Vollwerternährung für Senioren

Posted by herbert - Januar 27th, 2011

Vollwerternährung ist auch im Alter die richtige Ernährungsform, wobei man sicher darauf achten sollte, dass man bei oft geringerer körperlichen Belastung nicht zu viel zu sich nimmt und damit sein Gewicht hält und nicht immer dicker und schwerer wird. Denn dies hätte dann zur Folge, dass man versuchen muss, wieder abzunehmen und das ist – wie die meisten wissen – gar nicht so einfach, man denke nur an den sogenannten JoJo-Effekt.

Auch wenn Rentner der landläufigen Meinung zufolge keine Zeit haben, weil sie immer beschäftigt sind, sollten sie sich Zeit zum Essen und zum Genießen nehmen, dies gilt auch, aber nicht nur für das Frühstück.

Der Genuss von Frischkostbei oder zumindest von Vollwertmüsli (möglichst ohne Zucker) mit viel frischem Obst, wenn die Zeit für den Frischkostbrei nicht reicht oder im Haushalt keine Getreidemühle vorhanden sind, zählen zu den wertvollen Tipps für gesunde Ernährung der Senioren.

Vollkornbrot und Vollkornbrötchen sind nicht nur gesünder als ihre weißen (an wertvollen Inhaltsstoffen) armen Verwandten, sondern sie schmecken ganz einfach kräftiger und besser.

Doch neben der Ernährung gibt es für Senioren viele Punkte, die es zu beachten gibt oder die das Leben noch besonders lebenswert machen, wie Sie hier selbst feststellen können.

Besonders interessant finde ich dabei den Hinweis auf das Leben mit einem Hund und wie Sie meinem Blog entnehmen können, macht dies besonders viel Spaß und sorgt auch für die notwendige Bewegung und den Aufenthalt in der frischen Luft beim Spaziergang oder einer Wanderung.

Schlagwörter: , , , ,

Bedenkliche (?) Kopie einer an sich guten Idee

Posted by herbert - Januar 21st, 2009

Vor einiger Zeit hat der aid-infodienst, eine eher unabhängige und mit dem Bundeslandwirtschaftsministerium kooperierende Organisation, einen Ernährungsführerschein für Schüler und Schulen entwickelt.

 

Diese Idee hat auch einen der Großen der Ernährungsbranche überzeugt oder vielleicht hatte er auch etwas später eine ähnliche Idee, der jetzt Grundschulkurse für Ernährungsführerschein anbieten will.

 

Doch ich frage mich, ob in diesen Kursen auch die Produktpalette des Anbieters kritisch hinterfragt werden und ich kann mir dies nicht vorstellen, sondern ich befürchte, dass hier die Schüler und Jugendlichen eher an die Produkte des Anbieters herangeführt werden und ob dies immer mit gesunder Ernährung gleichzusetzen ist?

 

Wenn Sie als Lehrer oder als Eltern mit Unterlagen zu einem Ernährungsführerschein konfrontiert werden, dann sollten Sie sehr genau nachschauen, wer dahintersteht und wenn es ein Nahrungsmittelproduzent oder ein Ableger ist, dann würde ich für meine Person die Finger davon lassen

 

Hier können Sie die Pressemitteilung von aid nachlesen

 

Schlagwörter: , ,

Richtige Lagerung von Obst und Gemüse

Posted by herbert - Oktober 5th, 2008

 Wer sich vollwertig und gesund ernähren will, wird seine Ernährung nicht zuletzt auf Gemüse und Obst stützen.

Beides schmeckt frisch am besten, doch wie lagert man Obst und Gemüse am besten, sodass sie lange frisch und knackig bleiben. Darüber informierte der aid-informationsdienst vor einiger Zeit in einer Pressemitteilung.

Danach ist eine kühle und lichtgeschützte Lagerung am günstigsten, also z.B. im Gemüsefach des Kühlschranks, dies gilt besonders für Blattgemüse, Salate, Brokkoli usw und auch für Beerenobst.

Für Äpfel, Bananen, Mangos, Zitrusfrüchte, Auberginen, Kartoffel, Tomaten und Zwiebel sollte man nicht im Kühlschrank, sondern bei Raumtemperatur dunkel lagern.

Denken Sie auch daran, dass nicht alle Obstsorten zu einander eine gute Nachbarschaft bilden, so sollten z.B. Äpfel oder Birnen nicht neben Orangen oder Möhren gelagert werden.

Wenn Sie aber z.B. unreife Kiwis haben, dann legen Sie die neben einem reifen Apfel, dann werden diese schneller weich und wohlschmeckend.

Schlagwörter: , , ,

ÖKO-TEST bewertet Diäten

Posted by herbert - Februar 20th, 2008

 Dass Diäten häufig nur kurzfristig Erfolg zeigen, ist durchaus bekannt.

Doch welche Konzepte und Diäten machen Sinn und welche weniger, dieser Frage geht ÖKO-TEST in seinem neuen Kompaktheft Diäten nach, das zum Preis von € 3,90 am 18.2.08 erschienen ist.

In dem Heft werden die verschiedenen Formen genau analysiert, insbesondere welche langfristig dazu taugen, das reduzierte Gewicht zu halten.

Sinnvoll sind Konzepte, bei denen man lernt, gesund zu essen, sich zu bewegen und manche liebgewordene Gewohnheit gegen Neue tauscht.

Hier finden Sie weitere Informationen.

http://www.pressrelations.de/new/standard/result_main.cfm?r=313444&sid=&aktion=jour_pm

Schlagwörter: , , , , ,

 

  • Archiv