Zu früh

Posted by herbert - April 13th, 2016

LerchenspornNachdem wir in einem Blütenticker vor etwas mehr als einer Wochen gelesen hatten, dass die ersten Kirschblüten aufgegangen seien, haben wir uns vor zwei Tagen auf den Weg ins Neidlinger Tal gemacht und waren schwer enttäuscht, statt der erwarteten Blütenpracht konnten wir nur – aus der Ferne – kahle Bäume sehen und wir haben den Ort schnell wieder verlassen.

Dafür wurden wir dann auf der schwäbischen Alb zwischen Gerstetten und Altheim entschädigt, natürlich nicht mit blühenden Kirschbäumen, aber mit Lerchensporn in großer Zahl, gelbe Windröschen, Aprilenkrügle und Buschwindröschen.

 

Schlagwörter: , , ,

Blühender Frühling zum 2.

Posted by herbert - März 24th, 2012

Gestern waren wir wieder mal im Eselsburger Tal, auch da haben die Märzenbecher ihren Zenit überschritten, doch dafür stehen die Leberblümchen und der Lerchensporn in voller Blüte, dazu die ersten Aprilenkrügle, die weißen und gelben Buschwindröschen, die Gelbsterne und das Schabockskraut, noch etwas zaghaft ist das Lungenkraut.

Schlagwörter: , , , ,

Lerchensporn ist des Rätsels Lösung

Posted by herbert - April 10th, 2010

Lerchensporn herberts-vollwert-blog

Lerchensporn herberts-vollwert-blog

 

 

 

 

 

 

 

Vor einigen Tagen habe ich Sie nach dem Namen eines Frühlingsblühers genannt und sicher werden die meisten den Namen erraten haben.

Für die anderen will ich ihn hier nennen.

Es handelt sich dabei um den Lerchensporn. Eine Blume, die einem als einzelne Pflanze kaum auffällt, die aber in lichten Wäldern und vor allem auch an sonnigen Abhängen in großer Zahl auftreten kann.

Wer mehr über darüber wissen will, kann dies hier erfahren.

 

Schlagwörter: , ,

Frühlingsblüher an Ostern

Posted by herbert - April 11th, 2009

3-buschwindroschen-teppic-kopie

Zunächst waren wir nicht begeistert, dass wir wegen der Rekonvaleszenz unserer Cairn-Terrier-Hündin Della auf unsere übliche Mehrtageswanderung an Ostern verzichten mussten, aber die Spaziergänge durch die blühenden Wälder bei uns in der Gegend entschädigten uns dafür.

8-lerchensporn-blute-kopie

Am Karfreitag wanderten wir von Hürben vorbei an der Charlottenhöhle und der Ruine Kaltenburg nach Stetten, oberhalb des Lonetals gelegen. Dabei fanden wir weiße und gelbe Buschwindröschen, Leberblümchen, Schabockskraut, Gelbstern, Lerchensporn, Veilchen und Seidelbast.

11-schlusselblumen-kopie

Am Ostersamstag waren wir wieder mal im Eselsburger Tal unterwegs und fanden bis auf den Seidelbast die gleichen blühenden Pflanzen und zusätzlich noch zwei Arten von Schlüsselblumen, Aprilenkrügle, Frühlingsblatterbse und den Steinbrech.

14-aprilenkrugle-kopie

24-blute-buschwindroschen-kopie

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv