Grießbrei mal etwas anders

Posted by herbert - März 24th, 2011

Ich liebe Süßes und ich liebe die ganz einfachen Gerichte, die man ganz leicht zu etwas ganz Besonderem machen kann.

300 ml Milch mit 200 ml Wasser sowie 1 getrockneten Chilischote und 2 Stück Zimtrinde langsam erhitzen.

50 g Honig einrühren, dann 20 g Rosinen und etwas Ingwerpulver.

70 g Dinkelgrieß in die kochende Flüssigkeit einrühren, bei mäßiger Hitze solange umrühren, bis der Grieß eindickt.

Vom Herd nehmen, etwas abkühlen und noch 2-3 El Fruchtmus, z.B. das Rezept von vorgestern.

Das schmeckt, ich könnte es nach dem Schreiben schon wieder kochen.

Schlagwörter: , ,

Apfelsaft-Zimtsoße

Posted by herbert - Juni 11th, 2010

Nachdem ich schon mindestesns zwei der Rezepte, die ich – wie gestern geschrieben – einer Schulzeitung zur Verfügung gestellt habe, schon hier im Blog vorgestellt habe, möchte ich ein weiteres Rezept präsentieren, die Soße passt sehr gut zu den überbackenen Süßkartoffeln mit Erdbeeren.

 

Schnell, lecker und vegan, so kann man das Rezept charakterisieren.

 

450 ml Apfelsaft mit 1 TL Zimt aufkochen.

30 g Dinkelvollkorngrieß einrühren, einige min köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren und warm servieren.

Tipps:

Sehr gut schmeckt die Soße auch mit weißem oder roten Traubensaft, den letzteren sollte man allerdings nicht gerade zu roten Früchten verwenden.

Natürlich kann man die Soße auch mit Milch (dann ist sie aber für Veganer nicht mehr geeignet) zubereiten oder statt Zimt Bourbon-Vanille verwenden. 

Die Rezepte stammen aus dem Kochbuch „Süßkartoffel-Vielfalt mit Pfiff“, erschienen im wabe-verlag, ISBN 978-3-937187-06-8, € 7,90

Schlagwörter: , , ,

Pilz-Roggen-Bratlinge

Posted by herbert - Februar 17th, 2009

 100 g Roggen mittelgrob schroten.

80 g Steckrüben schälen und fein reiben.

300 ml Gemüsebrühe aufkochen, Roggenschrot hineinrühren, unter Rühren aufkochen, die Steckrüben dazugeben, 10 – 15 min unter Rühren köcheln lassen, dann unter gelegentlichen Rühren auf der ausgeschalteten Herdplatte ausquellen.

100 g Champignons sehr klein schneiden, in die heiße Masse einrühren.

1 kleine Zwiebel fein würfeln, in 20 g Butter gut anbraten, in die Masse geben.

Wenn die Masse etwas abgekühlt ist, 1 Ei einrühren, ebenso 2 EL gemahlene Haselnüsse und 3 EL Dinkelgrieß einrühren.

Mit Kräutersalz, Pfeffer, Paprika, Oregano, Kreuzkümmel, Ingwer, Muskatnuss und Koriander kräftig würzen.

Noch einige min quellen lassen.

In einer Pfanne Erdnussöl erhitzen, mit der feuchten Hand Küchle formen und auf beiden Seiten gut 5 min braten, herausnehmen und sofort servieren.

Tipp

Je nach Feinheit des Schrots kann die angegebene Menge variieren, je nachdem müssen Sie bei Köcheln evtl noch etwas Wasser zugeben oder die Grießmenge erhöhen, wenn die Masse zu weich und nicht formbar ist.

Schlagwörter: , , ,

Sellerie-Bratlinge

Posted by herbert - Januar 3rd, 2009

  

250 ml Gemüsebrühe aufkochen, 100 g Bulgur hineinschütten und unter gelegentlichem Rühren 10 min köcheln lassen.

70 g Sellerie fein reiben und 5 min mit dem Bulgur mitkochen.

Vom Herd 30 g weichen Schimmelkäse unterrühren, ca. 30 min ausquellen lassen.

Dann 1 Ei und 2-3 EL Dinkelgrieß, Vollkornmehl oder gemahlene Nüsse zugeben, mit ½ Sojasauce, Pfeffer, Paprika, Ingwer, Chili, Kräutersalz und Pfeffer kräftig würzen.

Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen, mit der Hand Bratlinge formen und auf beiden Seiten 6-7 min zugedeckt bei mittlerer Hitze backen.

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv