Gesucht: Das beste Müsli

Posted by herbert - Januar 20th, 2013

Nicht unbedingt von mir, sondern von der Ratgeberseite gutefrage.net. Ich habe mir lange überlegt, ob ich auf diese Aktion aufmerksam machen soll oder nicht.

Aber ich denke, dass gerade Menschen, die sich vollwertig ernähren oder sich zumindest damit beschäftigen, auch in einer solchen Umfrage präsent sein sollten, damit die uns wichtigen Aspekte bei der Müsliauswahl berücksichtigt werden.

Wenn ich mal von einem Frischkornmüsli absehe, das ich immer vorziehe, dann gibt es doch einige Kriterien, die ich für wichtig halte und bei meiner Auswahl berücksichtigte, wenn ich mal im Urlaub Müsli kaufen oder wenn ich mal Abwechslung beim Frühstück genießen will.

Ein gesundes Müsli sollte nur Flocken aus dem vollen Korn verwenden, es sollte kein zusätzlicher Zucker hinzugefügt sein. Dass alle Zutaten aus biologischen Anbau stammen sollten, ist eigentlich selbstverständlich. Allerdings dünnt sich dann aus schier unerschöpflich scheinende Angebot ziemlich aus und im Supermarkt oder Discounter wird man kaum noch fündig, obwohl es doch auch hier mal ein durchaus akzeptables Produkt geben.

Welche Kriterien sind für Sie wichtig?

Wer von Ihnen also regelmäßig oder immer wieder mal Müsli kauft und einen Favoriten hat, der sollte sich vielleicht an dieser Umfrage beteiligen, die noch 8 Tage läuft.

Ich bin mal auf das Ergebnis der Umfrage gespannt und vor allem, ob sich ein „gesundes und natürliches“ Müsli im Vorderfeld platzieren kann.

Was glauben Sie?

 

Schlagwörter: , , ,

Erdbeerzeit

Posted by herbert - Mai 29th, 2009

Jetzt gibt es sie endlich wieder, die einheimischen Erdbeeren und damit kommt auch für mich die Zeit, sie zu kaufen und in der Küche zu verwenden.

erdbeeren

Obwohl man sich eigentlich nicht viel Mühe mit ihnen machen muss, denn am besten schmecken sie ganz frisch, vielleicht mit etwas Sahne oder Vanilleeis. Auch ein selbstgemachter Erdbeerquark, vielleicht mit einer Banane gesüßt, oder Erdbeer- Frischkorn- oder Knuspermüsli schmecken lecker.

Aber natürlich verwende ich die Erdbeeren auch in Kuchen, kaum aber in den – für mich langweiligen – Varianten mit mit Bisquitboden und Tortenguss. Mir schweben da schon einigen nicht ganz üblichen Varianten vor, zum einen natürlich für mein neues Kochbuch, zum andern für diesen Blog, aber ganz besonders für mich und meine Frau.

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv