Zucchini-Puffer

Posted by herbert - August 16th, 2012

1/2 rote Zwiebel fein würfeln und in 1 EL Erdnussöl kurz anbraten.

250 g Zucchini grob reiben.

350 g gekochte Kartoffeln vom Vortag grob reiben,

Zucchini, Kartoffeln und Zwiebeln mit 2 EL Vollkornmehl und 1 EL gemahlene Mandeln gut durchmischen, mit Kräutersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer kräftig würzen.

Mit der Hand kurz kneten und dann Puffer mit einem Durchmesser von ca. 4 cm und einer Dicke von ca. 1,5 cm formen. Bei mittlerer Hitze in etwas Öl auf beiden Seiten ca. 7 min braten.

Dazu schmeckt z.B. ein Fenchel-Tomatensalat

Schlagwörter: , , , ,

Tipp für Kartoffelaufläufe

Posted by herbert - August 8th, 2012

Wenn ich in anderen Rezepten und Kochbüchern blätttere, fällt mir mitunter auf, dass für Aufläufe rohe Kartoffeln genommen werden, die dann während der Backzeit im Ofen gar werden sollen.

Leider ist dies nicht immer der Fall und sehr harte Kartoffeln erhöhen den Genuss keineswegs, ganz im Gegenteil. Daher verwende ich grundsätzlich nur gekochte Kartoffeln, meist vom Vortag.

Gemüse verwende ich meist frisch und das wird auch weich. Bei Gemüsesorten mit viel Flüssigkeit, wie z.B. Zucchini, ist das nicht ganz unproblematisch. Denn wenn diese beim Backen viel Flüssigkeit absondern, setzt sich diese meist im unteren oder mittleren Bereich der Auflaufform ab und der Auflauf wird nicht so fest, wie man es sich wünschen würde.

Wenn man die Zucchini vorher kurz dünstet, dann ist die Gefahr deutlich geringer.

Schlagwörter: , , ,

Kartoffelsalat mit Pfifferlingen und Banane

Posted by herbert - Juli 31st, 2012

Eine vielleicht etwas überraschende Kombination, aber gerade die würzen das Leben. Man kann diesen Salat auch als vollwertiges Abendessen genießen, dann reicht die Menge allerdings nur für 2 Personen.

1 kleine rote Zwiebel fein würfeln,

150 g Pfifferlinge putzen undmit den Zwiebeln  in 30-40 g Butter anbraten und unter gelegentlichem Umrühren einige min braten.

5-600 g gekochte Kartoffeln vom Vortag grob reiben.

Je 200 g roten Rettich und Gurken ebenfalls grob reiben, zu den Kartoffeln geben.

Aus 3 EL Apfelessig, 2 EL Gemüsebrühe, 5 EL Leinöl (oder nicht so toll Sonnenblumenöl), Kräutersalz, Paprika eine Marinade herstellen, über die Kartoffelmischung geben, verrühren und gut 10 min durchziehen lassen.

1 Banane in dünne Scheiben schneiden und mit den Pfifferlingen in den Salat geben, durchrühren und mit kleingeschnittenem Schnittlauch servieren.

Weitere Pilzrezepte finden Sie hier

Schlagwörter: , , , , ,

 

  • Archiv