Kohl-Süßkartoffelauflauf

Posted by herbert - November 21st, 2013

500 g Weißkohl in dünne Streifen schneiden, 400 g Süßkartoffeln schälen und grob raspeln. Beides in 200 ml Gemüsebrühe aufkochen und ca. 10 min köcheln lassen.

Aus der Gemüsebrühe herausnehmen und gut abtropfen lassen.

Mit 100 g gemahlenen Haselnüssen, 1-2 EL Dinkelgrieß und 50 g geriebenem Hartkäse mischen und mit Muskat, Paprika, Macis, Ingwer, Pfeffer und Kräutersalz kräftig würzen.

In eine gefettete Auflaufform geben, glatt streichen.

Die Gemüsebrühe mit 100 ml saurer Sahne und 3-4 Eiern verrühren, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Über das Gemüse gießen.

Im Backofen bei 180 Grad ca. 35-40 min backen, nach 20 min den Auflauf mit 100 g Emmentaler in Scheiben abdecken.

Im ausgeschalteten Ofen noch 5-10 min nachbacken und dann servieren

 

Schlagwörter: , , , ,

Maisrollen

Posted by herbert - November 2nd, 2013

Wieder mal ein Rezept aus meinem Kürbiskochbuch

Interessant die Farbe und gut im Geschmack, so lässt sich das Gericht beschreiben.

100 g Kürbis in 100 ml Gemüsebrühe  ca. 5-8 min dünsten und anschließend pürieren.

Mit 1 Ei  und 125 g Maismehl, 1 EL gemahlenen Haselnüssen mischen und mit Kräutersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer  kräftig würzen.

Mit feuchten Händen auf einer Platte Rollen von ca. 8-10 cm Länge und einer Dicke von ca. 1 cm formen.

In einer Pfanne Erdnussöl erhitzen und die Rollen unter gelegentlichem Wenden in 8-10 min backen.

 

Dazu schmeckt Chutney, Salat oder auch Sauerkraut.

Schlagwörter: , , ,

Zucchini-Brotauflauf

Posted by herbert - August 6th, 2013

Eigentlich wollte ich aus den fast gleichen Zutaten etwas ganz anderes herstellen, doch leider klappte dies nicht und so habe ich mich für diese einfache, aber sehr leckere Variante entschieden.

200 g altbackenes Vollkornbrot oder Brötchen kleinschneiden, in 250 ml Milch einweichen, nachdem sich das Brot vollgesogen hat, immer wieder mal zusammenpressen, ggf. noch etwas Milch hinzugießen, später 1-2 Eier zufügen. Mit Kräutersalz, Paprika, Ingwer würzen. 100 g gemahlene Haselnüsse unterrühren. Wenn die Masse zu fest ist, noch etwas Flüssigkeit zugeben, ist sie noch zu flüssig, noch Haselnüsse oder Maismehl zugeben. Zuletzt 50 g geriebenen Käse einrühren.

600 g Zucchini in gut 5 mm dicke Scheiben schneiden und in Gemüsebrühe ca. 5 min dünsten, herausnehmen und abtropfen lassen.

Eine kleinere Auflaufform einfetten, 1/2 der Zucchinscheiben einlegen, mit Muskat und Paprika würzen, darauf die Hälfte der Brotmasse verteilen, darüber wieder Zucchini, diese mit Kräutersalz und Pfeffer würzen, wieder Brotmasse darüber verteilen.

Im Backofen bei 180 Grad ca. 20 min backen, in der Zwischenzeit 100 g Emmentaler in Scheiben schneiden, den Auflauf damit belegen und weitere 15-20 min backen, bei ausgeschaltetem Ofen einige min nachbacken,

Herausnehmen und servieren.

Schlagwörter: , , , ,

Träubleskuchen mit Haselnüssen

Posted by herbert - Mai 4th, 2013

700 g tiefgefrorene Träuble (rote Johannisbeeren) ganz auftauen lassen.

220 g Dinkel fein mahlen, mit 1 Eigelb, 2 EL saure Sahne, 2 EL Mineralwasser, 50 g Honig und 1 TL Backpulver zu einem Teig verrühren, einige min ruhen lassen,

Dann den Boden einer eingefetteten Form damit belegen. Da der Teig auch in Abhängigkeit der Konsistenz des Honig sehr weich sein kann, kann man ihn u.U. nicht ausrollen, sondern muss ihn glatt streichen. Ca. 2-3 cm hohen Rand anarbeiten.

2 Eigelb mit 100 g Honig und 125 g gemahlenen Haselnüssen verrühren, mit Zimt und Ingwer würzen. Dann die Träuble einrühren.

3 Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. Auf dem Boden verteilen und glattstreichen.

Bei 180 Grad ca. 35-40 min backen und noch einige min im ausgeschalteten Ofen nachbacken lassen.

Komplett auskühlen lassen und dann servieren

Schlagwörter: , , , , ,

Sauerkraut-Weck-Küchle

Posted by herbert - Februar 11th, 2013

1 altgebackenen Vollkornwecken in Würfel schneiden und in einem engen Gefäß mit Milch übergießen, damit die Würfel knapp bedeckt sind, diese nach einiger Zeit zusammendrücken. 34 h quellen lassen-

250 g Sauerkraut weich kochen, Flüssigkeit abgießen.

Sauerkraut und Weckmasse mit einem Ei, 1-2 Haselnüsse, 1-2 EL Vollkorndinkelgrieß vermischen, mit Kräutersalz, Ingwer, Muskat, Paprika und Pfeffer kräftig würzen. Etwas ruhen lassen.

Dann gut 1 – 1,5 cm dicke Küchle formen und in einer gut gefetteten Pfanne bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten in 6 min ausbacken.

Heiß zu Salat, z.B. Kartoffelsalat servieren.

Schlagwörter: , , ,

Meine Lieblingskuchenbeeren sind reif

Posted by herbert - Juli 16th, 2012

in unserem Garten und natürlich muss ich sofort einen Kuchen ausprobieren.

Vorher müssen die roten Träuble natürlich noch geerntet, gewaschen und entstielt werden.

Dann einen Vollkorn-Mürbteig herstellen, und die Backform damit auslegen und 2-3 cm hohen Rand bilden.

Wer will kann den Teig vorbacken, ich mach das meistens nicht.

Dann 200 g Träuble auf dem Boden verteilen.

150 g Sahne halbsteif schlagen, dann 150 g Honig (oder etwas weniger), 3 Eier und 100 g gemahlene Haselnüsse einrühren (ich hab natürlich 1/3 durch Leinkuchenmehl ersetzt, mal sehen wie lange das noch vorhält, mit Ingwer und Zimt würzen, dann 400 g Träuble unterheben und in die Kuchenform geben und glattstreichen, besonders vorwitzige Träuble etwas hineindrücken.

Dann bei 180 Grad ca. 40-45 min backen, einige min im ausgeschalteten Ofen nachbacken.

Herausnehmen und wirklich ganz erkalten lassen, also mehrere Stunden, ich finde ja, der Kuchen schmeckt am nächsten Tag am besten.

Schlagwörter: , , , ,

Sojabohnen-Nuss-Küchle

Posted by herbert - September 6th, 2011

Das folgende Rezept eignet sich besonders gut für ein Buffet, ein Picknick oder zum Wandern, da die Küchle auch kalt sehr gut schmecken.

50 g Weizengrieß mit 100 g gemahlenen Haselnüssen und 50 g gemahlenen Emmentaler mischen.

1 kleine rote Zwiebel fein hacken, 10 g Ingwer fein hacken, beides in 20-30 g Butter kurz anbraten, mit 150 g gekochten Sojabohnen und 2 Eiern zu der Haselnussmischung geben, alles gut durchmischen und mit den Händen kneten.

In einer Pfanne Erdnussöl erhitzen, kleine, gut 1 1/2 dicke Küchle formen und auf beiden Seiten je 5 min bei mittlerer Hitze braten.

Dazu passt sehr gut ein Zwetschgenchutney oder ein Zucchini-Relish, für beides gibt es Rezepte hier im Blog.

Schlagwörter: , , , , , ,

Dinkelnussstangen

Posted by herbert - März 26th, 2009

Sie haben Gäste oder Ihnen ist am Wochenende das Brot oder die Brötchen ausgegangen, dann gibt es nichts Besseres als selbst zu backen, z.B. diese Stangen:

550 g Dinkel fein mahlen, dann ca. 50 g Schrot aussieben, mit 400 – 450 ml lauwarmer Milch, 1 Tl Honig, 1 Päck. Trockenhefe und  1 EL Olivenöl ca. 10 min kneten.

120 g Haselnüsse halbieren, größere Nüsse vierteln, in den Teig einarbeiten und weitere 5 min kneten.

Dann zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 30, besser 60 min gehen lassen. Nochmals kurz durchkneten.

Dann schmale, 6-8 cm lange und knapp 3 cm dicke Stangen formen, , mit 30 g Sonnenblumenkernen bestreuen und diese etwas andrücken, auf ein leicht gefettetes Blech legen, zugedeckt an einem warmen Ort nochmals 15 min gehen lassen, dann bei 200 0 ca. 20 min backen.

Tipps

Man kann statt Haselnüsse auch Walnüsse oder Sonnenblumenkerne verwenden oder statt Dinkel Weizen. Vegan wird das Rezept, wenn man die Milch durch Wasser, Minaralwasser oder Sojamilch ersetzt

Schlagwörter: , , , , ,

Selleriesalat

Posted by herbert - Februar 27th, 2009

Sellerie kennt man eigentlich meist als Gemüse, doch als frischer Salat ist er im Winter besonders interessant und schmeckt einfach lecker in weisser Soße. Beachten Sie bitte bei dem Rezept die Reihenfolge der Zubereitung, zuerst die Marinade und dann den Sellerie bearbeiten.

200 g Dickmilch, Senf, Kräutersalz, weisser Pfeffer und 1 El hellen Balsamico-Essig zu einer Marinade verrühren.

1 Sellerieknolle (ca. 400 g) und 1 kleinen Apfel mit einer feinen Reibe in die Marinade reiben,

2 EL gemahlene Haselmüsse zufügen und alles gut durchmischen und mit einigen gehackten Haselnüssen und Petersilie garnieren.

TIPP

Statt eines Apfels können Sie auch Mandarine- oder Orangenscheiben verwenden oder Mango grob raspeln.

Statt Dickmilch können Sie auch Joghurt oder saure Sahne verwenden.

Bei der tierisch-eiweissfreien Version ersetzen Sie die Dickmilch durch Sonnenblumenöl, allerdings sollten Sie dann noch 2-3 EL Apfelsaft zufügen

Schlagwörter: , , ,

Sellerie-Bratlinge

Posted by herbert - Januar 3rd, 2009

  

250 ml Gemüsebrühe aufkochen, 100 g Bulgur hineinschütten und unter gelegentlichem Rühren 10 min köcheln lassen.

70 g Sellerie fein reiben und 5 min mit dem Bulgur mitkochen.

Vom Herd 30 g weichen Schimmelkäse unterrühren, ca. 30 min ausquellen lassen.

Dann 1 Ei und 2-3 EL Dinkelgrieß, Vollkornmehl oder gemahlene Nüsse zugeben, mit ½ Sojasauce, Pfeffer, Paprika, Ingwer, Chili, Kräutersalz und Pfeffer kräftig würzen.

Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen, mit der Hand Bratlinge formen und auf beiden Seiten 6-7 min zugedeckt bei mittlerer Hitze backen.

Schlagwörter: , , ,

« Previous Entries   Next Entries »

  • Archiv