Birnen-Blechkuchen

Posted by herbert - Oktober 2nd, 2011

Wieder einmal ein Rezept aus meinem Vollkornkuchenbuch.

350 g Weizen fein mahlen, mit 120 g Milch, 80 g Butter, 60 g Honig, 1 Ei, Salz 30 g Hefe zu einem Teig verarbeiten und 5-10 min kneten, einige Minuten gehen lassen.

Dann auf einem gefetteten Blech ausrollen.

1,8 kg Birnen schälen, vierteln und diese nochmals in 2-3 Stücke schneiden, die Birnen in

200 ml Birnensaft, 1 Tl Zimt  kurz weich dünsten.

Abtropfen lassen und den Teig damit dicht belegen.

2 Eier mit 50-80 g Honig verrühren, 200 ml Sahne steifschlagen, die Honigei-Mischung sowie

200 g gemahlene Mandeln, Zimt  zufügen und über die Birnen verteilen.

Den Kuchen bei 200 0 gut 30 min backen.

TIPP

Statt Birnen eignen sich auch Äpfel und Haselnüsse. Statt Zimt können Sie auch Vanille oder beides als Gewürz verwenden.

Schlagwörter: , , , ,

Zwetschgenkuchen – der Vollkornklassiker

Posted by herbert - September 8th, 2010

Der Klassiker unter den Zwetschgenkuchen ist natürlich der vom Blech und mit Streusel, den ich mindestens einmal in der Saison backe, aber natürlich gibt es immer wieder Abwandlungen. Hier mein letztes Rezept.

Zwetschgen-Blechkuchen ©walker

Zwetschgen-Blechkuchen ©walker

350 g Weizen und 50 g Roggen fein mahlen, mit 1 P. Trockenhefe, 100 g Margarine, 1 Ei, 100 ml Milch und 50 g Honig in 10 min zu einem Teig kneten. An warmem Ort ca. 30 min zugedeckt gehen lassen.

In der Zwischenzeit gut 1,5 kg Zwetschgen halbieren und entkernen.

Den Teig auf dem Backblech auswellen, der Boden wird ziemlich dünn, genauso wie ich ihn liebe.

Die Zwetschgenhälften ziemlich aufrecht auf den Boden setzen.

200 g Dinkel fein mahlen, mit 50 g gemahlenen Mandeln, Vanille, 100 g Butter und 80 g Honig zu einem bröseligen Teig verarbeiten und die Brösel auf den Zwetschgen verteilen.

Bei 180 Grad ca. 25-30 min backen und noch einige min im ausgeschalteten Backofen nachbacken, dann herausnehmen und nach dem

Schlagwörter: , , ,

Zwetschgenkuchen

Posted by herbert - August 24th, 2010

Nach den Stachelbeeren und Johannisbeeren warten jetzt die Zwetschgen, auch wenn auf unserem Baum dieses Jahr nur wenige Früchte sind, die meisten sind den starken Winden zum Opfer gefallen.

Aber für einen Kuchen reicht es immer noch.

350 g Weizen und 50 g Roggen fein mahlen, mit 100 g Butter, 80 Honig, 2 Eiern und 100 ml Milch sowie 1 Päckchen Trockenhefe ca. 10 min kneten.

Dann 30 min zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Auf einem Backblech dünn auswellen. Im Backofen bei 180 Grad ca. 8 min vorbacken.

Herausnehmen und ca. 1,5 kg Zwetschgen halbieren und möglichst aufrecht, eng an eng auf dem Blech verteilen.

100 g Weizen fein mahlen, mit 50 g gemahlenen Nüssen, 75 g Butter und 75 g Honig sowie Zimt zu Streuseln verarbeiten und über die Zwetschgen verteilen.

Wieder in den Backofen geben und bei 180 Grad nochmals 25 min backen, und noch einige min bei ausgeschaltetem Ofen nachbacken.

Herausnehmen und Genießen.

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv