Sauerkraut ist leider nicht immer gleich

Posted by herbert - Februar 10th, 2013

Das zumindest musste ich jetzt erneut feststellen. Seit vielen Jahren kaufe ich bei uns im Reformhaus das rohe Sauerkraut, denn wenn ich mal woanders gekauft habe, dann bin ich meist schnell wieder zum angestammten Produkt zurückgekehrt.

Doch schon im letzten Winter habe ich mitunter festgestellt, dass das Sauerkraut auch nach dem Kochen nicht richtig weich ist und obwohl ich ja ein Fan von al dente bin, das Sauerkraut muss bei mir schon weich sein.

Mein vorletzter Einkauf war wieder so ein nicht weichzubekommendes Kraut, aber man gibt ja die Hoffnung nicht auf. Als habe ich gestern wieder gekauft und nachgefragt, woran diese unterschiedlichen Weichheit liege. Die Antwort hat mich nicht so ganz zufriedengestellt. Das liege am Erntezeitpunkt, wurde mir erklärt, wenn es nach dem Mondkalender zu Vollmond geerntet werde, sei das Kraut weich und je weiter sich die Ernte von diesem Zeitpunkt entferne, um so härter werde das Sauerkraut. Leider wisse man nicht, wann das Sauerkraut, das man verkaufe, geerntet sei.

Das ist sicher nachvollziehbar, doch mein gestriger Einkauf war wieder von der Rubrik, nicht weich zu kriegen.

Das mag ich nicht und so werde ich jetzt verschiedene andere Anbieter testen, denn so schlecht hat mir selten ein Sauerkraut gemundet und das Risiko beim nächsten Mal wieder einen Reinfall zu erleben, der ist mir doch zu groß.

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv