Panna Cotta auf Erdbeerrhabarbermus

Posted by herbert - Juni 2nd, 2013

21 erdbeereWenn sich die Rhabarberzeit dem Ende zuneigt, kann es zu einer höchst erfreulichen Begegnung mit herrlich roten und saftigen einheimischen Erdbeeren kommen, wie z.B. bei folgendem Rezept

1 Rhabarberstange von der äußerten Haut befreien, in ca. 1 cm breite Stücke schneiden, mi 1 TL Honig, 1 EL Apfelsaft aufkochen und einige min köcheln lassen. Dann mit

80 g Erdbeeren pürieren. Erkalten lassen.

125 ml Sahne mit 30 g Honig aufkochen.

1 gehäufter TL Pfeilwurzelmehl in 1 EL Wasser  auflösen. Die kochende Sahne vom Herd nehmen und das gelöste Pfeilwurzelmehl einrühren. Erkalten lassen.

Erdbeer-Rhabarber:Mus in eine Dessertschale füllen und mit der gekochten Sahne bedecken.

 

Tipps

Schneller geht es, wenn Sie z.B. nach einem Rhabarberkuchen- oder Auflauf etwas gedünsteten Rhabarber übrig gelassen haben.

Rohen Rhabarber können Sie auch verwenden, schmeckt auch lecker und bei der Menge ist auch die nicht gekochte Oxalsäure unbedenklich.

Statt Erdbeeren können Sie auch Bananen verwenden.

Wenn Sie die Panna Cotta etwas fester lieben, nehmen Sie einfach etwas mehr Pfeilwurzelmehl.

Schlagwörter: , , , ,

Weintraubenmus

Posted by herbert - September 11th, 2012

Da der Obsthändler meines Vertrauens, bei der Abnahme von (für mich) größeren Mengen einen günstigen Preis macht, werde ich immer wieder dazu verleitet, etwas mehr der süßen Früchtchen zu kaufen und stehe dann immer vor der Frage, was tun damit. Einfach essen, gut, im Müsli oder Obstsalat, auch gut, im Kuchen spitze, aber immer noch habe ich zu viele Trauben.

Was liegt da näher, als ein Mus oder einen Aufstrich zu probieren und dann natürlich auch etwa auszuprobieren.

5 g Ingwer in feine Scheibchen schneiden und  in 20 g  Butter kurz anbraten, dann 100 ml Traubensaft mit 1 EL honiggesüßtem Sanddornsaft dazu geben und aufkochen.

100 g Melone in kleine Stückchen schneiden und mit 150 g kernlosen Trauben in die heiße Flüssigkeit geben und 5-8 min köcheln lassen, leicht (oder auch stärker) mit Chili würzen, pürieren.

1/2 TL Johannisbrotkernmehl einrühren, nochmals kurz aufkochen und in einem Schraubglas erkalten lassen.

Btw, beim ersten Versuch war ich mit dem Chili etwas zu zaghaft.

Schlagwörter: , , ,

Zwetschgen-Rhabarber-Mus

Posted by herbert - Mai 4th, 2012

Beim Obstuchenbacken bin ich derzeit immer hin und hergerissen, vor alle, wenn die vorhandene Obstmenge limitiert ist, z.B. ein Bund Rhabarber oder eine Tüte eingefrorenes Obst. Wenn ich alles vorhandene Obst nehme, dann wird der Kuchen vielleicht etwas zu saftig, nehme ich geringfügig weniger, ist er zwar gerade richtig saftig, aber mit dem Überbleibsel kann man eigentlich nichts Vernünftiges mehr anfangen.

Mache ich davon ein Mus oder einen Aufstrich, bleibt vielleicht zuwenig für den Kuchen und der wird nicht so saftig, wie ich ihn liebe.

Die Quadratur des Kreises, die aber beim letzten Kuchen und dem anschlißend zubereiteten Mus als gelungen bezeichnet werden kann.

250 g Zwetschgen und 150 g Rhabarber mit 50 g Honig aufkochen, einige min köcheln lassen, mit Ingwer und Zimt kräftig würzen. Alles pürieren, so fein wie gewünscht und dann in ein Schraubglas fülllen. Nach dem Erkalten im Kühlschrank aufbewahren.

Schmeckt lecker auf dem Brot oder dem Pfannkuchen, man kann es mit Joghurt mischen oder ins Müsli geben oder einfach löffeln.

Schlagwörter: , , , ,

Exotischer Birnenaufstrich

Posted by herbert - Januar 10th, 2012

Nachdem ich für die beiden Menüs doch einiges an Obst als Reserve gekauft habe, musste ich dies natürlich verarbeiten, denn es war einfach zuviel zum einfach Essen. Hier mein Rezept für einen wie immer sehr leckeren Aufstrich.

2 EL Honig, 100 ml Traubensaft erhitzen.

1 Birne und 1 Kaki schälen und grob würfeln, 150 g Mango schälen und grob würfeln.

3-4 getrocknete Datteln kleinschneiden und mit 20 g Rosinen sowie dem Obst zum Honigsaft geben, aufkochen und zugedeckt 5-8 min köcheln lassen, mit Zimt und Ingwer würzen.

Alles pürieren.

1 TL Pfeilwurzelmehl in 2 EL Traubensaft auflösen und in das Püree einrühren, nochmals kurz aufkochen und in Schraubgläser füllen. Nach dem Erkalten in den Kühlschrank stellen.

Schlagwörter: , , ,

Gewürztes Apfelmus

Posted by herbert - Dezember 13th, 2011

Je 3-4 getrocknete Zwetschgen und Datteln sowie 10 g Rosinen in ein schmales Glas geben und soviel Apfelsaft zuschütten, dass die Früchte gut bedeckt sind. Mit Zimt, Ingwer, Kardamom kräftig würzen. Einige Stunden quellen lassen.

2-3 Äpfel schälen, vierteln und in Scheiben schneiden. Mit

Mit 1 EL Honig, den eingeweichten Früchten und dem restlichen Einweichwasser aufkochen und knapp 10 min köcheln lassen, bei Bedarf noch etwas Apfelsaft zugeben.

Das Ganze abtropfen lassen und pürieren, ggf. ganz wenig Einweichflüssigkeit zugeben.

In ein Schraubglas füllen und erkalten lassen, danach im Kühlschrank aufbewahren.

Schlagwörter: , , , , ,

Quittenmus-Variationen

Posted by herbert - Oktober 20th, 2010

Als ich heute auf dem Markt war, lachten mich bei einem Obsthändler Quitten an und dieser Einladung konnte ich natürlich nicht widerstehen. Da mir aber die Zeit für einen Kuchen fehlte, machte ich mich an ein Mus heran, genauer gesagt, habe dann zwei hergestellt und das hat dann auch Zeit gekostet.

Quittenmus

80 g Honig und 50 ml Orangensaft erhitzen.

400 g Quitten schälen und das (sehr) harte Kerngehäuse herausschneiden. In Scheiben schneiden, zum Orangenhonig geben, aufkochen und 10 min köcheln lassen. Pürieren, ggf. noch etwas Honig oder Obstsaft zugeben, dann nochmals aufkochen und in ein Schraubglas füllen und erkalten lassen.

Quittenkürbismus

80 g Honig und 100 ml roten Traubensaft erhitzen, 5 g Ingwer klein schneiden und dazugeben.

150 g geschälten Kürbis würfeln, in den Honigsaft geben und 15 min köcheln lassen.

250 geschälte und vom Kerngehäuse befreite Quitten würfeln und nach 5 min zum Kürbis geben.

Alles pürieren und noch 2-3 EL Kokosraspeln und 2-3 EL Traubensaft zugeben, nochmals aufkochen, dann in ein Schraubglas füllen und erkalten lassen.

PS:

Gerade fällt mir – natürlich zu spät – dass die Quitten durchaus fotogen waren.

Schlagwörter: , , , ,

Kürbismus

Posted by herbert - Oktober 18th, 2010

Ganz so groß, wie einer der schwersten Kürbisse (mehr als 450 kg) beim Wettwiegen in Ludwigsburg war mein „Sweet Mami“, den ich letzthin gekauft habe, natürlich nicht, aber es blieb noch einiges übrig, als ich den Kuchen gebacken hatte.8 schwerer kürbis

Daher beschl0ss ich gleich noch süßes Kürbismus herzustellen, als Brotbelag, in den Joghurt oder zu Waffeln oder Pfannkuchen.

Kürbis schälen, ( jetzt weiss ich noch besser als vorher, warum ich ein Hokkaido-Fan bin), 300 g Fruchtfleisch klein würfeln, mit 100 ml Orangensaft, 50 g Honig erhitzen und 5-8 min zugedeckt köcheln lassen.

1 Banane in Scheiben schneiden, dazugeben und nochmals 5 min dünsten.

Alles pürieren, fertig. In ein Schraubglas füllen und erkalten lassen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Tipps.

Wer will, kann auch noch etwas Ingwer mitdünsten, Mutige geben noch eine getrocknete Chilischote dazu, und nicht so Mutige würzen mit Zimt.

Schlagwörter: , , , ,

Zwetschgenmus

Posted by herbert - September 1st, 2010

Schon seit längerem kaufe ich kaum mehr Marmelade, z.T. natürlich auch, weil es nur wenige gibt, die mit Honig gesüßt sind. Aber hauptsächlich, weil selbstgemachte Obstaufstriche oder Obstmus schnell zubereitet sind,  besser schmecken und immer frisch sind. Dabei sind die unterschiedlichsten Kombinationen möglich, hier einmal 2 Varianten mit Zwetschgen.

300 g Zwetschgen entsteinen und kleinschneiden, 1 säuerlichen Apfel schälen und in dünne Scheiben schneiden. 2 EL Honig erhitzen, das Obst zugeben und alles knapp 10 min köcheln lassen. Die Hälfte der Masse pürieren, wieder in den Topf zurückgeben, nochmals aufkochen, servieren oder und in Schraubgläser füllen.

Nun das 2. Rezept

300 g Zwetschgen entsteinen, 1 Banane schälen und in dünne Scheiben schneiden, mit 1 TL oder 1 EL Honig aufkochen, mit Zimt kräftig würzen, alles knapp 10 min köcheln lassen, alles pürieren, nochmals aufkochen und in Schraubgläser füllen.

Wer das Mus nicht zu Pfannkuchen oder Kaiserschmarrn essen will, sondern das Mus als Brotaufstrich verwenden will, verrührt  noch 1 TL Pfeilwurzelmehl mit 1 EL Wasser, rührt dies in das Mus ein und lässt die Masse nochmals aufkochen

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv