Veganer Bohnengulasch

Posted by herbert - September 7th, 2018

300 g Buschbohnen in 3 cm lange Stücke schneiden, in leicht gesalzenem Wasser 12-15 min kochen, Wasser abgießen

1 kleine Zwiebel klein würfeln, 1-2 Knoblauchzehen kleinschneiden oder zerdrücken. In

1-2 EL Erdnussöl anbraten.

100 g Kürbis kleinwürfeln, zu den Zwiebeln geben, 200 ml Gemüsebrühe dazugeben, aufkochen, mit

Pfeffer, Muskat, Chili und 2 TL Sanddornsenfsoße  (oder 2 TL Tomatenmark)  würzen,

150 g Zucchini kleinwürfeln, 60 g roten Paprika klein schneiden, alles zum Kürbis geben, nach gut 5 min die Bohnen zufügen, alles gut durchrühren und weitere 5 min köcheln lassen.

Mit Kräutersalz und Paprika abschmecken, und mit kleingeschnittene Petersilie bestreuen. Sofort servieren.

Wer will, kann noch gewürfelten Tofu mitkochen.

Wer nicht unbedingt vegan kochen will, der kann zum Schluss noch 1-2 EL Naturjoghurt oder Schmand unterrühren.

 

Schlagwörter: , , ,

Erneuter Versuch der Apfelschwemme zu begegnen

Posted by herbert - September 6th, 2018

Apfelkuchen

220 g Dinkel fein mahlen, mit 1 TL Backpulver mischen. 100 g Butter, 50 g Honig, 1 Ei, 1-2 EL Milch (oder Mineralwasser), Kräutersalz und Vanille zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Eine Springform leicht einfetten, mit dem Teig den Boden auslegen und ca. 3 cm hohen Rand formen. Falls etwas Teig übrig bleibt, können Sie diesen im Guß verwenden. In den nicht vorgeheizten Ofen geben, auf 180 Grad einstellen und 8-10 min backen.

8-900 g Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse herausschneiden, die Viertel in knapp 2 cm breite Stücke schneiden und in einen Topf mit 150 ml Apfelsaft und 2 TL Honig geben, aufkochen und einige min köcheln lassen.  Apfelstücke abtropfen lassen und auf dem Boden verteilen.

150 g Schmand mit 50-80 g Honig, 2 Eiern und ggf. dem Teigreist, gut verrühren und die Masse über die Äpfel geben, dass alle Stücke bedeckt sind.

Bei 180 Grad ca. 30-35 min backen und bei ausgeschaltetem Ofen noch 5-10 min nachbacken.

Schlagwörter: , , , ,

Zucchini-Kürbis-Puffer

Posted by herbert - September 5th, 2018

Auch, wenn ich immer noch mit der Obstschwemme kämpfe, natürlich muss ich auch etwas anderes kochen.

Heute gab es Zucchini-Kürbis-Pfeffer mit einem bunt gemischten Salat aus Gurken, Radieschen, Paprika, Kohlrabi, Tomaten  und einigen Salatblätter sowie Schafskäse in einer Marinade aus hellem Balsamico, Leinöl, Naturjoghurt, Pfeffer, Kräutersalz und etwas Schnittlauch.

Hier das Rezept für die Puffer

120-120 ml Gemüsebrühe erhitzen, 100 g Haferkleie einrühren und einige min quellen lassen.

100 g Zucchini und 50 g Hokkaidokürbis fein raspeln und unter die Haferkleie rühren, dann 1 Ei und 30 g geriebenen Hartkäse zugeben, alles gut durchmischen, mit Pfeffer, Kräutersalz und Cayennepfeffer würzen.

Dann gebe ich die Masse in Silikonmuffinsförmchen geben, gut 2 cm hoch und festdrücken. Im Backofen bei 180 Grad 20 min backen, den Ofen ausschalten und die Puffer noch einige min nachbacken lassen. Herausnehmen und 2-3 min etwas abkühlen lassen, die Förmchen umdrehen und die Puffer herausdrücken.

Dazu passt noch Chutney oder Senf, ich habe heute etwas neues probiert, Sanddorn-Senfsoße. Die Soße besteht aus Senf und Sanddornmarmelade und schmeckt durchaus etwas anders, aber sehr lecker.

Schlagwörter: , , ,

Fruchtaufstrich

Posted by herbert - September 4th, 2018

Heute habe ich mal wieder eine selbstgemachte Marmelade versucht, die uns Freunde geschenkt haben. Die war eigentlich nur süß, von dem Geschmack der Beeren war nicht viel zu spüren, aber dies gilt ja auch für fast allen Konfitüren oder Marmeladen, die man kaufen kann und oftmals auch für Bioqualität. Mitunter findet man neuerdings auch Fruchtaufstriche, wo der Fruchtanteil 75 % beträgt und die kaufe ich, wenn wir unterwegs sind oder mal keinen selbstgemachten zu Hause haben.

Nun ich  habe heute einmal Apfelmus gemacht, das man ebenfalls als Brotaufstrich nehmen kann.

Hier mein Rezept:

100 ml Wasser mit 2 TL (!) Honig erhitzen, 7-800 g  Äpfel schälen und vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden.  Die Viertel in 21-2 cm dicke Stücke schneiden, in das Honigwasser geben und aufkochen. Knapp 10 min köcheln lassen, die Apfelstücke mit dem Stampfer zerdrücken und in Schraubgläser füllen. Fertig. Wer es ohne Stückchen will, kann das Ganze auch pürieren.

Ein Glas zum Sofortverzehr im Kühlschrank behalten, ein evtl. 2. Glas einfrieren.

Wer will, kann noch geriebenen Ingwer, Vanille oder Zimt dazugeben.

Schlagwörter: , , , , ,

Obstschwemme

Posted by herbert - September 3rd, 2018

Als wir vor einigen Tagen aus dem Urlaub kamen, fiel der Weg ins Haus sehr schwer, denn es lagen leider viele Zwetschgen auf dem Fußweg, die eine bessere Verwendung verdient hätten. Am nächsten Morgen habe ich die beiseite geräumt und mich dann um die Früchte gekümmert, die noch auf dem Baum und in erreichbarer Höhe sind.

Doch dann die Frage, was damit tun? Kuchen backen, klar und dann noch Marmelade machen und diese einfrieren.

Aber was mache ich mit den restlichen noch erreichbaren Zwetschgen, denn der Gefrierschrank ist schon ziemlich voll und was mache ich mit den vielen Äpfeln und den Birnen, das sind zwar nicht so viel, aber unser Bäumchen hat zum ersten Mal getragen und da will man diese doch besonders würdigen.

Gut sofort essen, ist eine Möglichkeit, doch was zu viel ist, ist zu viel

Schlagwörter: , , , ,

Im Überprüfungsstress

Posted by herbert - September 2nd, 2018

Bald kommt mein neues Süßkartoffelkochbuch im pala-verlag auf den Markt und ich bin zusammen mit der Lektorin des Verlags voll im Überprüfungsstress.

Ein Kochbuch schreiben und die Rezepte ausprobieren, das macht Spaß, aber dann alles nochmals auf Richtigkeit, auf gutes Deutsch, auf Rechtschreibfehler und Gestaltung zu überprüfen, dieser Teil ist harte Arbeit und könnte einen manchmal dazu bringen, kein Buch mehr zu schreiben. Aber wenn die nächste Idee da ist, dann schreibt man doch wieder.

Schlagwörter: , ,

So sehen moderne Naturschutzgebiete aus

Posted by herbert - März 18th, 2018

Aktuelle Bilder aus dem Naturschutzgebiet (?) Eselsburger Tal im Landkreis Heidenheim:

Schlagwörter: , , , ,

Märzenbecher in voller Blüte

Posted by herbert - März 16th, 2018

Ganz gleich, ob in den Donauauen, im Eselsburger Tal, im Wolfstal bei Lauterach oder im Hagener Tobel bei Hörvelsingen, überall stehen die Märzenbecher in voller Blüte

Märzenbecher nach dem Schneezinnnoberroter Kelchbecherling

Auch den zinnoberroten Kelchbecherling haben wir bis auf die Donauauen überall gefunden.

Schlagwörter: , , , ,

Oranges Blumenkohlpüree

Posted by herbert - März 5th, 2018

1 Zwiebel klein würfeln und in 1 EL Öl anbraten, dann 200 ml Gemüsebrühe zugießen.
100 g Kartoffeln in Scheiben schneiden, in die Brühe geben und aufkochen.
200 g Blumenkohlröschen kleinschneiden, ebenso 150 g Süßkartoffel.
Alles ca. 10 min kochen, zunächst mit wenig der Gemüsebrühe pürieren, dann 100 g Frischkäse unterrühren.

Wer will, kann noch mit Kräutersalz, Pfeffer und Muskat würzen, aber notwendig ist es nicht.

Wenn die Masse zu fest ist, noch etwas Gemüsebrühe einrühren.

Schlagwörter: , , ,

Schwarzkohl-Quiche

Posted by herbert - Februar 16th, 2018

220 g Dinkel fein mahlen, 100 g Butter in kleine Stücke schneiden und mit 1 TL Backpulver zum Mehl geben, und mit Kräutersalz, 1 Ei und 1 EL Mineralwasser zum einem glatten Teig verarbeiten. 30 min kühl stellen und dann 2/3 Teiges ausrollen und in eine gefettete Springform legen und mit dem Rest des Teiges einen 2 cm hohen Rand anformen.

1 Zwiebel in feine Scheiben schneiden, und mit 5 g kleingeschnittenen Ingwer in 2 EL Erdnussöl anbraten.

Von 400 g Schwarzkohlblätter die Strünke herausschneiden und die Blätter in 2 cm breite Streifen schneiden. Mit 200 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben, und einige min dünsten. Das Gemüse herausnehmen und abtropfen lassen.

Dann das Gemüse auf den Teigboden verteilen,

200 g saure Sahne mit 100 ml Gemüsebrühe (von dem gedünsteten Schwarzkohl), 2 Eier unterrühren, mit Kräutersalz, Pfeffer und Paprika würzen.

Löffelweise über das Gemüse geben und bei 180 Grad ca. 30 min backen.

Herausnehmen und servieren.

 

 

 

Schlagwörter: , , ,

« Previous Entries   Next Entries »

  • Archiv