Eine freche Amsel

Posted by herbert - August 9th, 2015

Dass Amseln und andere Vögel aus meinen Beerensträuchern auffliegen, wenn ich aus dem Haus trete, daran habe ich mich schon gewöhnt und da ich genügend Beeren zum Backen und Einfrieren abbekommen habe, stört mich das wenig.

Allerdings habe ich mich immer wieder gewundert, warum unter unserem Apfelbaum so viele Äpfel am Boden liegen und ich habe das auf den mitunter starken Wind geschoben, doch da bin ich mir seit gestern nicht mehr so sicher.

Denn ich habe von der Veranda aus beobachtet, wie eine Amsel so lange am Apfelstiel herumgepickt hat, bis der Apfel zu Boden gefallen ist und dann hat sie sich gleich an den nächsten gemacht, wurde aber von irgendwas gestört. Am Abend machte ich beobachtete ich das gleiche Schauspiel, allerdings folgte sie in diesem Fall dem heruntergefallenen Apfel und begann in ihm zu picken, um ihren Hunger zu stillen.

Daher befürchte ich, dass ich nur noch wenige Äpfel werde ernten können.

Schlagwörter: , , , ,

Der jährliche Wettlauf

Posted by herbert - Juli 22nd, 2015

33 in lärche

zwischen den Vögeln und mir hat sofort nach unserer Rückkehr aus dem Urlaub begonnen, nämlich wer die meisten Beeren bekommt, obwohl dieses Jahr tragen zumindest die Johannisbeersträucher so viele Beeren wie nie zuvor, sodass wohl für beide Seiten genügend übrig bleibt. Aber wenn ich gepflückt habe, beginnt erst die Arbeit richtig. Waschen, von den Stielen lösen und verarbeiten bzw. einfrieren.

Gestern gab es einen Quarkträubleskuchen, da habe ich gleich die Hälfte eingefroren, denn heute will ich den nächsten Backen und zwar einen, den ich noch nie gebacken habe. Wenn er schmeckt, was ich doch sehr hoffe, werde ich das Rezept natürlich hier vorstellen.

Schlagwörter: , , , ,

Meine Lieblingskuchenbeeren sind reif

Posted by herbert - Juli 19th, 2010

Nach der Stachelbeerschwemme geht es gleich weiter, jetzt sind die Träuble, genauer gesagt die roten Johannisbeeren reif und müssen dringend gepflückt werden, denn ich stehe im Wettstreit mit den Amseln in unserem Garten. Wenn ich mich nicht sehr spute, dann verliere ich den Kampf gegen die Vögel.

Amsel ©walker

Amsel ©walker

Heute habe ich schon mal einen Kuchen gebacken und auch noch eine Portion eingeforen. Jetzt muss ich mir nur noch etwas für den morgigen Tag überlegen und für Übermorgen und für Überübermorgen.

Gerade habe ich noch einige, na ja, mehr als einige Träuble mit Joghurt verspeist und morgen früh noch ins Müsli, aber da könnte ich auch mal schauen, was die schwarzen Träuble machen

Schlagwörter: , , ,

Zwischenlandung nach Jungfernflug

Posted by herbert - Mai 30th, 2009

32-jungvogel-kopie

Als ich heute Nachmittag heimkam, fand ich auf unseren Gartenweg dieses kleine Amselbaby, das wohl seinen ersten Flugversuch absolviert hatte und jetzt ängstlich nach den Eltern schaute und sich von den Anstrengungen und Aufregungen erholen musste.

Zuerst lag er ganz ermattet da, dann nach einigen Minuten marschierte er vorsichtig auf dem Weg auf und ab.

Da ich Bedenken hatte, ob Della ihn nicht erschrecken würde, ging ich nicht in den Garten, um dort zu arbeiten, denn da will mein Hund immer dabei sein. Eine erfreuliche Nebenerscheinung, denn Gartenarbeit ist nicht gerade mein liebstes Hobby, eher das Gegenteil und so hatte ich eine gute Ausrede.

Immer wieder schaute ich nach dem Vögelchen, denn wenn der Hund nicht im Garten ist, kommt öfters Nachbars Katze.

Nach einer halben Stunde war der dann weggeflogen, leider habe ich seinen Start nicht miterlebt.

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv