Überbackene Bohnen auf Kürbis-Zucchinipüree

Posted by herbert - September 13th, 2010

Wie kann man Bohnen und Kürbis sinnvoll und geschmacklich hervorragend kombinieren, diese Frage habe ich mir vor einigen Tagen gestellt und dies ist meine Antwort gewesen.

300 g Bohnen mit Bohnenkraut in leicht gesalzenem Wasser in 20 min weichkochen.

1 Zwiebel und 5 g Ingwer klein schneiden und in 50 g flüssiger Butter anbraten.

400 g Kürbis und 300 g Zucchini grob würfeln und mit 200 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben, aufkochen und 10 min köcheln lassen.

200 g Kartoffeln vom Vortag schälen und mit der Kürbis-Zucchini-Mischung pürieren, 50 ml Sahne einrühren mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika und Basilikum würzen und 50 g gemahlene Haselnüsse unterheben.

In eine gut gefettete Auflaufform geben, die Bohnen darauf verteilen.

100 g Bergkäse fein reiben und als Abschluss über die Bohnen geben, im Backofen bei 200 Grad ca. 10-15 min überbacken.

Tipp

Fester wird die Püreemasse, wenn Sie noch 2 Eier unterrühren, allerdings müssen Sie den Auflauf mindestens 40-45 min backen.

Schlagwörter: , ,

Mehr zum Kürbisbuch

Posted by herbert - Januar 19th, 2010

Der Einführungstext

Liebe Freundinnen und Freunde der Vollwertküche,

Wenn man von Vielfalt einer Zutat in der vegetarischen Vollwertküche spricht, dann kommt nicht nur mir die größte Beere der Welt, der Kürbis, in den Sinn.

Eine immense Sortenvielfalt, man züchtet derzeit ca. 800 verschiedene Arten, geht einher mit einer fast unendlichen Vielfalt an Verwendungsmöglichkeiten bei der Nahrungszubereitung, aber viele Kürbisse werden auch zum Dekorieren verwendet, man denke nur an die wunderschönen herbstlichen Dekorationen, die man vor allem auf Dörfern findet und die ich teilweise als Bilder in diesem Kochbuch verwendet habe.

Die verschiedenen Kürbissorten eignen sich daher besonders gut für die kreative Vollwertküche, die ich Ihnen in meinen Kochbüchern nahe bringen will. Fassen Sie meine Rezepte als Anregung auf und haben Sie den Mut, sie zu verändern und weiterzuentwickeln, dann macht Ihnen das Kochen, auch das tägliche Kochen, Spaß und ist nicht nur lästige Pflicht.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg bei der Zubereitung von Kürbisgerichten und natürlich guten Appetit sowie zufrieden satte Mitgenießer und Gäste.

Ihr

herbert walker

Bestellungen zum Subskriptionspreis von € 7,90 bis zum 15.2.10 an info@wabe-verlag.de


Schlagwörter: , , , ,

Kürbisgemüse mit Naturreis

Posted by herbert - November 8th, 2008

 Heute beginne ich mit meinen aus 1 mach 2 Rezepte. Aus einem Gericht, für das ich bewusst zuviel Zutaten nehme, mache ich am nächsten Tag ein ganz anderes und auch ganz anders schmeckendes Gericht.

300 g Reis in 700 ml Wasser aufkochen und gut 40 min köcheln lassen, bis der Reis weich ist, ggf. etwas Wasser oder Gemüsebrühe zugießen.

½ Zwiebel fein würfeln, in Erdnussöl kurz anbraten.

500 g Hokkaidokürbis mit der Schale grob würfeln, mit 300 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben.

1 kleine Lauchstange der Länge nach halbieren, dann in ca. 1 cm breite Streifen schneiden, zu den Kürbiswürfeln geben, alles gut 10 min köcheln lassen, immer wieder umrühren.

2 EL Kokosraspeln darüberstreuen, mit scharfem Paprika, Kurkuma, schwarzem Pfeffer, Kräutersalz kräftig würzen.

Vom Herd nehmen und 2 – 3 EL saure Sahne unterrühren.

Den Reis mit 1 TL Gemüsebrühe, Kräutersalz und Curry würzen. Reis und Kürbisgemüse getrennt servieren-

Tipps

Wer will, kann noch Ingwer mit den Zwiebeln anbraten, oder mit ½ TL Sojasauce würzen. Statt saurer Sahne können Sie auch normale nehmen.

Wer es scharf liebt, kocht mit dem Gemüse eine Chilischote mit.

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv