Weiter auf Märzenbecherjagd

Posted by herbert - März 14th, 2011

Nach dem Eselsburger Tal bei Herbrechtingen und dem Autal bei Bad Überkingen war das Lonetal das nächste Ziel. Sowohl unterhalb von Lindenau als auch beim Fohlenhaus wurden wir fündig und wir fragen uns unwillkürlich, wo gibt es die meisten Märzenbecher und wo ist es am schönsten?

Doch es ist überall schön, sodass sich eine Hitliste eigentlich nicht lohnt, doch besonders beeindruckend ist der schmale Pfad beim Fohlenhaus, der direkt durch die Märzenbecherteppiche führt und auf dem man acht geben muss, dass man nicht auf die eine oder andere vorwitzige Blüte tritt, die direkt auf dem Pfad wächst.

Mal eine ganz Art, eine Märzenbecherblüte zu fotografieren, nämlich das Innenleben.

Das Innere der Märzenbecherblüte ©walker

Schlagwörter: , , , ,

Blüten und Eis

Posted by herbert - März 10th, 2011

Den Faschingsdienstag haben wir sehr angenehm mit einem längeren Spaziergang im Autal bei Bad Überkingen verbracht. In der Sonne war es angenehm war, doch an einigen Stellen im Wald war es mehr als nur frisch, es war kalt, sehr kalt und dort haben sich noch die letzten Eisreste gehalten.

Abschmelzendes Eis ©walker-winter

Aber natürlich waren wir nicht des Eises wegen im Autal unterwegs, sondern wegen der Märzenbecher. An den ersten Fundstellen waren wir überrascht, dass die meisten Blumen noch nicht voll aufgeblüht waren, der Vegetationsstand war ähnlich wie im Eselsburger Tal. Erst gegen Schluss der Wanderung an einem Westhang waren die Märzenbecher in voller Blüte.

Märzenbecher ©walker-winter

Schlagwörter: , , ,

 

  • Archiv