Wie man richtig guten Tee zubereitet (2)

Posted by herbert - Dezember 14th, 2008

 Verwenden Sie auf keinen Fall abgestandenes oder schon einmal aufgekochtes Wasser, sondern nur frisches und bringen Sie dieses zum Kochen. Bei Schwarzem Tee verwendet man kochendheißes Wasser, für besonders feinen Genuss kann man es auch ganz kurz abkühlen lassen, bei grünem Tee sollte man das Wasser bis ca. 70 0 abkühlen lassen, damit der Tee keine zu herbe Note entwickelt.

Natürlich kann man Teebeutel nehmen, um ein heißes Getränk herzustellen, aber das verstehe ich nicht unter einem richtig guten Tee. Auch Teesiebe und Tee-Eier ermöglichen nicht den vollen Genuss, da hier die Teeblätter zusammengepresst werden und Tee braucht Platz, damit die Teeblätter viel Platz zum Durchmischen mit Wasser haben.

Wenn der Tee genügend durchgezogen ist, können Sie den Tee durch ein Sieb entweder gleich in die Tassen oder in eine zweite Kanne gießen.

Die Aufgusszeit ist ganz unterschiedlich und hängt von der Teesorte und dem eigenen Geschmack ab, üblich sind Zeiten von 2-6 min, je länger ein Tee zieht, umso beruhigender wirkt er durch die vermehrte Freisetzung der Gerbstoffe.

Aber wo bekommt man gute Teesorten her, im Supermarkt wird man meist nicht fündig und nicht überall gibt es Teeläden oder Teestuben. Wenn Sie eine gute Teestube kennen, sollten Sie auch einen längeren Umweg nicht scheuen, um immer wieder dort einzukehren.

Doch einfacher ist es, sich einfach im Internet umzuschauen und sich dann die Teesorten zusenden zu lassen, z.B. von hier.

Schlagwörter: , , , ,

Wie man richtig guten Tee zubereitet

Posted by herbert - Dezember 11th, 2008

 Kaffee zuzubereiten ist einfach, meist macht man es mit einer Maschine, doch Tee richtig zuzubereiten ist fast eine Kunst, in die ich Sie heute einführen möchte.

Schauen wir uns zunächst die wichtigste Grundlage an, das Wasser. Es sollte nicht zu hart, also möglichst kalkfrei sein. Wenn dies das Wasser aus dem Hahn nicht ist, sollte man das Wasser vorher durch einen Kalkfilter laufen lassen.

Dann kocht man das Wasser auf, auch wenn man – wie beim grünen Tee – kein kochend heißes Wasser benötigt.

Doch auch für andere Tees sollten man kein kochend sprudelndes Wasser nehmen, sondern das Wasser noch einen Moment stehen lassen, bevor man es über den Tee schüttet.

Doch worin wird der wirklich gute Tee gemacht. Haben Sie sich schon einmal überlegt, welche Kanne Sie dazu verwenden wollen?

Nein, ich früher auch nicht. Eine Teekanne sollte immer bauchig sein, denn nur dann kann sich der Tee optimal entfalten.

Auch wenn Sie es so gewohnt sind, scheuern Sie die Kanne nicht mit Scheuerschwamm und Spülmittel, sondern spülen Sie diese nur mit kaltem Wasser aus. Da sich das Tannin, das sich an den Kannenwänden bildet, das Aroma positiv beeinflusst.

Sie brauchen auch mehr als eine Teekanne, damit z.B. rauchige, kräftige Teesorten die milden, blumigen nicht verfälschen.

Mehr zur genauen Zubereitung demnächst.

Schlagwörter: , , , ,

Chili-Ingwer-Kakao

Posted by herbert - November 13th, 2008

 Dass man Kakao auch würzen kann, habe ich natürlich schon immer gewusst und auch mal Vanille oder Zimt dazu verwendet, auch Ingwer konnte ich mir noch vorstellen, aber Chili?

Es schmeckt, wie ich auf unserer Wanderung in Thüringen und Sachsen mehrmals feststellen konnte. Hier mein Rezept;

200 ml Wasser mit 1-2 Chilischoten und 10 g klein geschnittenen Ingwer aufkochen, einige min köcheln lassen, dann 800 ml Milch zugießen und langsam aufkochen.

Die Chilischoten herausnehmen und wenn gewünscht auch die Ingwerstückchen.

3-4 TL Kakaopulver einrühren und sofort servieren, wer will, kann noch mit etwas Schlagsahne und Kaffeepulver garnieren.

Tipps

Gut schmeckt auch Kardamom, Zimt und Vanille.

Gerne mische ich auch Instantkaffeepulver und Kakao, dabei variiere ich das Verhältnis zwischen Kaffee und Kakao, aber auch zwischen Milch und Wasser.

Wer will, kann auch Sojamilch verwenden.

Schlagwörter: , , , ,

Indischer Gewürztee

Posted by herbert - Oktober 26th, 2008

 Wenn es draußen stürmt und regnet oder schneit, dann gibt es nichts Besseres, wenn man von draußen reinkommt, aber der Tee schmeckt auch im Sommer.

1 l Wasser mit 5 cm Zimtrinde, 2 Kardamomkapseln, 2-3 Nelken, 4-5 Korianderkörner und 20 g kleingeschnittenen Ingwer erhitzen und 20 cm köcheln lassen.

Dann 3-4 TL Assamtee zufügen und nochmals 5 min köcheln lassen.

Durch ein Sieb in eine Kanne geben und mit 4-5 El Sahne und 3-4 EL Honig verrühren und servieren.

Tipps:

Sie können natürlich den Tee auch ohne Sahne oder Honig servieren und dies separat auf den Tisch stellen, damit jeder nach seinem Gusto den Tee trinken kann.

Statt Sahne können Sie auch Vollmilch nehmen.

Sparsame Schwaben verwende die Gewürze noch ein zweites Mal

Schlagwörter: , , , , ,

Kaffeepunsch

Posted by herbert - September 26th, 2008

 Obwohl es die letzten Tage bei uns schon sehr kühl war, konnte ich mich noch nicht entscheiden, die Heizung auf vollen Touren laufen zu lassen, daher war ein Punsch aum Abend das Richtige.

Doch welchen? Mit Mut zum Risiko habe ich das folgende Rezept getestet, wobei wir folgende Begriffe in den Sinn kamen.

Ungewohnt, ungewöhnlich, ungenießbar?

Die beiden ersten Aussagen stimmen, doch die letzte ist völlig falsch, überzeugen Sie sich doch selbst.

700 ml Wasser mit 4 TL Getreidekaffeepulver, 3 Nelken, 2 Kardamomkapseln und 200 ml roten Traubensaft erhitzen und ca. 10 min köcheln lassen.

Gewürze herausnehmen und 100 ml weißen Traubensaft unterrühren und sofort servieren.

Tipps

Mutige geben noch 1 getrocknete Chilischote dazu oder etwas Ingwer, Ingwer und Zimtrinde ist schon fast normal.

Natürlich kann man auch Bohnenkaffee nehmen.

Wenn Sie etwas herberen Saft statt des Traubensafts zugeben, können Sie noch mit etwas Honig süßen.

Schlagwörter: , ,

Fitness-Drink

Posted by herbert - April 19th, 2008

 Wenn Sie nach dem Sport so richtig durstig sind , dann sollten Sie mal dieses leckere und gehaltvolle Rezept probieren.

80 g Himbeeren mit dem Saft ½ Zitrone und 200 ml Orangensaft mixen

Dann 150 ml naturtrüben Apfelsaft, 100 ml Holundersaft und 100 ml Mangosaft zufügen.

150 ml Mineralwasser (medieum) mit Vanille, etwas Salz und wer es gerner süß mag, mit 1 EL flüssigem Akazienhonig mischen, dazugeben, kurz verrühren.

In 4 Gläser füllen und noch einige Eiswürfel zufügen.

Tipp

Sie können auch Erd- oder Brombeeren verwenden und wenn Sie tiefgefrorene verwenden, können Sie auf die Eiswürfel gut verzichten.

Schlagwörter: , , ,

Gewürzter Orangensaft

Posted by herbert - März 7th, 2008

Um meine  neue Kategorie etwas zu pushen, gleich noch ein Rezept:

30 g Butter                              in einem Topf erhitzen,

2 Kardamomkapseln,

2-3 Nelken,

einige Koriandersamen,

1-2 Stück Zimtrinde,

1 Chilischote                          dazugeben und unter Rühren einige Minuten braten, dann

1 l Orangensaft                      zugießen, aufkochen und 15 min köcheln lassen. Dann durch ein Sieb gießen und heiß servieren.

Tipp

Ersetzen Sie einen Teil des üblichen Orangensaft durch den Saft von Blutorangen.

Tipp

Sie können auch noch einige Pfefferkörner mitbraten, wenn Sie es nicht so scharf lieben, nehmen Sie die Chilischote nach einigen Minuten kochen bereits heraus.

Schlagwörter: , , , ,

Neue Kategorie: Getränke

Posted by herbert - März 5th, 2008

Trinken Sie gerne Kaffee?

Ja, ich auch, allerdings schmeckt bei mir der Kaffee für mich jedesmal anders.

Mal nehme ich Wasser, mal halb Milch halb Wasser, mal nur Milch als Grundlage

Mal nehme ich Bohnenkaffee pur, mal Getreidekaffee, mal eine Mischung aus beiden.

Wenn ich mehr Milch verwende, dann reduziere ich manchmal die Kaffeemenge und gebe dafür Kakaopulver dazu oder ich geben in den Kakao Kaffee.

Aufgeschäumte Milch oder geschlagene Sahne sind weitere Varianten.

Auch Kardamom, Zimt und Vanille erhöhen das Geschmackserlebnis.

Schlagwörter: , , , , ,

  Next Entries »

  • Archiv