Süßkartoffel-Blumenkohl-Curry

Posted by herbert - Februar 10th, 2016

1 kl. Zwiebel fein hacken, ebenso 10 g Ingwer. beides mit 1/2 TL Senfkörner, etwas kleingeschnittener Peperoni in 2-3 EL Sonnenblumenöl anbraten, dann 30 g geriebene Mandeln zugeben, alles gut verrühren, mit Paprika, Pfeffer, Muskat, Marsala und Majoran würzen.

250 g Süßkartoffeln und 150 g Kartoffel schälen und in Scheiben schneiden, in die große Pfanne zum angebratenen geben und mit 400 ml Gemüsebrühe ablöschen, 30 g Tomatenmark zufügen und zugedeckt gut 20 min köcheln lassen, gelegentlich umrühren, falls erforderlich noch etwas Flüssigkeit zugeben.

400 g Blumenkohl in Röschen teilnehmen und nach 10 min in die Pfanne geben. 200 g Lauch in feine Streifen schneiden und die letzten 5 min mitbraten. Dann mit Käutersalz würzen.

Wenn Sie noch Basmatireis dazu servieren, darf ruhig noch etwas Flüssigkeit im Curry sein, wenn nicht, dann kochen Sie das Gemüse bei hoher Hitze offen unter Rühren noch etwas ein.

Schlagwörter: , , , ,

Gewürze getestet

Posted by herbert - November 12th, 2011

Mitunter hat man nicht sofort Zeit alles Interessante zu lesen und so bin ich erst heute dazugekommen, einen Blick ins Oktoberheft von Ökotest zu werden, in dem Gewürze getestet wurde und die Ergebnisse sind nur teilweise gut, denn in einigen, naja in einigen zuviel, wurden zuviel Pestizide gefunden. Es wurden Paprika, Curry und Oregano getestet.

Die meisten Bioprodukt haben mit sehr gut abgeschnitten, nur ein Hersteller wurde zweimal mit befriedigend beurteilt. Allerdings lohnt sich unter den Besten durchaus ein Preisvergleich, denn Unterschiede von 100 – 200% sind hier zu finden, dazu zählen vor allem auch Produkte, die man in erster Linie im Reformhaus findet.

Auch unter den „normalen“ Anbieter gibt es einige wenige sehr gute oder gute Produkte, allerdings auch zu viele mangelhafte und ungenügende. Dabei sind hier die Preisunterschiede noch gravierender und die Billigsten sind keinesfalls die Schlechtesten, sondern zählen durchaus auch zu den Guten, während das eine oder andere teure Produkt zu den wenig Empfehlenswerten zählt.

Schlagwörter: , , , , , ,

Ruccola-Sojabohnen-Salat

Posted by herbert - September 13th, 2011

Von 1 Bund Ruccola die Stiele entfernen.

1 Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, 3-4 Tomanten vierteln oder achteln und beides mit 200 g gekochten Sojabohnen zu dem Salat geben.

Aus 2 EL Balsamicoessig, 50 ml Gemüsebrühe, 3 EL Rapsöl, Kräutesalz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Curry, Ingwer und Macis eine herzhafte Marinade herstellen und über die Mischung gießen.

1 Banane oder 150 g Wassermelone kleinschneiden und ebenfalls unterheben.

Schlagwörter: , , , , ,

Zucchini-Relish

Posted by herbert - August 12th, 2011

Vielleicht fragen Sie sich, was ist denn eigentlich ein Relish und kann man das nicht deutsch ausdrücken, sicher könnte man es, aber es handelt sich dabei eben um einen Fachbegriff und manchmal verwende ich solche Begriffe, um zu zeigen, dass ich sie kenne.

Ein Relish, der englische Ausdruck für Würze, ist eine mehr oder weniger dicke Würzs0ße aus Obst und/oder Gemüse, das man fein würfelt oder grob hobelt und mit Essig,  Zucker oder Honig und Gewürzen abschmeckt. Man kann es gut zu Bratlingen, Aufläufen, Reis oder Currys verwenden.

1 Frühlingszwiebel fein würfeln und in 20 g Butter anbraten, 1 getrocknete Chilischote und kleingeschnittenen Ingwer zugeben.

500 g Zucchini grob raspeln, 5 Pflaumen in kleine Stücke schneiden und beides mit 100 ml Gemüsebrühe und 80-100 g Honig zu den Zwiebeln geben. Mit Kräutersalz, Curry, Pfeffer und 1 El Obstessig kräftig würzen.

Zugedeckt unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze 10 min dünsten, vom Herd nehmen, nochmals 1-2 EL Obstessig unterrühren und sofort in Schraubgläser füllen und nach dem Erkalten im Kühlschrank aufbewahren.

Wer will, kann auch noch Oregano oder Basilikum zugeben.

Schlagwörter: , , , , ,

Mangocurry

Posted by herbert - Januar 9th, 2011

Ein Brotaufstrich der Extraklasse im Geschmack, dazu einfach und schnell zubereitet.

1 kleine Zwiebel in Ringe schneiden, 5 g Ingwer klein schneiden, beides in 20 g Butter anbraten.

100 g Mango in  Scheiben schneiden, mit weiteren 30 g Butter zu den Zwiebeln geben, mit Curry, Chili, Paprika, Pfeffer und Salz kräftig würzen, einig min dünsten, ggf. noch 20-30 ml Gemüsebrühe dazugeben, damit nichts anbrennt.

Vom Herd nehmen, pürieren und abkühlen lassen. Fertig,

Schlagwörter: , , ,

Bananencurry als Aufstrich

Posted by herbert - Januar 4th, 2010

Ganz schnell, ganz lecker, was will man von einem Brotaufstrich mehr, natürlich eine gute Unterlage z.B. ein herzhaftes Vollkornbrot, einen Vollkornwindbeutel oder einen Vollkornfladen.

Hier das Rezept:

1 reife Bananen mit der Gabel zerdrücken und mit 1 EL Zitronensaft sowie 2-3 El Naturjoghurt oder Creme fraiche vermischen, mit Curry, Kurkuma, Kräutersalz, Paprika, Cayennepfeffer, Pfeffer kräftig würzen. Fertig.

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv