Die unterschiedliche Bedeutung kulinarischer Begriffe

Posted by herbert - September 27th, 2011

Vor einiger Zeit war ich in Oberbayern und als ich die Speisekarte eines Hotels studiert habe, fiel mir ein Gericht ins Auge, nämlich Kürbisnudeln mit Ruccola. Also kehrte ich ein und bestellte das Gericht und war gespannt, was für Nudeln ich bekommen würde und wie die – auch farblich – aussehen würden.

Als das Gericht kam, war ich doch etwas überraschend, denn die Nudeln hätte ich beim Italiener als Ravioli, in einem russischen Lokal als Wariniki und bei uns in Schwaben, als etwas zu klein geratene Maultaschen bezeichnet. Etwas langweilig fand ich zumindest optisch, dass die Wasauchimmer mit hellgelbem Kürbisfleisch gefüllt waren und sich daher kaum vom (leider) hellen Teig abhoben, hier wäre z.B. ein Hokkaiddokürbis die weitaus bessere Wahl gewesen.

Die gedünsteten Ruccola haben mich auch nicht überzeugt, denn der eigenwillige Geschmack ging durch das Dünsten fast völlig verloren und ich bin froh, dass ich das noch nie probiert habe, obwohl ich es mir schon einige Male überlegt habe.

Schlagwörter: , , ,

Gut und doch nicht zufrieden

Posted by herbert - Mai 5th, 2011

So kann ich meinen gestrigen Besuch in einem Restaurant bezeichen, das für gute vegetarische Gerichte bekannt ist. Als ich auf der Speisekarte las:

Zucchinitaschen mit Mascarpone- Mangofüllung auf Tagliatelli mit Käsesoße war mir sofort klar, das muss ich probieren, denn ich bin ja immer auf der Suche nach etwas Besonderem.

Das Gericht kam und es schmeckte nicht schlecht, eigentlich sogar sehr gut.

ABER enttäuscht haben mich die Zucchinitaschen, sehr enttäuscht sogar.

Die Taschen waren paniert, nun das war nicht schlecht, aber auf der Speisekarten wäre die Info nicht schlecht gewesen.

Die Panade hat die hauchdünnen Zuccinischeiben zusammengehalten, aber ich konnte kaum den Geschmack von Zucchini kaum herausfinden und um die winzigkleinen Mangostückchen zu finden, musste ich die Taschen sorgfältig zerlegen und auch der Mangogeschmack war daher nicht zu identifizieren.

Aber die Nudeln in Käsesoße waren wirklich sehr gut, aber so ein Gericht bekommt man durchaus häufig und der angekündigte Pfiff der das Essen aus der Masse herausheben sollte, den gab es leider nicht.

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv