlich nicht von den Pastinaken herrührt, sondern vom mitgekochten Kürbis und ich komme dem Wunsch meiner Frau nach und schreibe das Rezept auf, wobei ich darauf hinweise, dass Sie bei den Mengen durchaus variieren können.

1 kleine Zwiebel klein würfeln, ebenso 15 g Ingwer, beides in 20 g Butter kurz anbraten.

100 g Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden, mit 150 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben aufkochen und 10 min köcheln lassen.

In der Zwischenzeit 200 g Kürbis, 100 g Möhren und 300 g Pastinaken, soweit erforderlich schälen und würfeln, in den Topf geben und alles nochmals knapp 10 min köcheln lassen.

Mit Kräutersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer (aber nicht zuviel), edelsüßem Paprika würzen. Gießen Sie die Gemüsebrühe ab und stellen Sie sie kurz beiseite.

50 g Butter und 2-3 EL Sahne dazu geben und alles pürieren, soviel Gemüsebrühe zugeben, dass der Mixer gerade püriert. Warm servieren, ich habe dazu mit Käse überbackene Selleriescheiben nach einem Salat serviert.

Tipp

Wenn das Püree etwas zu weich oder flüssig ist, geben Sie gemahlene Nüsse oder etwas Dinkelgrieß dazu und rühren es kräftig ein.

Ich habe dazu überbackene Selleriescheiben serviert.

Schlagwörter: , , , , ,

 

  • Archiv