Obstschwemme

Posted by herbert - September 3rd, 2018

Als wir vor einigen Tagen aus dem Urlaub kamen, fiel der Weg ins Haus sehr schwer, denn es lagen leider viele Zwetschgen auf dem Fußweg, die eine bessere Verwendung verdient hätten. Am nächsten Morgen habe ich die beiseite geräumt und mich dann um die Früchte gekümmert, die noch auf dem Baum und in erreichbarer Höhe sind.

Doch dann die Frage, was damit tun? Kuchen backen, klar und dann noch Marmelade machen und diese einfrieren.

Aber was mache ich mit den restlichen noch erreichbaren Zwetschgen, denn der Gefrierschrank ist schon ziemlich voll und was mache ich mit den vielen Äpfeln und den Birnen, das sind zwar nicht so viel, aber unser Bäumchen hat zum ersten Mal getragen und da will man diese doch besonders würdigen.

Gut sofort essen, ist eine Möglichkeit, doch was zu viel ist, ist zu viel

Schlagwörter: , , , ,

Träubles-Aufstrich

Posted by herbert - Mai 10th, 2010

Ein Blick in meinen Gefrierschrank zeigte mir gestern, dass ich über den Winter doch sehr sparsam mit dem Inhalt umgegangen bin und daher Platz schaffen muss für das im Sommer wieder zu erwartende Obst. Daher gab es gestern versunkenen Träubleskuchen und da ich dafür nicht alle eingefrorenen Johannisbeeren benötigte, habe ich mir einen leckeren Aufstrich gemacht, den ich heute zum Frühstück ausprobiert habe.

200 g Träuble mit 1-2 EL Honig und 30 g Butter erhitzen und einige min köcheln lassen.

Dann 2 EL gemahlene Mandeln einrühren und kräftig mit Zimt würzen.

1 TL Pfeilwurzelmehl in 2 EL Wasser auflösen und in die Masse einrühren.

Nochmals aufkochen, vom Herd nehmen und sofort in ein Schraubglas füllen.

Abkühlen lassen und dann im Kühlschrank aufbewahren.

Schlagwörter: , , , , ,

 

  • Archiv