Mein neues Kochbuch in den Händen

Posted by herbert - Oktober 18th, 2018

Es hat gedauert, der Buchmesse und der Schneckenpost sei es gedankt, aber heute habe ich endlich mein Süßkartoffelkochbuch in den Händen halten können und das Hardcoverbuch aus dem pala-verlag macht was her.

Hier der Text der Cover-Rückseite:

Die Süßkartoffel ist weltweit ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Mit Guter-Laune-Farbe und süßlichem Aroma hat sie inzwischen auch bei uns die Küchen erobert. Die schmackhafte Knolle punktet mit wertvollen sekundären Pflanzenstoffen und gesunden Nährstoffen und lässt sich äußerst vielseitig und abwechslungsreich zubereiten.

Mit über 80 vegetarischen Rezepten zeigt Vollwertprofi Herbert Walker in diesem Buch, was man alles aus Süßkartoffeln machen kann. Schon pur sind sie ein farbenfroher Genuss als Ofenkartoffeln, würzige Chips und knusprige Pommes und Basis beliebter Gerichte wie Püree oder Gratin, als Schupfnudel, Spätzle oder Kartoffelsalat. Als geriebene Rohkost sind die Knollen ebenso wandlungsfähig wie im saftigen Gugelhupf, im aromatischen Curry oder als bunte Gemüsepizza.

Die Rezepte erfordern keine exotischen Zutaten und lassen sich unkompliziert nachkochen. Kreative Tipps aus der Profiküche des Autors und kleine Warenkunde sorgen für gutes  Warenkunde sorgen für gutes Gelingen.

 

Schlagwörter: , , , , ,

süßkartoffel fantastisch vegetarisch

Posted by herbert - Oktober 14th, 2018

Süßkartoffel fantastisch vegetarisch

vollwertig kochen und Backen

von Herbert Walker erschienen im pala-verlag

ISBN 978-3-89566-381-9

Hardcover, 144 Seiten 14,00 x 21,5

Preis € 14,00

Schlagwörter: , , , ,

Süßkartoffelbuch auf dem Markt

Posted by herbert - Oktober 10th, 2018

Rechtzeitig zur Buchmesse hat der pala-Verlag Darmstadt mein Süßkartoffelkochbuch auf den Markt gebracht. Es ist die umfangreiche Erweiterung und Verbesserung meines kleinen Kochbuchs, das ich vor einigen Jahren in meinem eigenen Miniverlag herausgebracht habe.

Das Buch umfasst 144 Seite und viele amüsante Karikaturen und zu fast jedem Rezept gibt es viele Tipps, Hinweise und Alternativen, das Buch kostet €14,00.

Cover usw. demnächst hier

Schlagwörter: , , ,

Käsesalat

Posted by herbert - Oktober 3rd, 2018

One apple a day keeps the doctor away, daran kann ich mich derzeit sehr gut halten, denn Äpfel lassen sich sehr vielfältig verwenden.

150 g Emmentaler klein würfeln.

1 rote Zwiebel in feine Scheiben schneiden, zum Käse geben

2 EL Apfelessig, 3 EL Leinöl mit Pfeffer, Paprika und Kräutersalz zu einer Marinade verrühren, und über den Käse und die Zwiebeln gießen.

1 Apfel (ca 150 g) achteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden, zu den anderen Zutaten geben, alles gut durchrühren und einige min. ziehen lassen.

Wer will, kann auch noch kleingeschnittenen Schnittlauch dazugeben.

Interessant ist es auch, wenn man den Apfel durch Banane ersetzt.

Schlagwörter: , , , , , ,

Ofenschlupfer

Posted by herbert - September 28th, 2018

Das Rezept aus meinem schwäbischen Vollwertkochbuch, das mir hilft meine Äpfel zu verarbeiten.

Als Dessert oder als vollwertige Mahlzeit eignet sich diese vorzügliche Resteverwertung für altbackene Wecken.

Aber ganz ehrlich, ich kaufe mir bewusst einige Tage vorher mehr Vollkornwecken, damit ich dieses Gericht zubereiten kann.
4 – 5 altbackene Vollkornwecken in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, 2 – 3 Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, und in schmale Scheiben schneiden, mit dem Saft einer halben Zitrone beträufeln.
In eine gefettete Auflaufform den Boden eng mit den Weckscheiben belegen, darauf eine Lage Apfelscheiben, mit etwas flüssigem Honig beträufeln und je nach Anzahl der Lagen 50 g Korinthen und 50 g blättrige Mandeln auf die Äpfel geben und das Ganze wiederholen, mit einer Schicht Weckscheiben abschließen.
3 Eier mit ¾ l Milch und Zimt verquirlen und zunächst die Hälfte langsam darüber gießen, nach einigen Minuten die ganze Masse etwas mit einem flachen Wender zusammendrücken, die restliche Eiermilch langsam darüber gießen und nach einigen Minuten die Masse nochmals zusammendrücken.
Es muss gewährleistet sein, dass auch die oberste Schicht durchfeuchtet bleibt. Dann 45 Minuten bei 200 °C backen, am Schluss etwas mehr Unterhitze geben, noch 10 Minuten im heißen Ofen stehen lassen und heiß servieren.

Serviervorschlag: Am besten passt dazu eine Vanille- oder Zimtsoße, mitunter wird auch Apfelmus dazu serviert.

Vollwertkochbuch schwäbisch kochen mit Pfiff

Schlagwörter: , ,

Dörren

Posted by herbert - September 26th, 2018

Die Apfelschwemme an meinem kleinen Apfelbäumchen bringt immer neue Arbeit, jeden Tag sammle ich rund 1o Äpfel auf und muss die natürlich verarbeiten, denn alle können meine Frau und ich nicht essen oder länger aufbewahren. Kuchen backen ist ganz nett, aber jeden Tag ein neuer ist doch etwas happig, selbst wenn ich immer den halben einfriere.

Jetzt habe ich mich an meinen Dörrapparat erinnert, den ich schon einige Jahre nicht mehr benutzt habe und der jetzt wieder zu Ehren kommt.

Lecker finde ich die ganz dünnen, getrockneten Apfelscheiben, aber da reicht dann ein Apfel für die 3 Gitter des Apparats, muss ich wohl die Scheiben von Hand etwas dicker schneiden, aber das kostet wieder viel Zeit.

Schlagwörter: , ,

Bohnen-Süßkartoffelpfanne

Posted by herbert - September 25th, 2018

Nicht in meinem neuen Kochbuch, aber lecker und einfach.

250 g Buschbohnen in 2-3 cm lange Stücke schneiden, in leicht gesalzenem Wasser 12-15 min dünsten, dann abtropfen lassen,

1 Süßkartoffel von ca. 300 g schälen und in knapp 1 cm dicke Stücke schneiden, in 2-3 EL Erdnussöl bei mittlerer Hitze und mehrfachem Wenden 10-12 min braten.

1 kleineren roten Paprika in schmale Streifen, 100 g Lauch kleinschneiden, beides mit den Bohnen zu den Süßkartoffeln geben und unter Rühren noch einige min braten. Mit Pfeffer, Salz, körniger Gemüsebrühe würzen und servieren.

Dazu passt eine Tomaten-, Gemüse- oder Käsesoße

Schlagwörter: , , , ,

Kürbiscremesuppe

Posted by herbert - September 23rd, 2018

Hier noch ein Rezept aus meinem Kürbisbuch:
Eigentlich bin ich ein Suppenkasper, aber bei einigen Suppen werde ich zum Fan, wie bei diesem Rezept.
1 Zwiebel fein würfeln, in
30 g Butter kurz anbraten, dann
700 g Kürbis grob raspeln, dazugeben und mit
200 ml Gemüsebrühe aufkochen und ca. 5 min köcheln las-sen. Das Ganze pürieren.
150 g Sellerie fein reiben,
100 g Champignons blättrig schneiden und mit
150 ml Sahne zum pürierten Kürbis geben, aufkochen und nochmals einige min köcheln lassen. Mit
Kräutersalz,
schwarzem Pfeffer,
Curry, Chili, Ingwer,
Paprika, Muskat kräftig würzen und mit einigen
klein geschnittenen
Basilikumblättern bestreut servieren.
Tipps:
Hier gibt es unendlich viel Varianten: Nehmen sie anstelle von Kürbis Möhren oder Zucchini, verwenden Sie statt Sellerie Zuc-chini, lassen Sie die Pilze weg und nehmen einfach mehr Gemüse.
Braten Sie mit den Zwiebeln etwas Ingwer – das mache ich fast immer – oder eine geriebene Knoblauchzehe an oder nehmen Sie Sellerie oder Rote Bete als Basis oder nehme Sie statt Sahne saure Sahne oder Creme fraîche (beides aber erst zum Schluss da-zugeben und nicht mehr kochen)… oder … oder

Mein Kürbiskochbuch

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Mein neues Süßkartoffelbuch

Posted by herbert - September 20th, 2018

ist derzeit im Druck und wird rechtzeitig vor der Frankfurter Buchmesse im pala-verlag. Darmstadt erscheinen. Ich freue mich schon darauf. wenn ich nach dem 5.10. die ersten Exemplare in den Händen halten kann.

Genauer stelle ich das Buch vor, wenn Sie es auch kaufen können.

Schlagwörter: , , ,

Apfel-Walnuss-Kuchen

Posted by herbert - September 19th, 2018

200 g Dinkel fein mahlen mit 2 TL Backpulver mischen, in eine Rührschüssel geben, mit 125 g weicher Butter, 80-100 g Honig, 2 Eier zu einem glatten Teig verrühren, mit Zimt würzen. In eine gefettete Springform geben, glattstreichen, dabei den Rand etwas hochziehen.

100g Walnüsse grob brechen, in einer größeren Pfanne in 30 g Butter kurz anbraten. dann 50 g Honig und 3-4 EL Sahne zufügen und mit Zimt oder Vanille würzen.

700-800 g Äpfel schälen, Kerngehäuse herausschneiden, viertel und in gut 1 1/2 cm dicke Stücke schneiden. Zu den Walnüssen geben und alles 3-4 min zugedeckt köcheln lassen. Alles in ein Sieb geben und Flüssigkeit auffangen.

Die Apfel-Walnuss-Mischung auf den Kuchenboden verteilen. In die Flüssigkeit weitere 2-3 EL Sahne (oder Apfelsaft) geben, etwas abkühlen lassen, mit einem Ei verrühren (oder 1 TL pflanzliches Bindemittel) und über die Apfel-Walnuss-Mischung gießen.

Bei 180 Grad ca. 30 min backen und im ausgeschalteten Ofen noch gut 10 min nachbacken. Herausnehmen und Erkalten lassen.

Schlagwörter: , , , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv