Kochen im Urlaub

Posted by herbert - Juli 13th, 2011

Wenn man den Urlaub in einer oder nacheinander mehreren Ferienwohnungen verbringt, wie wir das immer in unserem Urlaub machen, dann wählt man diese Art der Unterbringung ja gerade auch deshalb, weil man nicht jeden Tag Essen gehen will und man ist daher auf vorgefertigte Nahrungsmittel angewiesen, wobei man hier durchaus erhebliche Abstriche an der Vollwertigkeit machen muss, während es bezüglich der vegetarischen Lebensweise keine Kompromisse gibt.

Richtig kochen geht meist nicht, dazu fehlen einem meisten verschiedene Zutaten, die zu kaufen es sich nicht lohnt, oder auch die richtigen Geräteutensilien und vor allem will selbst ich die Zeit angenehmer als in der Küche verbringen.

Doch die vorgefertigen oder halb vorgefertigten Gerichte müssen und können in aller Regel aufgepeppt werden.

Hier mein Tipp

Gebratene Semmelknödel.

3-4 der vorbereiteten Semmelknödel im Kochbeutel nach Vorschrift zubereiten, abschrecken und den Kochbeutel aufreißen. Die Knödel etwas abkühlen lassen, dann in Scheiben schneiden. 2 Eier mit 1 EL Sahne und 2 EL Kräuterfrischkäse verquirlen.

Die Semmelknödelscheiben in der Pfanne in heißem Öl kurz anbraten, wenden und die Eimasse darüber gißen und stocken lassen. Noch mehrmals wenden, bis die Scheiben und das Ei schön gebräunt sind. Dazu passt leckerer Tomaten-Gurken-Paprika-Rettich-Salat.

Schlagwörter: , , , ,

Fenchel-Frittata

Posted by herbert - Mai 4th, 2011

1 Zwiebel fein würfeln, in 2 EL Bärlauchöl kurz anbraten.

2-3 Fenchelknollen in kleine Würfel schneiden, zu den Zwiebeln geben und einige min unter ständigem Rühren dünsten, mit

Kräutersalz, Paprika, Pfeffer würzen. Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

4-5 Eier mit 100 g körnigem Frischkäse kräftig verrühren und mit Kräutersalz, Pfeffer, Muskat, Chili würzen. Die Eier mit dem Fenchelwürfeln gut vermischen. Eine flache Auflaufform gut einfetten und die Mischung ca. 2 cm dick einfüllen. Im Backofen bei 1800 ca. 20-15 min backen, ggf. die letzten min abdecken.

Tipp: Schneller, aber etwas schwieriger ist es, wenn Sie die Eier-Fenchelmischung wie ein Omelett in der Pfanne auf beiden Seiten braten.

Schlagwörter: , , , ,

Eier-Curry

Posted by herbert - Mai 16th, 2010

Wieder mal habe ich in meinen Rezepten aus der indischen Küche gestöbert und bin damit fündig geworden:

8 Eier in 10 min hartkochen, schälen und längs mehrmals dünn einschneiden, mit einer Mischung aus Salz und Kurkuma einreiben. (Vorsicht Kurkuma färbt überall ab) und in heißem Öl anbraten. Beiseite stellen.

3-4 kleine Kartoffeln gut bürsten, halbieren und mit den Schnittflächen in heißem Fett gut anbraten. Beiseite stellen

Aus Kurkuma, Kreuzkümmel, Chili, Paprika, Ingwer und 1 EL Wasser eine Paste anrühren und etwas quellen lassen.

1 Chilischote, ½ TL Zwiebelsamen, ½ TL Korianderkörner in heißem Fett anbraten, 1 in Scheiben geschnittene Zwiebel und 10 g fein geschnittenen Ingwer sowie 1 durchgepresste Knoblauchzehe zugeben, 2-3 min braten, dann die Gewürzpaste einrühren und kurz mitbraten.

250-500 ml Gemüsebrühe zugießen, aufkochen und dann die Kartoffelhälften zugeben. Alles gut 20-25 min köcheln lassen. Die letzten 3 min die Eier mit erhitzen.

Mit einer Mischung aus Kardamom, Piment und Zimt bestreuen uns servieren

Schlagwörter: , , , , ,

 

  • Archiv