Oranger Apfelaufstrich

Posted by herbert - September 17th, 2018

100 ml Apfelsaft mit 1 EL Honig leicht erhitzen, bis der Honig verläuft.

100 g Hokkaidokürbis in 1 cm dicke Würfel schneiden, 5 g Ingwer klein schneiden, beides zum Saft geben und aufkochen.

2 Äpfel schälen, Kerngehäuse herausschneiden, vierteln und die Viertel in 1,5 cm breite Streifen schneiden, ebenfalls zu dem Saft und dem Kürbis geben, nochmals 5-8 min köcheln lassen.

Alles in den Mixer geben, pürieren und mit Zimt würzen. Noch heiß in 1 oder 2 Schraubgläser füllen, diese gut verschließen und abkühlen lassen. Dann im Kühlschrank aufbewahren.

Schlagwörter: , , , , ,

Fruchtige Kürbissuppe

Posted by herbert - September 15th, 2018

250 g Hokkkaido-Kürbis und 50 g Sellerie klein würfeln, in 250 ml Gemüsebrühe aufkochen.

1 mittelgroßen Apfel schälen, Kerngehäuse herausschneiden und würfeln, zu dem Gemüse geben, alles knapp 10 min dünsten.

1 mittelgroße rote Zwiebel und 20 g Inger klein würfeln, in 1-2 EL Erdnussöl anbraten und zum Schluss zum Gemüse geben.

Kurz abkühlen lassen und pürieren.

In das Püree 150 g Schmand einrühren, mit Kräutersalz, Pfeffer und Chili kräftig würzen, je nach gewünschter Konsistenz noch Gemüsebrühe oder Sahne zufügen.

Sofort servieren, wer es zu Hause hat, kann die Suppe noch mit etwas Kürbisöl beträufeln.

Schlagwörter: , , , , ,

Kürbisausstellung

Posted by herbert - September 14th, 2018

Wie jedes Jahr waren wir vor einigen Tagen wieder auf der weltgrößten Kürbisaustellung im Blühenden Barock in Ludwigsburg. Das Motto in diesem Jahr lautete Waldtiere und es war ein besonderes Highlight.

Aber nicht nur zum Sehen gab es einiges, sondern auch zum Genießen, so haben wir natürlich die hervorragende Kürbissuppe probiert, vorzügliche Kürbiskässpätzle und eine Kürbisquiche, dazu Kürbisschorle und zum Abschluß einen leckeren Kürbisnusskuchen.

Schlagwörter: , , , , ,

Apfelauflauf

Posted by herbert - September 12th, 2018

Für 2 Personen

100ml Wasser mit 1-2 TL Honig leicht erhitzen, bis der Honig flüssig ist

3 Äpfel schälen, entkernen, vierteln und in gut 1 cm dicke Scheiben schneiden, in das Honigwasser geben und durchmischen.

Je nach Apfelsorte 4-8 min dünsten.

Eine flache Auflaufform einfetten, die Apfelstücke in der Form verteilen und etwas glatt streichen.

150g Dinkel fein mahlen.

50 g Butter mit 80 g Honig schaumig rühren, nach und nach 2 Eier unterrühren. Das  Vollkorndinkelmehl mit 1 TL Backpulver mischen, und zu der Mischung geben, außerdem noch 150 ml süße Sahne zufügen. Alles verrühren und über die Äpfel geben.

Im Backofen bei 180 ca. 30-35 min backen. Herausnehmen und Abkühlen lassen.

Schlagwörter: , , ,

Kommen Mails immer an?

Posted by herbert - September 11th, 2018

Scheinbar nicht und wenn man keine Lesebestätigung anfordert, merkt man es nicht unbedingt.
Am Freitag hatte ich eigentlich von meinem Verlag eine Info über den Stand meines Süßkartoffelkochbuchs erwartet, aber es kam nichts und ich habe dann nicht weiter daran gedacht.
Heute morgen erhalte ich dann ein Mail meines Verlags, ob ich noch Änderungswünsche hätte.
Bass erstaunt, teilte ich mit, dass ich ohne neue Unterlagen nicht dazu Stellung nehmen könnte.
Dann stellte sich heraus, dass die Mail mit der PDF-Datei zwar abgesandt, aber nicht bei mir angekommen ist. Vielleicht war die Datei zu gross, heute habe ich eine kleinere Datei erhalten, war allerdings unterwegs und konnte erst heute Abend die Unterlagen durchsehen und Sie für den Druck freigeben, sodass das Buch rechtzeitig zur Frankfurter Buchmesse auf dem Markt sein kann.

Schlagwörter: , , , ,

Als Vegetarier hat man es nicht immer leicht,

Posted by herbert - September 10th, 2018

wenn man zum Abendessen gehen will. Als wir gestern auf dem Härtsfeld waren, haben wir dies wieder einmal hautnah erlebt. Zuerst fahren wir in ein Lokal im Wald, an das wir durchaus gute Erinnerungen von unserem Besuch vor einigen Jahren hatten. Aber schon als wir ankamen, hat uns die Baustelle vor dem Lokal etwas verunsichert und auch das Restaurant selbst kam uns nicht so hübsch vor, wie wir es in Erinnerung hatten und dass man das Lokal nur durch eine Seitentür betreten konnte, war nicht so toll. Gut, das Bisherige trifft natürlich jeden Gast.

Dann schauen wir uns die Speisekarte an, scheinbar positiv es gibt 3 vegetarische Gerichte, doch ein näherer Blick zeigt, gebackenen Camembert oder Kartoffelpuffer zählen nicht unbedingt zu einem genußvollen und sättigendem Abendessen. Als blieb noch ein Gericht übrig, wobei ich (grünen) Spargel im Herbst nicht unbedingt essen möchte. Also entschlossen wir uns zum Gehen.

Im nächsten Ort ein Landgasthof, mit 2 vegetarischen Gerichten, einmal Käsespätzle und Kartoffelecken, letzteres mit Sicherheit ein Convienceprodukt, das überall gleich schmeckt, aber wir hatten ja noch mehr Möglichkeiten.

Beim 3. Restaurant in einem großen Landhotel schauten wir zuerst außen auf die Speisekarte, im Auszug gab es eine Rubrik für Fisch und Vegetarisches, schon ein wenig seltsam diese Einordnung, doch darunter gab es 2 Gerichte, beides aus Fisch. Dies ließ uns nichts Gutes auf der gesamten Speisekarte erwarten und so zogen wir es vor, weiterzufahren.

Wenige Schritte entfernt, das nächste Landhotel. Erfreulich, es gab auf der Karte immerhin 3 durchaus unterschiedliche und interessante Gerichte, aber Gemüsemaultaschen für über 13 Euro und ein Nudelgericht mit Pilzen für fast 16 Euro, das erschien uns zu happig.

Blieb noch ein Lokal übrig im Nachbarort, hier gab es nur Käsespätzle als vegetarisches Gericht. Nun liebe ich zwar Käsespätzle, aber etwas mehr Auswahl hätte ich dann schon, also fuhr ich heim und kochte dort nach meinem Geschmack.

Schlagwörter: , , , ,

Bunter Sauerkrautauflauf

Posted by herbert - September 8th, 2018

300 g Sauerkraut kleinschneiden, 5 g Ingwer kleinschneiden, beides in 250 ml Gemüsebrühe 15-20 min köcheln lassen.

100 g Hokkaidokürbis klein würfeln, ebenso 100 g Zucchini, 20 g Paprika  klein schneiden und 1 kleinen Apfel ohne Schalen und Kerngehäuse kleinwürfeln, alles die letzten 5 min mit dem Sauerkraut mitkochen, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. In einem Sieb abtropfen lassen und die Flüssigkeit auffangen.

1 flache Auflaufform einfetten und das Sauerkraut mit Apfel und Gemüse in die Auflaufform geben, verteilen und glattstreichen.

Die aufgefangene Flüssigkeit etwas abkühlen lassen mit 2 EL saure Sahne und 2 Eier verquirlen, mit Kräutersalz, Pfeffer, Chili würzen und über das Sauerkraut geben. Dann mit 20 g geriebenen Hartkäse bestreuen.

In den nicht vorgeheizten Backofen geben und auf 180 Grad aufheizen.

100 g Emmentaler in dünne Scheiben schneiden und nach 20 min auf den Auflauf geben und weitere 15 min backen. Ausschalten und noch 5 min nachbacken. Herausnehmen und servieren

Schlagwörter: , , , ,

Veganer Bohnengulasch

Posted by herbert - September 7th, 2018

300 g Buschbohnen in 3 cm lange Stücke schneiden, in leicht gesalzenem Wasser 12-15 min kochen, Wasser abgießen

1 kleine Zwiebel klein würfeln, 1-2 Knoblauchzehen kleinschneiden oder zerdrücken. In

1-2 EL Erdnussöl anbraten.

100 g Kürbis kleinwürfeln, zu den Zwiebeln geben, 200 ml Gemüsebrühe dazugeben, aufkochen, mit

Pfeffer, Muskat, Chili und 2 TL Sanddornsenfsoße  (oder 2 TL Tomatenmark)  würzen,

150 g Zucchini kleinwürfeln, 60 g roten Paprika klein schneiden, alles zum Kürbis geben, nach gut 5 min die Bohnen zufügen, alles gut durchrühren und weitere 5 min köcheln lassen.

Mit Kräutersalz und Paprika abschmecken, und mit kleingeschnittene Petersilie bestreuen. Sofort servieren.

Wer will, kann noch gewürfelten Tofu mitkochen.

Wer nicht unbedingt vegan kochen will, der kann zum Schluss noch 1-2 EL Naturjoghurt oder Schmand unterrühren.

 

Schlagwörter: , , ,

Erneuter Versuch der Apfelschwemme zu begegnen

Posted by herbert - September 6th, 2018

Apfelkuchen

220 g Dinkel fein mahlen, mit 1 TL Backpulver mischen. 100 g Butter, 50 g Honig, 1 Ei, 1-2 EL Milch (oder Mineralwasser), Kräutersalz und Vanille zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Eine Springform leicht einfetten, mit dem Teig den Boden auslegen und ca. 3 cm hohen Rand formen. Falls etwas Teig übrig bleibt, können Sie diesen im Guß verwenden. In den nicht vorgeheizten Ofen geben, auf 180 Grad einstellen und 8-10 min backen.

8-900 g Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse herausschneiden, die Viertel in knapp 2 cm breite Stücke schneiden und in einen Topf mit 150 ml Apfelsaft und 2 TL Honig geben, aufkochen und einige min köcheln lassen.  Apfelstücke abtropfen lassen und auf dem Boden verteilen.

150 g Schmand mit 50-80 g Honig, 2 Eiern und ggf. dem Teigreist, gut verrühren und die Masse über die Äpfel geben, dass alle Stücke bedeckt sind.

Bei 180 Grad ca. 30-35 min backen und bei ausgeschaltetem Ofen noch 5-10 min nachbacken.

Schlagwörter: , , , ,

Zucchini-Kürbis-Puffer

Posted by herbert - September 5th, 2018

Auch, wenn ich immer noch mit der Obstschwemme kämpfe, natürlich muss ich auch etwas anderes kochen.

Heute gab es Zucchini-Kürbis-Pfeffer mit einem bunt gemischten Salat aus Gurken, Radieschen, Paprika, Kohlrabi, Tomaten  und einigen Salatblätter sowie Schafskäse in einer Marinade aus hellem Balsamico, Leinöl, Naturjoghurt, Pfeffer, Kräutersalz und etwas Schnittlauch.

Hier das Rezept für die Puffer

120-120 ml Gemüsebrühe erhitzen, 100 g Haferkleie einrühren und einige min quellen lassen.

100 g Zucchini und 50 g Hokkaidokürbis fein raspeln und unter die Haferkleie rühren, dann 1 Ei und 30 g geriebenen Hartkäse zugeben, alles gut durchmischen, mit Pfeffer, Kräutersalz und Cayennepfeffer würzen.

Dann gebe ich die Masse in Silikonmuffinsförmchen geben, gut 2 cm hoch und festdrücken. Im Backofen bei 180 Grad 20 min backen, den Ofen ausschalten und die Puffer noch einige min nachbacken lassen. Herausnehmen und 2-3 min etwas abkühlen lassen, die Förmchen umdrehen und die Puffer herausdrücken.

Dazu passt noch Chutney oder Senf, ich habe heute etwas neues probiert, Sanddorn-Senfsoße. Die Soße besteht aus Senf und Sanddornmarmelade und schmeckt durchaus etwas anders, aber sehr lecker.

Schlagwörter: , , ,

« Previous Entries   Next Entries »

  • Archiv