Apfelmuffins

Posted by herbert - Januar 12th, 2017

 

In den nächsten Tagen möchte ich Ihnen nach und nach die Rezepte für mein Dreikönigsmenü vorstellen:

Apfelmuffins

250 g Vollkornweizenmehl mit 1 P. Backpulver, 1 TL Natron und 1 Prise Salz mischen

1 Ei verquirlen und 100 g Honig, 100 ml Milch und 100 ml Sonnenblumenöl gut verführen.

Die Mehlmischung dazugeben und kurz untermischen.

Den Teig in 8-12 Muffinsförmchen verteilen.

3 Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Die Apfelviertel mit einem Messer an der Außenseite mehrmals einritzen und in wenig Wasser 5-10 min weichdünsten. Die Dauer hängt vom Härtegrad der Äpfel und der gewünschten Weichheit beim Verzehr ab. Ein Apfelviertel jeweils in ein Muffinsförmchen drücken.

Bei 175 Grad ca. 15 min backen. Aus dem Ofen nehmen, einige Minuten ruhen lassen und dann aus der Form nehmen. 1 EL Sanddornmuttersaft mit 1 EL Honig und 1 EL Wasser leicht erwärmen und gut durchmischen. Mit einem Pinsel auf die noch warmen Muffins auftragen. Trocknen lassen und dann mit Sahne servieren.

PS: Ich habe in einem anderen Rezept gelesen, dass die Äpfel roh verwendet wurde, und ich habe dies bei 2 Muffins probiert und ich kann nur davon abraten, denn durch die kurze Backzeit bleiben die Äpfel nahezu roh, nur der äußerste Rand wird etwas weicher. Da wird das Zerteilen mit der Kuchengabel schon zum Problem und ein Genuss ist es auch nicht.

 

Schlagwörter: , , ,

Birnenmuffins

Posted by herbert - Februar 22nd, 2012

250 g Weizen fein mahlen, mit 2 TL Backpulver, 1/2 TL Natron und 2 EL gemahlenen Haselnüsse mischen.

50 g Butter mit 80 g Honig verrühren, dann 200 g Schmand und 2 Eier zugeben, weiterrühren

2 Birnen (gut 300 g) vierteln, entkernen und grob raspeln, zur Honigbutter geben, unterheben, dann das Vollkornweizenmehl zugeben.

1 Muffinblech für 12 Muffins gut einfetten, den Teig in die Förmchen geben und bei 180 Grad ca. 25 min backen, einige min nachbacken lassen und nach dem Erkalten genießen.

Schlagwörter: , , , , ,

Kürbis-Kokos-Muffins

Posted by herbert - Oktober 28th, 2011

Sie bekommen überraschend Besuch oder haben einfach Lust auf etwas Süsses zum Kaffee oder Tee, da gibt es bei mir entweder Windbeutel oder Muffins, z.B.

 200 g Weizen fein mahlen, mit ½-3/4 Päckchen Backpulver, 1-1 ½ TL Natron, Salz, Zimt, Ingwer mischen.

1 Ei leicht verquirlen, mit´80-100 g Honig, 200 Joghurt, 100 ml Sonnenblumenöl verrühren und dann die Mehlmischung unterheben.

200 g Kürbis ohne Schale fein reiben, mit 100 g Kokosraspeln mischen und in den Teig einrühren.

Den Teig in geölte Muffinformen geben und bei 175 0 ca. 30 min backen.

TIPP

Nehmen Sie bis auf den Kürbis, den Sie durch Möhren ersetzen dieselben Zutaten. Geben Sie in den Teig aber nur 50 g Honig. Vermischen Sie die feingeraspelten Möhren mit den Kokosraspeln und 60-80 g Honig. Diesmal geben Sie die Möhrenmischung nicht in den Teig, sondern füllen Förmchen zunächst nur bis zur Hälfte und verteilen darauf die Möhrenmischung und decken diese wieder mit dem restlichen Teig ab.

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv