Bratapfelmousse mit Fruchtsoße

Posted by herbert - Januar 13th, 2011

Wie versprochen, stelle ich Ihnen heute das Dessert meines Dreikönigsmenüs vor.

Bei 3-4 säuerliche Äpfel (z.B.) Boskop das Kerngehäuse herausstechen und oben auf die Öffnung jeweils ein Butterflöckchen legen. Eine Auflaufform gut einfetten, die Äpfel hineinlegen und 15-20 min backen.

100 ml Milch mit 1 TL Zimt aufkochen, 50 g gemahlene, geschälte Mandeln einrühren und ausquellen lassen.

Apfelschalen abziehen, die Äpfel pürieren, das Apfelpüree mit der Mandelmilch, 50 g Honig, 100 g Quark mischen.

3-4 EL Apfelsaft aufkochen, 1 gestrichenen TL Agar-Agar einrühren, kurz köcheln lassen. Die Agar-Agar-Mischung in die Apfelmandelmischung einrühren lassen. Etwas abkühlen lassen, dann 150 ml Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. In eine Glasschale füllen und einige Stunden kühl stellen.

3-4 Dörrpflaumen, 2-3 Feigen, 2-3 Datteln kleinschneiden und mit 20-30 g Rosinen in ein schmales Gefäß geben, roten Traubensaft und 2-3 EL Holundersaft darüber gießen und einige Stunden quellen lassen. Dann pürieren, ggf. noch etwas Holundersaft zugeben, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.

Dann zu der Mousse servieren.

Wer will, kann die Mousse auch in kleine Förmchen geben, die zuvor mit kaltem Wasser ausgespült wurden und die Mousse vor dem Servieren auf einen Teller stürzen. Das sieht sehr schön aus, wenn das Umstürzen gelingt und nicht so toll, wenn es nicht ganz gelingt.

Schlagwörter: , , , ,

Apfel-Orangen-Kuchen

Posted by herbert - Februar 22nd, 2010

Eigentlich wollte ich nur eine Variation meines Apfelkuchens vorstellen, doch bei Suchen im Blog stelle ich fest, dass ich das Rezept noch gar nicht vorgestellt habe.

220 g Weizen fein mahlen, mit 100 g Butter, 80 g Honig, 1 Ei, Salz, Zimt zu einem glatten Teig verarbeiten und dann 30-60 min kühlstellen.

750 g Boskop Apfel schälen, vierteln und in nicht zu dünne Scheiben schneiden.

2 EL Honig und den Saft einer halben Blutorangen erhitzen und die Apfelscheiben hineingeben, und zugedeckt 5-10 min dünsten.

Den Teig auswellen, in eine runde Backform geben und einen ca. 3 cm hohen Rand anarbeiten.

Die Apfelscheiben abtropfen lassen und auf dem Boden verteilen.

250 g Quark mit dem Saft einer halben Blutorange, 50 g Honig und 2 Eier gut verrühren und über die Äpfel gießen.

Im Ofen bei 180 Grad ca. 35 min backen, Herausnehmen und abkühlen lassen

Schlagwörter: , , , ,

Quark-Apfel-Kuchen

Posted by herbert - Februar 20th, 2008

apfel-kase-kuchen.jpg

Am nächsten Sonntag haben wir wieder mal Kuchengäste und auf meine Frage, welchen Kuchen antwortete meine Frau: natürlich den Apfel-Quark-Kuchen, den ich Ihnen hier vorstelle.

Das Bild habe ich ohne besonderen Aufwand direkt mit meiner Digitalkamera gemacht, einfach so wie der Kuchen aus dem Ofen kam.

200 g Weizen fein mahlen, mit 100 g kalter Butter, 20 g Honig, 1 Ei, Zimt zu einem festen Teig verkneten, ggf. 1- 2 El Mineralwasser zufügen, 30 – 60 min. kaltstellen.

Mit 2/3 des Teigs den Boden einer Kuchenform auslegen, mit dem Rest einen 2-3 cm hohen Rand anarbeiten, den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und den Kuchen bei 180 Grad ca. 10 min vorbacken.

750 g Äpfel (Boskop) schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden und die Viertel in Scheiben schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln. 50 ml Apfelsaft und 50 ml Sanddornsaft erhitzen, Apfelscheiben darin gut 5 min dünsten.

250 g Magerquark mit 150 ml Sahne, 2 Eiern, 80 g Akazienhonig und ½ TL Vanille gut verrühren.

Die Apfelscheiben auf dem vorgebackenen Boden verteilen, mit 50 g geraspelte Mandeln bestreuen und das ganze mit der Quarkmischung abdecken. Bei 180 Grad ca. 50 min backen, ggf. in den letzten Minuten abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.

Herausnehmen und erkalten lassen.

Tipp:
Wer will, kann auch noch 50 g Rosinen in die Quarkmasse geben

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv