Sauerkrautküchle

Posted by herbert - Februar 16th, 2012

Wieder ein typisches Gericht aus der Rubrik Weiterverwendung, denn letzthin war unsere Appetit beim Abendessen nach einer Kuchentafel am Nachmittag nicht so groß, sodass doch relativ viel gekochtes Sauerkraut übrig blieb, das ich aber nicht nur wiederaufkochen wollte, sondern etwas ganz anderes sollte es werden. Hier das Rezept:

250 klein geschnittenes und gekochtes Sauerkraut gut abtropfen lassen und  mit 1 Ei, 2 EL gemahlenen Haselnüssen, 1-2 EL Dinkelgrieß, 1-2 EL Maismehl gut verkneten, mit Kräutersalz, Pfeffer, Marsala, Paprika kräftig würzen.

Kleine Bratlinge formen und in Fett auf jeder Seite ca. 5 min braten.

Fertig und genießen

Schlagwörter: , ,

Püree von Topinambur und Kartoffeln

Posted by herbert - Februar 1st, 2012

400 g Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden, in Gemüsebrühe 20 min köcheln lassen.

400 g Topinambur schälen und in dünne Scheiben schneiden, nach 10 min zu den Kartoffeln geben.

80 g Butter, die Kartoffeln- und die Tompinamburscheiben mit ganz wenig Gemüsebrühe pürieren, ggf. noch 1-2 EL Sahne oder saure Sahne einrühren, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.

Mit Kräutersalz, Muskat, Pfeffer, Paprika und Ingwer kräftig würzen und zu Linsenbraten oder Bratlinge servieren.

Tipp

Wer will, kann auch noch ½ kleingewürfelte und in Butter angebratene Zwiebel zugeben.

Schlagwörter: , , ,

Richtig braten mit einer Edelstahlpfanne

Posted by herbert - Oktober 3rd, 2011

Wer sich überlegt, eine Edelstahlpfanne zu kaufen oder wer in einer fremden Küche mal nur eine solche vorfindet, sollte wissen, wie man damit umgeht, denn hier sind einige Punkte zu beachten.

Zuerst die Pfanne 3-4 min auf 2/3 der STufen ohne Fett erhitzen.

Dann die Wassertropfentest machen: Mit den Fingern etwas kaltes Wasser in die Pfanne spritzen, wenn die Wassertropfen perlend in der Pfanne wandern, stimmt die Temperatur. Das Wasser auf der Pfanne reiben, z.B. mit einem Küchentuch, aber Vorsicht, die Pfanne ist heiß.

Jetzt Öl oder Fett zugeben, das Bratgut z.B. Bratlinge hineinsetzen und dann heißt es etwas Geduld zu haben. Denn auf dem Edelstahl klebt zunächst alles fest!!

Erst nach 2-3 min löst sich das Bratgut von der Pfanne und man kann es wenden. Wenn Sie nach dieser Zeit vorsichtig an den Rändern probieren, können Sie feststellen, wann der richtige Zeitpunkt zum Wenden gekommen ist.

Dann in gleicher Weise fortfahren.

Man soll in einer Edelstahlpfanne auch ohne Fett backen können, ich habe es allerdings noch nie probiert.

Schlagwörter: , , , ,

Sauerkrautküchle

Posted by herbert - Dezember 15th, 2009

1 Frühlingszwiebel in 20 g Butter anbraten.

150 g Kürbis fein reiben, mit 2 EL Gemüsebrühe zu den Zwiebel geben und unter Rühren 2-3 min andünsten.

200 g weich gekochtes Sauerkraut und 3-4 EL Vollkornsemmelbrösel sowie 1 Ei dazugeben, alles gut durchmischen, mit Kräutersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Majoran, Sojasoße kräftig würzen. Mit einem großen Löffel Teig in die eingefettete Pfanne geben, glatt streichen und auf beiden Seiten ca. 6 min braten.

Tipps

Dazu passt ein bunter Kartoffelsalat.

Wenn der Teig noch zu weich ist, können Sie noch etwas Semmelbrösel, gemahlene Nüsse oder Maismehl zugeben.

Wer will kann auch etwas geriebenen Käse in die Teigmasse geben oder die Küchle mit einer Scheibe Käse überbacken.

Schlagwörter: , , ,

Linsen-Maronen-Küchle

Posted by herbert - Mai 19th, 2008

kuchle-2-dr-hp.jpg  Zu Salaten, zu einem Picknick oder auch als Vesper beim Wandern eignen sich Küchle und Bratlinge ganz besonders.

Doch wenn es sich dann noch um etwas ganz Besonderes handeln soll, kommen Sie eigentlich an folgendem Rezept kaum vorbei.

150 g Berglinsen in warmem Wasser eine halbe Stunde einweichen, dann in ca. 30 min weichkochen.
150 g vorgekochte Maronen klein schneiden.

1 kleine Zwiebel oder Lauch sehr fein schneiden, in 1-2 EL Öl oder Butter anbraten, alles zu den Linsen geben, mit 1 EL körniger Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Paprika, Majoran, Basilikum und ½ TL Sojasauce kräftig würzen, abschmecken.

2 Eier unterrühren.

In der Pfanne Erdnussöl erhitzen und die Bratlinge bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten jeweils ca. 5 min ausbacken.

Die Bratlinge schmecken warm und kalt. Wer will, kann die Bratlinge auch noch mit Käse überbacken.

Tipp: Sie können das Gericht auch mit Sojabohnen oder mit Kichererbsen zubereiten. Bitte die unterschiedlichen Garzeiten beachten

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv