Wieder auf dem Wochenmarkt einkaufen

Posted by herbert - Juli 4th, 2013

Nachdem ich wochenlang meist auf den Einkauf im Supermarkt angewiesen war und wo das Gemüse und Obst nur selten in guter Bioqualität angeboten worden war, die Besuche   in diversen Biohofläden waren in Bezug auf Vielfalt und Frische bei Gemüse  auch nicht immer überzeugend, war ich gestern froh, endlich wieder auf dem Wochenmarkt bei meinem Biogärtner eine wirklich große Auswahl ganz frischer Ware zu haben. Leider war ich etwas in Zeitdruck, denn ich hatte noch einen geschäftlichen Termin, sodass es mir nicht reichte, auch die anderen Biostände zu besuchen.

Aber jetzt bin ich erst mal bis Samstag eingedeckt und da habe ich ja die nächste Chance.

So schön der Urlaub auch immer ist, zuhause hat auch seine Vorteile.

Schlagwörter: , , , ,

Endlich wieder unbeschränkt kreativ kochen können

Posted by herbert - November 9th, 2011

Nach drei Wochen kochen in diversen Ferienwohnungen und mit Problemen in unbekannten Supermärkten und Geschäften die richtigen Zutaten zu finden, freue ich mich darauf, endlich wieder einmal von allen Beschränkungen frei, zuhause wieder kreativ kochen zu können.

Mein erster Weg heute morgen wird mich auf den Wochenmarkt führen, um dort wieder frisches Gemüse und Obst kaufen zu können, das ich dann zu leckeren Gerichten verarbeiten kann.

Was es geben wird, weiss ich noch nicht, ich will mich mal von den Auslagen bei meinem Gemüsebiohändler verführen lassen.

Schlagwörter: , , ,

Mixobstaufstrich

Posted by herbert - Oktober 8th, 2011

Nachdem ich im Urlaub zum Schluss auf gekaufte Marmeladen zurückgreifen musste, war gestern die erste Tätigkeit nach meiner Rückkehr mir wieder einen eigenen Obstaufstrich zu kochen und dabei habe ich einfach auf das zurückgegriffen, was ich gerade vorrätig hatte.

100 g Zwetschgen  entkernen und kleinschneiden

1 Apfel schälen, entkernen und kleinschneiden

1 Banane schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Alles mit 1 EL Honig und 100 ml Traubensaft aufkochen und knapp 10 min köcheln lassen.

Dann etwas pürieren und in Schraubgläser füllen.

Wer gerne seine Aufstriche würzt, hier passt Zimt und Ingwer.

Übrigens, nachdem ich im Urlaub auch fertige pikante Aufstriche erleiden musste, habe ich als zweites einen Linsenpaste hergestellt.

Schlagwörter: , , ,

Vollwerternährung für Senioren

Posted by herbert - Januar 27th, 2011

Vollwerternährung ist auch im Alter die richtige Ernährungsform, wobei man sicher darauf achten sollte, dass man bei oft geringerer körperlichen Belastung nicht zu viel zu sich nimmt und damit sein Gewicht hält und nicht immer dicker und schwerer wird. Denn dies hätte dann zur Folge, dass man versuchen muss, wieder abzunehmen und das ist – wie die meisten wissen – gar nicht so einfach, man denke nur an den sogenannten JoJo-Effekt.

Auch wenn Rentner der landläufigen Meinung zufolge keine Zeit haben, weil sie immer beschäftigt sind, sollten sie sich Zeit zum Essen und zum Genießen nehmen, dies gilt auch, aber nicht nur für das Frühstück.

Der Genuss von Frischkostbei oder zumindest von Vollwertmüsli (möglichst ohne Zucker) mit viel frischem Obst, wenn die Zeit für den Frischkostbrei nicht reicht oder im Haushalt keine Getreidemühle vorhanden sind, zählen zu den wertvollen Tipps für gesunde Ernährung der Senioren.

Vollkornbrot und Vollkornbrötchen sind nicht nur gesünder als ihre weißen (an wertvollen Inhaltsstoffen) armen Verwandten, sondern sie schmecken ganz einfach kräftiger und besser.

Doch neben der Ernährung gibt es für Senioren viele Punkte, die es zu beachten gibt oder die das Leben noch besonders lebenswert machen, wie Sie hier selbst feststellen können.

Besonders interessant finde ich dabei den Hinweis auf das Leben mit einem Hund und wie Sie meinem Blog entnehmen können, macht dies besonders viel Spaß und sorgt auch für die notwendige Bewegung und den Aufenthalt in der frischen Luft beim Spaziergang oder einer Wanderung.

Schlagwörter: , , , ,

Kann man Schönheit essen und trinken?

Posted by herbert - Januar 26th, 2009

Das zumindest versprechen die ersten Produkte der Nahrungsmittelindustrie, die in einem hart umkämpften Markt versucht, durch die Werbung mit (angeblichen?) Zusatznutzen höhere Preise durchzusetzen.

Doch – so zumindest die Verbraucherschützer – bleiben die Hersteller den Nachweis für vollmundige Behauptungen meist schuldig und ob die veränderten Nahrungsmittel auch gesund sind, darüber gibt es auch keine Aussagen, ob es auch keine Erkenntnisse gibt, ist die Frage.

Ich denke, man sollte sich nicht auf Werbeaussagen verlassen, sondern sich auch weiterhin  abwechslungsreich, ausgewogen und vollwertig mit viel Obst und Gemüse ernähren und sich genügend Bewegung verschaffen und sich nicht auf scheinbare „Wunder“mittel verlassen.

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv