Langersehnt und heiß begehrt

Posted by herbert - Mai 15th, 2012

Jetzt sind sie endlich wieder da, die roten Früchtchen. Erdbeeren aus heimischen Landen. Die ersten Erdbeeren genieße ich in jedem Jahr zuerst pur. Nichts soll vom herrlichen Geschmack der reifen Früchte ablenken, später verwende ich Sie dann mit Sahne, mit Quark oder im Müsli.

Wenn dann die angebotene Menge groß und der Preis verhältnismäßig günstig ist, dann backe ich Kuchen oder einen Auflauf und last not least gibt es dann Erdbeermus, pur oder mit Rhabarber oder einer anderen Frucht, roh oder gekocht.

Eine herrliche Zeit hat begonnen, finden Sie nicht auch.

Schlagwörter: , , , , ,

Erdbeerquarkkuchen

Posted by herbert - Juni 19th, 2011

200 g Weizen und 30 g Dinkel fein mahlen und mit 1 TL Backpulver mischen.

Das Vollkornmehl mit 50 g Honig, 100 g Butter, 1 Ei und Vanille zu einem glatten Teig verkneten und eine Springform damit auslegen, ca. 2 cm hohen Rand bilden.

375 g Quark mit 375 g pürierten Erdbeeren, 80 g Honig und 3 Eiern gut verrühren, 1 TL Agar-Agar in etwas Flüssigkeit auflösen und in die Quarkmasse rühren.

Die Quarkmasse auf den Teig gießen.

Bei 180 Grad ca. 35-40 min backen, die letzten min. ggf. abdecken, 10 min im ausgeschalteten Backofen nachbacken. Backofentür öffen und den Kuchen weiter im Backofen stehen lassen. Nach weiteren 15 min herausnehmen und vollkommen abkühlen lassen. Frühestens nach einigen Stunden oder am nächsten Tag anschneiden.

Schlagwörter: , , ,

Erdbeerzeit

Posted by herbert - Mai 29th, 2009

Jetzt gibt es sie endlich wieder, die einheimischen Erdbeeren und damit kommt auch für mich die Zeit, sie zu kaufen und in der Küche zu verwenden.

erdbeeren

Obwohl man sich eigentlich nicht viel Mühe mit ihnen machen muss, denn am besten schmecken sie ganz frisch, vielleicht mit etwas Sahne oder Vanilleeis. Auch ein selbstgemachter Erdbeerquark, vielleicht mit einer Banane gesüßt, oder Erdbeer- Frischkorn- oder Knuspermüsli schmecken lecker.

Aber natürlich verwende ich die Erdbeeren auch in Kuchen, kaum aber in den – für mich langweiligen – Varianten mit mit Bisquitboden und Tortenguss. Mir schweben da schon einigen nicht ganz üblichen Varianten vor, zum einen natürlich für mein neues Kochbuch, zum andern für diesen Blog, aber ganz besonders für mich und meine Frau.

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv