Schwäbische Linsensuppe

Posted by herbert - Januar 22nd, 2013

Mit großer Überraschung habe ich festgestellt, dass ich noch keinen Linseneintopf oder Linsensuppe hier vorgestellt habe, obwohl diese zu meinen Leibspeisen gehören.

schwabisch kochen hpHier eine leichte Abwandlung aus meinem schwäbischen Kochbuch, die ich am diesjährigen Dreikönigsmenü serviert habe.

 

250 g Linsen in gut 800 ml Wasser aufkochen und 30 – 40 Minuten mit 1 – 2 Lorbeerblättern köcheln lassen.

1 kleine Zwiebel fein schneiden und in 1 – 2 EL Erdnussöl anbraten.

150 g Lauch in feine Streifen schneiden.

150 g Möhren fein würfeln.

Beides zu den Zwiebeln geben, unter Rühren kurz

anbraten, dann in die Linsen einrühren und 10 Minuten

mitkochen, mit Salz, Pfeffer, Paprika und Majoran kräftig würzen, kurz vor dem

Servieren noch 1 EL Obst- oder

Balsamico-Essig zufügen und unterrühren. Heiß

servieren.

 

Schlagwörter: , , , , ,

Saures Kartoffelgemüse

Posted by herbert - März 4th, 2011

Der Vollwertküche wird oft vorgeworfen, sie sei zu zeitaufwendig, dass dem nicht so ist, wenn man voraus denkt, habe ich in einem Kochbuch „Schnelle Vollwertküche mit Pfiff“ bewiesen. Aber natürlich ist es aufwendiger als ein Tiefkühlgericht in die Mikrowelle zu schieben, denn Gut Ding will Weile haben.

Hier ein Rezept dazu.

1 kl. Zwiebel fein schneiden, in 2-3 El Öl   andünsten.

800 g Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden, dazugeben und unter Rühren kurz mitdünsten.

Dann 800 ml Gemüsebrühe und 2 EL Obstessig zu gießen und gut 20 min köcheln lassen.

50 g Weizen fein mahlen, unter Rühren in der heißen Pfanne anbräunen und noch 1 Minute unter Rühren mit den Kartoffeln mitkochen.

Vor dem Servieren mit 1 EL Senf, 1 EL Obstessig sowie Salz, Pfeffer, Muskatnuss abschmecken und mit Petersilie garnieren.

Tipps

Schmeckt gut zu gebratenen Selleriescheiben oder Getreidebratlinge

Sie können auch gescheibelte oder gewürfelte Möhren oder Lauchringe einige Minuten mitkochen, auch Erbsen sind als Zutat geeignet.

Nehmen Sie nur 600 g Kartoffeln und dazu 200 g Süßkartoffeln, eine fast unwiderstehliche Mischung

Wer nicht vegan kocht, kann noch 2 EL Schmand oder Creme fraiche einrühren

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv