Träubleskuchen mit Frischkäse

Posted by herbert - März 1st, 2017

200 g Weizen fein mahlen, mit 100 g Butter, 1 Ei und 50 g Honig zu einem Teig verarbeiten, mit Zimt würzen. Etwas kalt ruhen lassen, dann eine Springform damit auslegen, ca. 3 cm hohen Rand anarbeiten.

200 g Träuble mit 100 g Nüsse und 30 g flüssigem Honig vermischen und auf dem Boden verteilen.

300 g Frischkäse mit 50 g Honig und 3 Eiern verrühren, dann 400 g Träuble unterheben und über der Träublenussmischung verteilen, glattstreichen.

Bei 180 Grad ca. 35 min backen und im ausgeschalteten Ofen nochmals 10 min nachbacken.

Vor dem Aufschneiden ganz auskühlen lassen.

PS

Nach 20-25 min Backzeit überprüfen, ob der Kuchen nicht zu dunkel wird, falls ja, entweder abdecken oder auf 160 Grad herunterschalten

Schlagwörter: , , ,

Bärlauchpesto

Posted by herbert - April 17th, 2012

Noch ein Bärlauchrezept, in dem man Bärlauch einige Zeit aufbewahren kann.

200 g Bärlauchblätter ohne Stiele in schmale Streifen schneiden.

30 g Haselnüsse sehr fein mahlen, ohne Fett in der Pfanne leicht anbräunen, dabei umrühren.

Bärlauchblätter mit den Haselnüssen und 30 g geriebenen Parmesan und 2 EL Olivenöl pürieren.

Dann weitere 3-4 EL Olivenöl, Kräutersalz und etwas Pfeffer zugeben, gut verrühren. In ein oder zwei kleine Schraubgläser füllen.

Passt zu Nudeln, aber auch zu Tomaten mit Mozzarella oder als Dip.

Statt Haselnüsse kann man auch Pinienkerne verwenden.

Im Kühlschrank aufbewahren

Schlagwörter: , , ,

Backzutaten bei Ökotest

Posted by herbert - November 26th, 2011

Wer sich jetzt in die Weihnachtsbäckerei stürzen will, der sollte sich zuerst bei Ökotest umschauen, damit er nicht die weniger guten oder sogar mangelhaften Backzutaten kauft. Wie immer gibt es doch einige Überraschungen bei der Bewertung.

Aber es gibt auch scheinbar unbelehrbare Hersteller, so habe ich wegen einer negativen Bewertung vor Jahren schon den Kauf von bestimmten Nüssen eingestellt und in diesem neuen Test schneidet der Anbieter wieder schlecht ab und die Begründung klingt ganz ähnlich, wie ich sie in Erinnerung habe.

Schlagwörter: , , , ,

Carob-Nuss-Aufstrich

Posted by herbert - April 15th, 2010

Einer meiner absoluten Lieblingsbrotaufstriche, den meine Frau allerdings meist ohne Brot genießt.

100 g Nüsse sehr fein mahlen.

100 g Butter erhitzen, bis sie flüssig ist.

50-80 g flüssigen Honig mit den Nüssen zu der Butter geben und noch 2 TL Carob dazugeben und alles gut verrühren. Fertig. In ein Schraubglas füllen und erkalten lassen.

Tipps: Variieren Sie mit verschiedenen Nüssen oder Nussmischungen, am besten schmecken wir dabei Walnüsse (leider nicht ganz preisgünstig).

Sie können statt Carob auch Kakao verwenden.

Schlagwörter: , ,

Feigenecken

Posted by herbert - Dezember 4th, 2008

weihnachtsbackbuch-u-kopie.jpg

Im Winter, wenn es außer Südfrüchten nur Äpfel und Birnen gibt, haben die Trockenfrüchte Hochsaison und deshalb möchte ich auch mit Rezepten aus Trockenfrüchten mein Buch beginnen.

Für mich sind die Zwetschgen und die Feigen dabei die Königinnen, doch auch Aprikosen, Datteln, Rosinen, Apfelscheiben und Hutzeln haben Ihre Freunde, die auch zu ihrem Recht kommen werden.

Schnell, einfach und so lecker, solche Rezepte liebe ich und Sie?

200 g Weizenvollkornmehl mit 3 TL Backpulver, Zimt, Nelken und Ingwer mischen.

300 g Feigen fein würfeln, 100 g Haselnüsse fein hacken, 50 g Zitronat fein schneiden, alles zur Mehlmischung geben.

100 g Honig und 50 g Butter leicht erwärmen, dann abkühlen lassen, mit 4 Eiern und 2 EL Wasservermischen, und alle Zutaten gut verrühren.

Den Teig auf ein gefettetes Blech streichen und bei 200 °C etwa 20 Minuten backen.

Den Teig nach dem Erkalten in Rauten schneiden.

Tipps:

Orangeat und eine Trockenfrüchtemischung wären Alternativen, ebenso wie Mandeln oder andere Nüsse einen ganz anderen Geschmack ergeben können. Lassen Sie ihre Gäste diese Vielfalt erleben.

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv