Trauben-Käse-Torte

Posted by herbert - September 9th, 2012

220 g Dinkel fein mahlen, mit 100 g Butter, 1 TL Backpulver, 1 Ei und 50 g Honig zu einem glatten Teig verarbeiten, etwas ruhen lassen.

Den Boden einer Springform damit auslegen und einen ca. 2-3 cm hohen Rand anarbeiten.

250 g kernlose Trauben auf dem Teigboden verteilen.

250 g Mascarpone, 250 g Naturjoghurt, 2 Eier und 50 g Honig gut verrühren, dann weitere 250 g kernlose Trauben dazugeben, vorsichtig verrühren.

Zum Schluss 1 TL Pfeilwurzelmehl unterheben. Auf dem Trauben und dem Teigboden verteilen, glattstreichen.

Im Backofen bei 180 Grad ca. 35-40 min backen, im ausgeschalteten Ofen noch 5-10 min nachbacken lassen.

Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen, damit die Füllung auch wirklich fest ist, dann aufschneiden und genießen.

Schlagwörter: , , ,

Gedeckter Zwetschgenkuchen

Posted by herbert - September 7th, 2012

250 g Weizen fein mahlen, ebenso 50 g Haselnüsse, beides mit 1 Päckchen Backpulver mischen.

Dann 100 g Butter, 80-100 g Honig und 3 Eier zugeben, alles zu einem weichen Teig verrühren, mit Zimt und Ingwer würzen.

2/3 des Teigs auf dem Boden einer Springform verteilen und glattstreichen.

Ca. 750 g Zwetschgen halbieren und entkernen. Die Zwetschgenhälften fast senkrecht und eng aneinander in die Form setzen, ca. 1 cm breiten Rand belassen.

Den restlichen Teig mit 100 ml Sahne verrühren und löffelweise über die Zwetschgen geben.

Bei 200 Grad ca. 35-40 min backen, einige min bei ausgeschaltetem Ofen nachbacken lassen.

Herausnehmen, erkalten lassen und genießen.

Schlagwörter: , , , ,

Zwetschgenkuchen mit Guß

Posted by herbert - Mai 6th, 2012

Langsam nähert sich mein Obstausräumen aus dem Tiefkühlschrank seinem Ende, denn gestern habe ich die letzten Zwetschgen und die vorletzten Stachelbeeren herausgenommen und die ersteren und einen Teil der letzteren zu einem Kuchen verarbeitet. Im Rezept habe ich allerdings nur die Zwetschgen berücksichtigt, aber es geht auch gemischt oder nur mit Stachelbeeren.

370 g Weizen und 30 g Roggen fein mahlen, mit 1 Päckchen Trockenhefe, 100 g kleingeschnittener Butter, 50 g Honig, 1 Ei, 2-3 EL Sahne, 2-3 EL Mineralwasser, Ingwer und Vanille gut 5 min kneten, dann zugedeckt 30-40 min ruhen lassen.

Auf einem gefetteten Backblech ausrollen, 1,2-1,5 kg Zwetschgen auf dem Boden verteilen.

250 g Mascarpone mit 250 g Quark, 100 ml Sahne, 3 Eiern, 50 g Honig und 50 g gemahlenenen Haselnüssen gut verrühren und löffelweise über die Zwetschgen geben.

Bei 180 Grad ca. 35-40 min backen und dann im ausgeschalteten Ofen nochmals 5-10 min nachbacken.

Herausnehmen, abkühlen lassen und servieren.

Tipp: Wenn Sie Stachelbeeren nehmen, können Sie diese evtl. etwas andünsten.

Weitere interessante Kuchenrezepte finden Sie in meinem Kuchenbackbuch.

Schlagwörter: , , , ,

Apfelkuchen

Posted by herbert - Februar 11th, 2012

Was gibt es Schöneres, als nach einem Spaziergang in der klirrenden Kälte heißen Kaffee, Tee oder Kakao zu trinken und dazu ein (oder auch zwei) Stück noch warmen Kuchen zu genießen.

Hier mein neuestes Apfelkuchenrezept

220 g Weizen fein mahlen und mit 1 Tl Backpulver mischen.

 80 g Butter mit 30 g Honig und 1 Ei schaumig rühren, dann den Weizen dazu geben und zu einem Teig verrühren, mit Zimt würzen.

Den Teig auf der Kuchenform auswellen und einen 3 cm hohen Rand anarbeiten. Im Backofen bei 180 Grad ca. 8 min vorbacken.

4 große Äpfel (Boskop) vierten, schälen, Kerngehäuse herausschneiden und die Viertel in 4 Scheiben schneiden.

Die Apfelstücke im Saft einer halben Zitrone sowie 200 ml Birnensaft wenden, alles erhitzen und ca. 8-10 min köcheln lassen, dann die Apfelstücke gut abtropfen lassen und auf dem vorgebackenen Ofen verteilen.

200 ml saure Sahne, 1 EL Sahne, 2 Eier und 100 g Honig sowie 2 EL gemahlenes Haselnüsse gut verrühren und über die Äpfel gießen.

Im Backofen bei 180 Grad 35 min backen und im ausgeschalteten Ofen 10 min nachbacken, ggf. abdecken.

Herausnehmen, abkühlen lassen und noch leicht warm servieren.

Schlagwörter: , , , , ,

Birnen-Blechkuchen

Posted by herbert - Oktober 2nd, 2011

Wieder einmal ein Rezept aus meinem Vollkornkuchenbuch.

350 g Weizen fein mahlen, mit 120 g Milch, 80 g Butter, 60 g Honig, 1 Ei, Salz 30 g Hefe zu einem Teig verarbeiten und 5-10 min kneten, einige Minuten gehen lassen.

Dann auf einem gefetteten Blech ausrollen.

1,8 kg Birnen schälen, vierteln und diese nochmals in 2-3 Stücke schneiden, die Birnen in

200 ml Birnensaft, 1 Tl Zimt  kurz weich dünsten.

Abtropfen lassen und den Teig damit dicht belegen.

2 Eier mit 50-80 g Honig verrühren, 200 ml Sahne steifschlagen, die Honigei-Mischung sowie

200 g gemahlene Mandeln, Zimt  zufügen und über die Birnen verteilen.

Den Kuchen bei 200 0 gut 30 min backen.

TIPP

Statt Birnen eignen sich auch Äpfel und Haselnüsse. Statt Zimt können Sie auch Vanille oder beides als Gewürz verwenden.

Schlagwörter: , , , ,

Versunkener Zwetschgenkuchen zum zweiten

Posted by herbert - September 18th, 2011

150 g Dinkel fein mahlen und mit 2-3 TL Backpulver mischen.

150 g Butter mit 80-100 g Honig schaumig rühren.

3 Eier trennen, die Eigelbe zur der Honigbutter geben und verrühren, dann das Mehl zugeben und weiterrühren.

Die 3 Eiweiß steif schlagen und mit etwas Zimt vorsichtig unter den Teig heben.

Die Masse in eine gefettete Springform geben, glattstreichen.

5- 600 g Zwetschgen halbieren und entkernen. Die Zwetschgenhälfte eng mit der Schnittfläche nach unten in den Teig drücken, allerdings sollte der Teig immer noch die Möglichkeit haben, zwischen den Zwetschgen aufzugehen.

Bei 180 Grad ca. 30-35 min backen, ggf. gegen Schluss abdecken, dann im ausgeschalteten Ofen noch 5-10 min nachbacken.

Herausnehmen, erkalten lassen und servieren.

Schlagwörter: , , ,

Versunkener Zwetschgenkuchen

Posted by herbert - August 25th, 2011

300 g Weizen fein mahlen, mit 3 TL Backpulver mischen.

Dann 2 Eiern, 80 g Honig, 150 g Butter, 100 ml Milch, 2 EL Mineralwasser und Salz zugeben und alles zu einem Teig verrühren. Knapp die Hälfte des Teigs in eine gefettete Springform geben und bei 180 Grad 6-8 m backen. Aus dem Herd nehmen.

600 g Zwetschgen halbieren und entsteinen.  Die Hälften eng in Ringen auf den Boden legen.

Den restlichen Teig mit 1 Ei, 2 EL Milch, 20 g gemahlenen Nüssen und 2 EL Zwetschgenmus gut verrühren und die Masse löffelweise über die Zwetschgen geben.

Bei 180 Grad nochmals 30 min backen, ggf. abdecken, damit der Deckel nicht zu dunkel wird.

Schlagwörter: , , , , ,

Birnenkuchen mit Mascarpone

Posted by herbert - Januar 10th, 2011

220 g Weizen fein mahlen, mit 100 g kalter Butter in Flöckchen, 1 EL Honig, 1 Prise Salz und 150 ml Mineralwasser zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und 30 min abgedeckt kalt stellen.

6- 8 Birnen schälen, halbieren und das Kerngehäuse herausschneiden, in einem Gemüsesiebe über Zimtwasser ca. 8-10 min weichdünsten.

Den Teig – am besten in der runden Backform – auswellen und Rand anarbeiten. Im Backofen bei 180 Grad ca. 10 min vorbacken.

Die Birnenhälften mit der breiten Seite nach außen in die Form legen.

125 g Mascarpone mit 50-80 g Honig und 200 ml Sahne verrühren, mit Zimt würzen, dann 2 Eier und 30 g gemahlene Haselnüsse unterrühren. Über den Birnen verteilen und bei 180 Grad weitere 30 .- 35 min backen.

Herausnehmen und abkühlen lassen.

Schlagwörter: , , ,

Kürbis-Apfel-Kuchen

Posted by herbert - Oktober 17th, 2010

Für diesen Kuchen sollte man einen Kürbis wählen, der leicht süß schmeckt, ich habe hier die Sorte „Sweet Mami“ gewählt. Die Sorte schmeckt ausserdem leicht nach Maronen und ist innen orangefarben, was man im Kuchen gut erkennen kann.

kürbis-Apfelkuchen

250 g Weizen fein mahlen, mit 80 g Butter, 50 g Honig, 1 Ei, 1 TL Backpulver verrühren.

30 min im Kühlschrank ruhen lassen, dann auswellen, in eine Springform geben, 3 cm hohen Rand anarbeiten. Im Backofen bei 1800 8 min vorbacken

300 g (süßen) Kürbis in 3-4 mm dicke Scheiben schneiden, 400 g Äpfel schälen und in gleichdicke Scheiben schneiden, beides mit 100 ml Orangensaft und 50 g Honig aufkochen und 8-10 min köcheln lassen.

Obst und Kürbis herausnehmen, abtropfen lassen und auf dem vorgebackenen Boden verteilen.

3 Eier mit 50 g Honig, 100 ml Sahnen und 2 EL gemahlene Mandeln verrühren und vorsichtig über die Kürbis-Apfel-Masse verteilen.

Im Ofen bei 1800 nochmals 30 min backen, dann bei ausgeschaltetem Ofen noch einige min nachbacken.

Tipp

Sie können für den Guss die Eier auch trennen und die Eiweiße steifschlagen.

Schlagwörter: , , , ,

Zwetschgenkuchen – der Vollkornklassiker

Posted by herbert - September 8th, 2010

Der Klassiker unter den Zwetschgenkuchen ist natürlich der vom Blech und mit Streusel, den ich mindestens einmal in der Saison backe, aber natürlich gibt es immer wieder Abwandlungen. Hier mein letztes Rezept.

Zwetschgen-Blechkuchen ©walker

Zwetschgen-Blechkuchen ©walker

350 g Weizen und 50 g Roggen fein mahlen, mit 1 P. Trockenhefe, 100 g Margarine, 1 Ei, 100 ml Milch und 50 g Honig in 10 min zu einem Teig kneten. An warmem Ort ca. 30 min zugedeckt gehen lassen.

In der Zwischenzeit gut 1,5 kg Zwetschgen halbieren und entkernen.

Den Teig auf dem Backblech auswellen, der Boden wird ziemlich dünn, genauso wie ich ihn liebe.

Die Zwetschgenhälften ziemlich aufrecht auf den Boden setzen.

200 g Dinkel fein mahlen, mit 50 g gemahlenen Mandeln, Vanille, 100 g Butter und 80 g Honig zu einem bröseligen Teig verarbeiten und die Brösel auf den Zwetschgen verteilen.

Bei 180 Grad ca. 25-30 min backen und noch einige min im ausgeschalteten Backofen nachbacken, dann herausnehmen und nach dem

Schlagwörter: , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv