Kartoffelsalat mit Joghurtmarinade

Posted by herbert - Mai 28th, 2013

800 g Kartoffeln je nach Größe in 25 bis 30 min weichkochen, schälen und in kleine Würfel schneiden.

150 g Naturjoghurt mit 2 EL Sahne, Kräutersalz, Pfeffer, Muskat und 1 TL geriebener Zwiebel verrühren, dann 2 EL hellen Balsamico-Essig und 2 EL Rapsöl einrühren, über die Kartoffeln gießen, gut durchmischen und mind. 30 min ziehen lassen.

150 g Gurken klein würfeln, 5-6 Cocktailtomaten halbieren, beides in den Kartoffelsalat geben und mit klein geschnittenem Schnittlauch servieren.

Schlagwörter: , , ,

Apfelmuffins

Posted by herbert - August 31st, 2012

250 g Weizen fein mahlen, mit 2 TL Backpulver und 1 TL Natron mischen.

300 g Äpfel schälen und grob reiben, mit Zimt würzen und unter das Mehl mischen.

100 g weiche Butter mit 250 g Naturjoghurt, 50 g Honig und 1 Ei gut verrühren.

Über das Mehl gießen und alles vorsichtig durchmischen. In Muffinsformen füllen .

Im vorgeheizten Backofen bei 200 0 ca. 20 min backen, die letzten min ggf. herunterschalten, damit die Muffins nicht zu dunkel werden.

Bei

Schlagwörter: , , , ,

Beerenkuchen

Posted by herbert - April 14th, 2012

Das Rezept für diesen Kuchen eignet sich nicht nur für Stachelbeeren, wie ich sie verwendet habe – Sie wissen ja, ich will meinen Tiefkühlschrank leeren -, sondern auch für Johannisbeeren oder auch Kirschen und nicht zuletzt für den aktuellen Rhabarber.

500-600 g Stachelbeeren in 50 g Honig und 2-3 EL Obstsaft einige min dünsten.

350 g Weizen fein mahlen, mit 1 Päckchen Backpulver und 1 TL Natron mischen, dann 80-100 Honig einrühren und mit Vanille würzen.

100 g Butter zerlaufen lassen, mit 150 g Naturjoghurt und 3 Eiern verrühren. Dann mit dem Weizen mischen, nicht stark verrühren.

Mit 1/3 des Teigs den eingefetteten Boden einer Springform bedecken und glattstreichen.

Den restlichen Teig mit den Stachelbeeren mischen und auf den Teigboden geben, glattstreichen.

Bei 180 Grad 30-35 min backen, ggf. die letzten min abdecken, dann noch einige min im ausgeschalteten Ofen nachbacken.

Herausnehmen und Auskühlen lassen.

PS Den Teig können Sie auf für Muffins verwenden.

Schlagwörter: , , ,

Blattsalat in Pastinakendressing

Posted by herbert - März 17th, 2012

Ich bin nicht unbedingt ein Fan von Blattsalaten, aber bei der Variante werde ich schwach und kann fast nicht mehr aufhören mit dem Essen. Nur der Gedanke an einen leckeren Eintopf als Hauptspeise bringt mich zum Innehalten.

50-80 g Pastinaken sehr fein reiben (oder mit dem Joghurt pürieren), mit 2-3 EL weißen Balsamicoessig, 3 El Naturjoghurt,  3-4 EL Olivenöl, Kräutersalz, Pfeffer, scharfem Paprika zu einem Dressing verrühren und einige min durchziehen lassen.

Eissalat, Lollo Rosso und Chinakohl in schmale Streifen schneiden, das Dressing darübergießen, alles gut verrühren und nochmals einige min ziehen lassen.

Schlagwörter: , , , ,

Die xte Variation eines Träubleskuchen

Posted by herbert - Februar 27th, 2012

Ich liebe Träubleskuchen und gestern habe ich wieder mal Träuble aus der Tiefkühltruhe geholt und ein neues Rezept kreiert.

30 g Rosinen in 3-4 EL Wasser einige Stunden einweichen, dann aufkochen und einige min köcheln lassen.

600 g Träuble gut auftauen und abtropfen lassen.

80 g Butter mit 1 Tl Honig verrühren, 220 g Weizen fein mahlen und mit 1 TL Backpulver zu der Buttermischung geben, mit 2-3 EL Mineralwasser und Vanille zu einem Teig verrühren, etwas an einem kalten Ort ruhen lassen.

Dann den Boden und einen 2 cm hohen Rand einer gefetteten Springform mit dem Teig auslegen, bei 180 Grad ca. 8 min backen.

Die Träuble mit 150 g Naturjoghurt, 2 Eigelb,80-100 g flüssigen Honig und 2-3 EL gemahlenen Haselnüssen gut verrühren und auf den vorgebackenen Boden geben glattstreichen.

Bei 180 Grad ca. 25 min backen.

In der Zwischenzeit die gekochten Rosinen mit dem Einweichwasser pürieren und erkalten lassen.

2 Eiweiss sehr steif schlagen, das Rosinenpüree unterheben und über den Träuble verteilen, weitere 15 min bei 150 Grad backen und noch einige min im ausgeschalteten Ofen nachbacken.

Ganz erkalten lassen und dann erst anschneiden.

Weitere Vollkornkuchenrezepte finden Sie hier

Schlagwörter: , , , , ,

Blauschimmelkäsecreme

Posted by herbert - Januar 18th, 2012

Ganz schnell, ganz einfach und unvergleichlich lecker, der richtige Einstieg in mein Dreikönigsmenü:

125 g Blauschimmelkäse mit 2 EL Naturjoghurt und 2 EL saurer Sahne zerdrücken, (was ich vorziehe) oder pürieren. Wenn die Creme noch zu fest ist, noch etwas mehr Sahne oder Joghurt dazu geben.

Wer will, kann noch geriebene Zwiebel oder Ingwer einarbeiten und mit Chili oder Cayennepfeffer zusätzlich würzen, aber auch ohne diese Zutaten ist der Geschmack sehr kräftig.

Schlagwörter: , , , ,

Süßkartoffelsalat mit scharfer Pilzsoße

Posted by herbert - März 24th, 2010

Gerade stehe ich vom Abendbrottisch auf und lecke mir noch die Lippen, so toll hat mir der Süßkartoffelsalat geschmeckt.

1 große Süßkartoffel in gut 30 min weichkochen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Vom Mittagessen hatte ich noch eine scharfe Pilzpaprikasoße übrig, die ich mit 1 EL Balsamicoessig und 3 EL Naturjoghurt etwas abgemildert und als Marinade verwendet.  Die Marinade mit der Süßkartoffel mischen und einige min durchziehen lassen.

Mehrere Blätter Chinakohl fein schneiden, etwas rote Paprika fein würfeln, einige Radiesschen in Scheiben schneiden, dazu noch Feldsalat und eine Streifen Chicoree. Alles gut durchmischen und mit frischer Kresse servieren.

Weitere Süßkartoffelrezepte finden Sie in meinem Kochbuch. titelseite hp Kopie

 

 

Das Sie hier kaufen können und natürlich auch bei Amazon Marketplace, dort allerdings zzgl. Versandkosten.

Schlagwörter: , , , ,

Bananencurry als Aufstrich

Posted by herbert - Januar 4th, 2010

Ganz schnell, ganz lecker, was will man von einem Brotaufstrich mehr, natürlich eine gute Unterlage z.B. ein herzhaftes Vollkornbrot, einen Vollkornwindbeutel oder einen Vollkornfladen.

Hier das Rezept:

1 reife Bananen mit der Gabel zerdrücken und mit 1 EL Zitronensaft sowie 2-3 El Naturjoghurt oder Creme fraiche vermischen, mit Curry, Kurkuma, Kräutersalz, Paprika, Cayennepfeffer, Pfeffer kräftig würzen. Fertig.

Schlagwörter: , , ,

Geriebener Wintersalat

Posted by herbert - Februar 18th, 2009

 Je 80 g schwarzen Rettich, Steckrüben und Pastinaken fein reiben, 120 g rote Bete und 1 kleinen Apfel mit der Schale fein reiben. Größere Apfelschalen ggf. entfernen.

50 g Champignons klein schneiden, zum Gemüse geben

Aus 2 EL Naturjoghurt, 2 EL Gemüsebrühe, 2 EL Apfelessig, 3-4 EL Olivenöl, Kräutersalz und Pfeffer eine Marinade herstellen, über das geriebene Gemüse geben und alles gut durchmischen.

Mit etwas Kresse bestreut servieren.

Schlagwörter: , , , , ,

Möhren-Orangen-Suppe

Posted by herbert - November 17th, 2008

 300 g Möhren grob würfeln, in 500 ml Gemüsebrühe aufkochen, und knapp 10 min köcheln lassen, mit Kräutersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Basilikum würzen.

1 Orange auspressen, Saft zu den Möhren geben,

Alles pürieren, nochmals aufkochen, vom Herd nehmen und 150 g Naturjoghurt einrühren, ggf. noch etwas Gemüsebrühe zugeben, falls Ihnen die Suppe etwas zu dickflüssig ist.

Mit Kresse oder Schnittlauch bestreut servieren.

Tipp

Wer will, kann auch noch etwas Ingwer dazureiben oder einige gekochte Maronen klein gewürfelt in die Suppe geben.

Schlagwörter: , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv