Gefüllte Kohlrabi

Posted by herbert - Oktober 13th, 2013

Es ist Hochzeit für Pilze, selten habe ich auf unseren Wanderungen so viele gesehen und ich bin stark versucht, eine Pilzwanderung mitzumachen, um die Guten von den Schlechten unterscheiden zu können.

Aber diese Pilzschwemme veranlasst mich, wieder mal in meinem Pilzbuch nach interessanten Rezepten zu schauen. Hier ist eins davon:

Cover PilzkochbuchKohlrabi ist eine der am meisten unterschätzten Gemüsesorten, er eignet sich aber vorzüglich für viele Gerichte, ob roh geraspelt im Salat oder wie hier gekocht.

 

4 kleine Kohlrabi (je 250 g) schälen und in der Höhe halbieren. In 350-400 ml Gemüsebrühe aufkochen und gut 20 min köcheln lassen. Etwas abkühlen lassen und dann bis auf einen Rand von 1 cm aushöhlen, die ausgehöhlte Kohlrabimasse grob hacken.

200 g Grünkern grob schroten und in 500 ml Gemüsebrühe  aufkochen, 5 min köcheln lassen und unter gelegentlichem Umrühren auf der ausgeschalteten Platte quellen lassen.

200 g Austernpilze  in gut 1 cm breite Streifen schneiden und unter den noch warmen Grünkernschrot rühren. Mit Kräutersalz. Paprika, Pfeffer,

Majoran würzen, die gehackten Kohlrabi einarbeiten. Die ausgehöhlten Kohlrabihälften damit füllen. In eine feuerfeste Form geben, 4-500 ml Gemüsebrühe neben die Hälften in die Form gießen. Im Backofen bei 1800 ca. 20-25 min backen.

Tipps

Wer will, kann auch noch etwas geriebenen Käse einarbeiten oder die gefüllten Kohlrabi vor dem Backen damit bestreuen, dann ist das Gericht natürlich nicht mehr vegan.

Schlagwörter: , , ,

Wieder mal Grünkern

Posted by herbert - Juli 4th, 2010

Grünkern wird vor allem von Anfängern in der vegetarischen Küche verwendet, da durch die Darrung der grünen Dinkelkörner ein besonderer Geschmack entsteht und so wird das Würzen erleichtert.

Genau das hat mich aber etwas abgeschreckt, das Getreide häufig in meiner Küche zu verwenden und vor einiger Zeit habe ich Grünkern fast ganz aus meinem Speiseplan gestrichen, als ich einmal aus Vrsehen, Grünkern statt Dinkel für einen Hefezopf verwendet habe. Das war dann wirklich kein Genuss mehr, obwohl ich mich tapfer durchgekämpft habe.

Doch für mein neues Kochbuch habe ich bei zwei Rezepten mal wieder Grünkern verwendet und ich bin sicher, dass ich dieses Getreide in Zukunft wieder öfter verwenden werde.

Schlagwörter: , , ,

Vegetarische Vollkornmaultaschen in der Brühe

Posted by herbert - Januar 23rd, 2009

 schwabisch-kochen-hp.jpg

Maultaschen schmecken immer – ganz gleich ob in der Brühe, geschmälzt oder mit Ei gebraten -, nur vor den »kalten Maultaschen« sollten Sie sich hüten, denn das bedeutet auf hochdeutsch »Ohrfeigen«. Die Füllung und die Größe können kreativ verändert werden, Ähnliches gilt für den Teig. Und wenn ich noch die Verwandten aus der italienischen und russischen Küche betrachte, ist die Vielfalt groß, doch beschränken wir uns zunächst auf das Wesentliche.

250 g Weizen fein mahlen, mit 2 Eiern, Salz und 4 EL Wasser zu einem geschmeidigen, nicht klebenden Teig kneten, eventuell noch etwas Wasser zugeben.

200 g Grünkern mittelgrob schroten, in 600 ml brauner Gemüsebrühe einrühren, kurz aufkochen und auf der ausgeschalteten Platte 20 – 30 Minuten quellen lassen.

1 Zwiebel sehr fein schneiden, in 1 EL Butter anbraten, 50 g Haselnüsse fein reiben, kurz mit der Zwiebel braten.

1 Vollkornbrötchen in Wasser ca. 10 – 15 Minuten einweichen und dann ausdrücken

und alles mit 30 g Parmesan zum Grünkernschrot geben, mit Kräutersalz, Pfeffer und Muskat pikant würzen.

Teig dünn ausrollen, Quadrate ca. 10 ×10 cm schneiden, Füllung in die Mitte setzen und von einer Seite her aufrollen. Die offenen Seiten mit einer Gabel fest zusammendrücken.

Maultaschen in köchelnder Gemüsebrühe 10 – 15 Minuten ziehen lassen und dann in der Gemüsebrühe servieren

Schlagwörter: , , , ,

Käsewähe

Posted by herbert - Oktober 10th, 2008

 Bei vielen Kuchen überlege ich, welches Getreide soll ich nehmen, denn ich möchte nicht nur Weizen verwenden.

Hier habe ich den Dinkel in seinen zwei Erscheinungsformen gemischt, einmal das Mehl aus dem reifen Dinkel und einmal das Mehl aus dem gedarrten, noch grünen Dinkel, dem sogenannten Grünkern.

200 g Dinkel und 50 g Grünkern und 5 fein mahlen und mit Kräutersalz mischen.

150 ml kochendes Wasser mit 80 ml Sojaöl mit dem Schneebesen verrühren, bis die Flüssigkeit milchig ist, über das Mehl gießen und zu einem Teig kneten.

Auf dem Boden einer Springform auswellen, Rand anarbeiten.

200 g Emmentaler fein reiben, mit 250 g Magerquark, 125 ml Sahne verrühren, 30 g geriebene Walnüsse und 30 g Vollkornsemmelbrösel verrühren und mit 1 EL körniger Gemüsebrühe, Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, Cayennepfeffer, Muskat würzen.

1/2 Bd. Schnittlauch fein schneiden und einarbeiten.

Die Käse-Quark- Masse auf den Kuchenboden geben, glattstreichen.

1 Eigelb mit 1 EL Milch verrühren und den Kuchen damit vorsichtig bestreichen, bei 180 0 ca. 40 min backen, die letzten min ggf. abdecken.

Schlagwörter: , , , ,

Kohlrouladen tierisch-eiweißfrei

Posted by herbert - März 12th, 2008

 Kohl hat mitunter nicht so den besten Ruf. Dies gilt auch für die tierisch-eiweissfreie Ernährung. Beides sind aber nur Vorurteile, aber was Sie mir hoffentlich bestätigen, wenn Sie folgendes Gericht probiert haben.

1 Weißkohlkopf säubern, den Strunk herausschneiden und in Salzwasser 15-20 min köcheln lassen.

In der Zwischenzeit 700-800 ml Gemüsebrühe aufkochen und
150 g frisch geschrotenen Grünkern und 150 g rote Linsen zugeben, nochmals aufkochen und unter zeitweiligem Umrühren 15 min auf kleiner Hitze köcheln und ausquellen lassen.

1 kl. Zwiebel sehr fein würfeln und in 1 EL Öl anbraten und zu der Getreide-Hülsenfrüchte- Mischung geben, mit Salz, Pfeffer, Curry, Paprika, Muskatnuss kräftig würzen.

Den Kohlkopf aus dem Wasser nehmen und die Blätter ablösen, den dicken Blattansatz flach schneiden. Je ein großes und kleines Blatt übereinander legen und die Getreidemischung darauf verteilen.

Das Ganze aufrollen und mit Bindfaden umwickeln. Insgesamt 8 Rouladen herstellen. In einen Auflaufform geben.

150 ml Kohlbrühe mit 1El körniger Gemüsebrühe verrühren und über die Rouladen gießen.

Zugedeckt etwas 30 min schmoren lassen, dabei einmal wenden. Vor dem Servieren die Fäden entfernen und mit Möhrencreme servieren.

TIPP
Wenn Sie die Füllung gerne etwas fester haben möchten und nicht unbedingt tierisch-eiweissfrei kochen wollen, können Sie ein Ei unter das gekochte Getreide mischen

Schlagwörter: , , ,

Abwechslung beim Getreide

Posted by herbert - Februar 14th, 2008

   Gerade in der Vollwertküche wird viel Wert auf frisch gemahlenes Getreide gelegt und man sollte durchaus die Vielfalt der Getreidesorten nutzen und sich nicht nur auf Weizen beschränken.Bekannt sind neben Weizen vor allem Dinkel, Grünkern, Roggen, Gerste, Hafer und Hirse, doch in den letzten Jahren hat es auch eine Renaissance von Urgetreidesorten wie z.B. Emmer gegeben.

Diese Sorten zeichnen sich durch hohen Anteil an Mineralstoffen und einen herzhaften Geschmack aus.

Hier können Sie mehr erfahren.

http://www.pressrelations.de/new/standard/result_main.cfm?r=312936&sid=&aktion=jour_pm

 

 

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv