Mangold – Auflauf

Posted by herbert - September 29th, 2015

Etwas aufwendig, auch sehr zeit- und spülintensiv, aber sehr lecker und wenn man z.B. die Kartoffeln schon am Vortag mitkocht, reduziert sich auch der Aufwand etwas.

400 g Kartoffeln in 20 min ziemlich weichkochen.

150 gVollkorn- Nudeln in Salzwasser nach Vorschrift bißfest kochen.

1 Zwiebel grob würfeln, 5 g Ingwer in kleine Stücke schneiden, beides in 2 EL Öl andünsten, 400 g Hokkaidokürbis grob würfeln, mit 200 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben, aufkochen und 8-10 min köcheln lassen, mit Basilikum, Kräutersalz und Pfeffer kräftig würzen, pürieren.

Bei 400 g buntem Mangold die Blätter von den Stielen trennen, letztere in 1 cm  breite Stücke schneiden und in 250 ml Gemüsebrühe 10 min dünsten.

Die Blätter in kleine Stücke rupfen, zu den Stielen dazugeben und nochmals 5 min dünsten.

Eine flache Auflaufform einfetten, den Boden mit den Nudeln belegen. Darauf den abgetropften Mangold verteilen.

Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden, damit den Mangold bedecken.

In das Kürbispüree die Mangoldgemüsebrühe nach und nach einrühren, ebenso 3-4 Eier. Das schwerflüssige Püree langsam über die Kartoffeln gießen.

In den vorgeheizten Ofen geben und bei 200 Grad ca. 40 min backen, die letzten 5 min nur noch Oberhitze. 5 min im ausgeschaltenen Ofen belassen, herausnehmen und servieren.

 

Schlagwörter: , , , ,

Kartoffel-Mangold-Auflauf

Posted by herbert - April 16th, 2014

Endlich kann ich hier wieder ein neues Rezept einstellen, jetzt bin ich endgültig wieder zuhause.

1 Frühlingszwiebel in dünne Streifen schneiden und in 1 EL Olivenöl anbraten.

Das Blattgrün von 8-10  Mangoldblättern vom Stiel ablösen, waschen und grob zerrupfen. Mit 100 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben und zugedeckt 5-8 min dünsten, mit Kräutersalz, Pfeffer und Paprika würzen.

400 g gekochte Kartoffeln vom Vortag schälen, in dünne Scheiben schneiden und den Boden einer  nicht zu großen Auflaufform (2 Personen) auslegen, mit Muskat würzen.

Die Hälfte der Mangoldblätter darüberlegen, dann eine Schicht Kartoffeln und dann die restlichen Mangoldblätter und mit Kartoffeln abschließen.

Die Gemüsebrühe vom Mangold mit 250 g Magerquark, 1 EL geriebenen Parmesan und 2 Eiern gut verrühren, mit Kräutersalz, Paprika, Pfeffer, Muskat und Ingwer würzen. Über den Auflauf gießen. Im Backofen bei 180 ca. 30 min backen, dann den Auflauf mit 100 g dünnen Bergkäsescheiben belegen und nochmals 10 min backen, einige min im ausgeschalteten Ofen nachbacken und dann servieren.

Schlagwörter: , , , ,

Rote Mangold-Quiche

Posted by herbert - April 22nd, 2013

Natürlich kann man auch den normalen grünen Mangold nehmen, aber der mit den roten Stielen sieht einfach attraktiver aus.

200 g gekochte Kartoffeln vom Vortag durch die Kartoffelpresse drücken, mit 100 g Dinkelvollkornmehl und 1 Ei zu einem Teig verarbeiten, mit Kräutersalz und Muskat würzen. Eine Springform damit auslegen.

Von 350 g Mangold die Stiele von den Blättern trennen, die Stiele in knapp 2 cm lange Stücke schneiden, in 150 ml Gemüsebrühe insgesamt 10 min dünsten. Die Blätter in kleine Stücke zerreißen und nach 5 min zu den Stielen geben, damit sie in sich zusammenfallen. Das Gemüse gut abtropfen lassen, dann den Kartoffelboden damit belegen.

150 g Frischkäse mit 100 ml Sahne und 1 Ei verrühren, mit Kräutersalz, Paprika, Pfeffer und Ingwer kräftig würzen und die Masse löffelweise über den Mangold geben. Bei 180 Grad ca. 25-30 min backen und dann heiß servieren.

Schlagwörter: , , , ,

Mangold-Tofu-Pfanne

Posted by herbert - März 31st, 2013

Von 600 g Mangoldblätter das grüne vom Stiel abschneiden, die Stiele in schmale Streifen schneiden.

300 g Tofu in kleine Würfel schneiden.

300 g gekochte Kartoffeln schälen und würfeln.

In einer großen Pfanne Erdnussöl erhitzen, die Mangoldstiele, den Tofu und die Kartoffeln hineingeben, einige min unter gelegentlichem Rühren anbraten.

Dann 150 ml Gemüsebrühe zugeben und zugedeckt einige min dünsten.

Das Blattgrün des Mangold in 2 cm breite Streifen schneiden.

100 g Möhren grob raspeln.

Beides in die Pfanne geben, und noch 3-4 min mitdünsten, mit Majoran, Kräutersalz, Muskat, Pfeffer, Paprika und Ingwer kräftig würzen und sofort servieren.

Tipps

Wer will, kann auch die Tofuwürfel vorher marinieren oder statt Möhren Kürbis verwenden

Schlagwörter: , , , ,

Überbackene Mangoldrollen

Posted by herbert - April 8th, 2012

6-8 große Mangoldblätter vom Stiel trennen, den dicken Blattstrunk etwas glattschneiden und dann die Blätter einzeln gut 15-20 sek. in kochendem Salzwasser blanchieren. Herausnehmen und abtropfen lassen

400 g gekochte Kartoffeln schälen und mit der Gabel gut zerdrücken.

150 g Champignons sehr klein würfeln, 50 g Lauch in feine, kurze Stücke schneiden, beides mit den Kartoffeln mischen und gut mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, Ingwer und Muskat würzen.

Eine Auflaufform einfetten.

Die Mangoldblätter auslegen und 2-3 EL Kartoffelmass daraufgeben und glattstreichen. Vom Blattende her einrollen und in die Auflaufform geben. Wenn alle Mangoldblätter gerollt in die Auflaufform liegen, diese mit 2-3 Scheiben Käse, möglichst verschiedener Art belegen.

Bei 180 Grad 15-20 min backen und sofort servieren, dazu passt z.B. Tomatensoße oder eine Süßkartoffelsoße.

Weitere leckere Pilzgerichte finden Sie hier.

Schlagwörter: , , ,

Linsen mit Mangold

Posted by herbert - September 20th, 2011

Wenn Sie sich über die verschiedenen Mangoldrezepte in den letzten Tagen wundern, so ist das einfach erklärt. Denn in einem 2 Personenhaushalt kann man von einem gekauften Mangold mehrere Mahlzeiten zubereiten und da ich immer etwas anderes ausprobiere, ergeben sich die Gerichte wie von selbst.

Je 80 g Beluga-, Berglinsen und gelbe Linsen eine gute Stunde in 750 ml Gemüsebrühe einweichen, dann aufkochen und gut 30 min köcheln lassen, ggf. etwas Wasser zugeben.

Von 300 g Mangold das Blattgrün abstreifen und beiseitelegen. Die Stiele in gut 1 cm breite Streifen schneiden und nach 20 min zu den Linsen geben.

Das Blattgrün in 2 cm breite Streifen schneiden und nach 30 min zu den Linsen geben, die Platte ausschalten und die Linsen noch einige min quellen lassen, mit Zimt, Kräutersalz, Pfeffer, Chili, Kreuzkümmel, Paprika und Ingwer kräftig würzen.

Dazu passen Vollkornnudeln (ohne Ei)  oder Hefeknöpfle.

Tipp:

Wenn Sie jeweils etwas mehr von den Zutaten nehmen, können Sie mit dem Rest und etwas Butter einen herrlichen Brotaufstrich herstellen.

Schlagwörter: , , , , , ,

Bunter Kartoffelsalat in Mangoldmarinade

Posted by herbert - September 19th, 2011

800 g Kartoffeln je nach Größe in 23-30 min kochen, schälen und in Scheiben schneiden.

Von einem großen Mangoldstiel das Blattgrün abstreifen, den Stiel der Länge nach halbieren und in sehr schmale Streifen schneiden, das Blattgrün in gut 1 cm breite Streifen schneiden.

1 Zwiebel fein würfeln und in etwas Butter anbraten, den kleingeschnittenen Stil mit 100 ml Gemüsebrühe dazugeben und 5 min köcheln lassen, dann die Blattgrünstreifen zugeben und weitere 5 min köcheln lassen.

50 g Blauschimmelkäse kleinwürfeln und mit 2 EL Schmand (oder saurer Sahne) zu den Zwiebeln und dem Mangold geben, etwas abkühlen lassen, dann 2-3 EL Apfelessig und 4 EL Sonnenblumenöl einrühren. Mit Kräutersalz, Pfeffer und Muskat würzen.

Die Marinade über die Kartoffeln gießen, gut durchmischen und min 30 min durchziehen lassen.

100 g Gurke, 50 g Paprika und 2-3 Tomaten kleinschneiden und in den Kartoffelsalat geben, falls erforderlich noch etwas Essig und Öl zugeben und nachwürzen.

Tipp

Veganer können auch auf den Schmand und Käse verzichten.

Schlagwörter: , , , ,

Mangold-Nudel-Auflauf

Posted by herbert - September 17th, 2011

Von 500 g Mangold die Blätter abmachen und beiseitelegen. Die breiten Stiele der Länge nach halbieren und dann in gut 1 cm breite Stücke schneiden. Die Mangoldstücke in wenig Gemüsebrühe 10 min dünsten, dann die gewaschenen Blätter etwas klein reißen und zu den Stielen geben und noch einige min dünsten, bis die Blätter in sich zusammenfallen. Abtropfen lassen.

200 g Vollkornnudeln in Salzwasser nach Vorschrift ziehen lassen und das Kochwasser abgießen.

1 kleine Zwiebel würfeln und in 10 g Butter anbraten,

250 g Kürbis grob würfeln und mit 150 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben, mit Kräutersalz, Pfeffer, Curry, Chili, Ingwer und Majoran kräftig würzen und gut 5 – 8 min dünsten, dann pürieren.

50 g Blauschimmelkäse in kleine Stücke schneiden und in das heiße Kürbispüree einarbeiten, etwas abkühlen lassen.

Den Mangold und die Nudeln mischen.

3 Eier in das Kürbispüree einrühren und zu dem Mangold-Nudelmischung geben und verrühren.

Die Masse in eine gefettete Auflaufform geben und glattstreichen.

100 g Blauschimmelkäse in dünne Scheiben schneiden, ebenso 50 g Emmentaler. Den Auflauf mit den beiden Käsesorten abdecken.

Im Backofen, je nach Höhe des Auflaufs 40-50 min bei 180 Grad backen, den Ofen ausschalten und noch 10 min nachbacken.

Herausnehmen und servieren, dazu passt Juliennegemüse oder eine Tomatensoße.

Schlagwörter: , , , ,

Festliches Herbstmenu

Posted by herbert - Oktober 6th, 2008

 Sie erwarten am Wochenende Gäste, verwöhnen Sie diese doch mit folgendem Menu

Aperitif           Gewürzter Orangensaft indisch

Vorspeise        Walnussbrot

                         Kichererbsenpaste

                         Dip aus Frisch- und Schafskäse

Salate              Chicoreesalat  in Orangenmarinade

                         Fruchtiger Rote-Bete-Salat

Suppe              Maronensuppe

Hauptspeise   Gefüllte Mangoldpäckchen

                         Überbackenes Kartoffelgratin

                         Ingwer-Kürbis

                         Juliennegemüse aus dem Wok

Dessert           Brombeer-Tiramisu

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv