Ungeplanter Leistungstest

Posted by herbert - Mai 21st, 2014

Nach meiner Reha bin ich fast täglich am Trainieren, Laufband, hin und wieder Standrad und natürlich viel Spazierengehen.

Gestern war wieder mal Laufbandtraining dran und anschließend wollten wir noch auf Orchideensuche gehen und haben uns überlegt, wie wir die steilen Anstiege auf der Strecke vermeiden könnten. Doch da wir auf einer Karte ohne Höhenangabe geschaut haben, hat sich dieses Thema dann leider nicht erledigt.

IMG_5329 - KopieWir fanden verschiedene Orchideenarten blühend vor, nur der Frauenschuh war noch nicht aufgeblüht.

Danach wollten wir keine Runde drehen, sondern unser im nächsten Ort abgestelltes 2. Auto erreichen. Bald zeigte es sich, dass es langsam, aber stetig aufwärts ging, später wurde es dann steiler und das war dann doch ziemlich anstrengend. Endlich auf der Höhe angekommen, trafen wir auf einen Querweg, dem wir nur nach rechts oder links folgen konnten. Da wir schon lange auf einen nach links verlaufenden Weg gewartet hatten, folgten wir diesen nach einem kurzen Blick in die Karte.

Es wäre sicher besser gewesen, zuerst noch einige Schritte nach rechts zu gehen und dann erst nach Süden abzubiegen, denn jetzt ging es in einem wilden Zickzack durch den Wald. Als wir die südliche Hangkante erreichten, befinden wir uns genau zwischen den Standorten unserer Auto, das eine auf dem Berg, das andere im Tal. Wir entscheiden uns natürlich für das Talauto und haben noch einen langen Weg vor uns, den wir nur durch einen steilen Abstieg über eine Wacholderheide abkürzen können.

Nach mehr als 3 Stunden incl. einer kurzen Pause erreichen wir dann unser Auto und ich bin ziemlich müde, denn wir waren heute mehr als 1 Stunde länger als bei der bisher längsten Tour unterwegs und das nach 40 min Laufbandtraining.

Aber irgendwie bin ich ganz stolz, so viel geschafft zu haben.

Schlagwörter: , , ,

Zuerst enttäuschende Orchideenwanderung

Posted by herbert - Mai 26th, 2011

Wie jedes Jahr machten wir auch dieses Jahrauf dem Härtsfeld, genauer gesagt  bei Dischingen eine Orchideenwanderung und waren zunächst sehr enttäuscht, denn an den beiden Heideflächen gab es nur wenige, sehr wenige Exemplare und die meisten, Knabenkräuter und Waldhyazinthen,  waren auch noch ziemlich mickrig.

Frauenschuh ©ingrid walker-winter

Daher habe ich mir überlegt, ob es sich überhaupt lohnt, den etwas längeren Abstecher zum Standort des Frauenschuhs zu machen, aber da wir uns auch etwas bewegen wollten, haben wir uns auf den Weg gemacht und diese Orchideen waren in voller Blüte, obwohl es schon den Anschein hatte, dass die Pflanzen etwas kleiner waren, als wir sie in Erinnerung hatten. Auch einige schwertblättrige Waldvögelein haben wir gefunden.

Interessant auf dem Rückweg waren auch noch die zweifarbigen Akeleien.

Schlagwörter: , , , , , ,

Orchideen-Wanderung

Posted by herbert - Mai 25th, 2008

hp-44-zwei-frauenschuh-kopie.jpghp-33-waldhyazinthe-kopie.jpghp-15-ragwurz-detail-kopie.jpghp-4-orchidee-gr.jpg

Gestern haben wir wieder unsere obligatorische Orchideenwanderung durchgeführt, innerhalb einer kurzen Zeit haben wir sechs verschiedene Arten gefunden, überwiegend voll erblüht, nur die weissen Waldvögelein haben sich noch etwas versteckt.

Genau diese Orchidee habe ich unter unser Fichten vor zwei Tagen erstmals in unserem Garten entdeckt, den wir nach vielen Jahren im letzten Jahr neu gestaltet haben.

Wenn man sich auf der Schwäbischen Alb etwas auskennt, denn findet man hier viele Gebiete mit Orchideen.

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv