Gebratenes Gemüse mit Chicorée

Posted by herbert - März 9th, 2017

100 g Stangensellerie quer in feine Streifen schneiden, 100 g Weißkohl in feine Streifen schneiden, beides in 200 ml Gemüsebrühe gut 5 min dünsten. Herausnehmen und abtropfen lassen.

1 Fenchelknolle in dünne Streifen schneiden, 2 Chicorée in ca. 2 cm breite Streifen. In einer Pfanne 1-2 EL Öl erhitzen, den Fenchel und die Chicorée mit 1 TL Honig zugeben und kurz anbraten, dann das restliche Gemüse zugeben und noch einige min weiterbraten. Gut durchmischen, mit Thymian, Pfeffer, Paprika, Curry und Kräutersalz kräftig würzen. Vom Herd nehmen und das Gemüse servieren.

Dazu passen Nudel und eine Blauschimmelkäsesoße.

Veganer können statt Honig auch Apfelkraut verwenden.

 

Schlagwörter: , , ,

Kohlcreme

Posted by herbert - April 20th, 2013

Eigentlich ist für mich die Kohlzeit vorüber, aber bei unserer Einladung letzte Woche hatte ich noch einen Rest im Kühlschrank. Was tun, als Gemüse wollte ich ihn nicht mehr auf den Tisch bringen, es wäre auch etwas zu wenig gewesen.

In diesem Falle machte ich das, was ich gerne machen und es schmeckt einfach toll, nämlich der Aufstrich mit Kohl.

1/2 rote Zwiebel würfeln, in 20 g Butter kurz anbraten, 200 g Weißkohl kleinschneiden, ebenso 50 g Möhre.

Das Gemüse mit  50 ml Gemüsebrühe zu den Zwiebeln geben, einige min dünsten, dann weitere 50-80 g Butter zugeben, mit Kräutersalz, Muskat, Pfeffer, Majoran, Ingwer, Paprika, Chili kräftig würzen.  DAs Ganze pürieren und in ein Schraubglas füllen. Fertig

Schlagwörter: , , , ,

Gemüsekuchen

Posted by herbert - März 27th, 2013

220 g Weizen fein mahlen, mit 120 g Butter, 1 TL Backpulver, 1 Ei, 2-3 EL Milch und Kräutersalz zu einem Teig verarbeiten, etwas ruhen lassen. Dann eine eingefettete Springform damit mit 2-3 cm hohen Rand auslegen, bei 180 Grad 5-8 min vorbacken.

500 g Weißkohl in schmale Streifen schneiden und in 150-200 ml Gemüsebrühe 15 min dünsten.

200 g Kürbis grob raspeln, 150 g Lauch in schmale Streifen schneiden, beides zum Kohl geben und die letzten 5 min mitdünsten, mit Chili, Paprika, Muskat, Ingwer, Kräutersalz, Majoran kräftig würzen. Das Gemüse abtropfen lassen, Gemüsebrühe auffangen, dann das Gemüse auf dem Kuchenboden verteilen.

200 g saure Sahne mit 150 ml Gemüsebrühe, 2 Eiern, 50 g geriebenen Käse verrühren, mit Kräutersalz, Pfeffer und Paprika würzen, löffelweise über das Gemüse geben. Bei 180 Grad ca. 35-40 min backen und heiß servieren.

Schlagwörter: , , , , ,

Leckere Resteverwertung

Posted by herbert - März 5th, 2013

Ich hatte die letzten Tage eigentlich wenig im Kühlschrank und in der Speisekammer, außer einigen Dingen, die dringend verarbeitet werden sollten.

Das waren gekochte Linsen, die ich eigentlich zu einem Brotaufstrich verarbeiten wollte, aber da musste ich zuerst noch einen anderen vertilgen.

Einen altbackenen Wecken und einen Viertel Weißkohl.

Kann man daraus ein leckeres Gericht zaubern, ich wollte es einfach versuchen.

Den altbackenen Wecken kleingeschnitten und einige Stunden in Milch eingeweicht, den Kohl in dünne Streifen geschnitten und in Gemüsebrühe 10 min gedünstet.

Dann eine Auflaufform eingefettet, 1 Ei unter die Linsen gerührt und als Boden in die Auflaufform gegeben.

Den Kohl mit Kräutersalz, Pfeffer und Paprika gewürzt und abgetropft auf die Linsen gegeben.

Noch 1 Ei unter die eingeweichten Weckenteile gegeben und das Ganze über den Kohl verteilt und mit gut 1 EL geriebenen Hartkäse überstreut.

Im Backofen bei 180 Grad gut 35-40 min gebacken und serviert.

Schmeckte echt lecker

Schlagwörter: , , ,

Mengenprobleme

Posted by herbert - Januar 31st, 2013

Für einen Zweipersonenhaushalt einzukaufen, ist mitunter gar nicht so einfach.

Selbst wenn man nur einen kleinen Weißkohlkopf kauft, ist dieser für eine Mahlzeit zuviel. Gut man kann mal mehr kochen und den Rest einfrieren. Aber selbst das reicht nicht immer.

Wenn aber der Kopf einmal angeschnitten ist, sollte man ihn rasch verarbeiten.

Gleichzeitig soll aber nicht jede Hauptmahlzeit immer gleich schmecken.

Hier die drei Varianten von Kohlgerichten, die ich in den letzten Tagen ausprobiert habe:

Krautrösti, habe ich hier ja schon vorgestellt.

Kartoffel-Kohl-Möhren-Eintopf

Kohl mit Nudeln, mit Ei angebraten

Alles war lecker, der Kohl hat meist nicht stark hervorgeschmeckt und jedes Gericht war anders.

Wie gehen Sie mit solchen Mengenproblemen um, oder gibt es die bei Ihnen nicht?

Schlagwörter: , , ,

Krautrösti

Posted by herbert - Januar 29th, 2013

500 g Kartoffeln, je nach Größe in 15-18 min nicht ganz weich kochen, abkühlen lassen, dann schälen und grob raspeln

500 g Weißkraut in feine Streifen schneiden und in 200 ml Gemüsebrühe 10 min dünsten.

1 rote Zwiebel fein würfeln und in Butter kurz anbraten.

Das Weißkraut aus der Brühe nehmen und gut abtropfen lassen, mit den Kartoffelraspeln und den Zwiebelwürfel mischen, 2 Eier und 2-3 EL gemahlene Haselnüsse zugeben, gut durchmischen, mit Kräutersalz, Paprika, Muskat und Pfeffer kräftig würzen.

6-8, gut 1 cm dicke Rösti formen und auf eine Alufolie in den Herd legen, bei 200 Grad ca. 20-25 min backen, ggf. die letzten min abdecken.

Herausnehmen und zu Salat servieren.

Schlagwörter: , , ,

Überbackenen Rosenkohl

Posted by herbert - Dezember 23rd, 2012

250 g Kürbis und 250 g  Weißkohl klein würfeln und in 150 ml Gemüsebrühe aufkochen und 10 min köcheln lassen, dann mit wenig Flüssigkeit pürieren.

250 g Rosenkohl putzen, grlßere Röschen halbieren, 100 g Fenchel in schmale Streifen schneiden, beides in 150 ml Gemüsebrühe aufkochen und 8 min köcheln lassen, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen.

Das Gemüse auf dem Boden einer eingefetteten Auflaufform verteilen.

Das Gemüsepüree mit 2-3 Eiern, 3 EL gemahlenes Haselnüsse, 50 g geriebenen Käse vermischen, mit Kräutersalz, Paprika, Majoran, Organo und Pfeffer kräftig würzen.

Dann über dem Rosenkohl verteilen und glattstreichen.

Im Bachofen bei 180 Grad ca. 30-40 min backen, die letzten min ggf. abdecken.

Herausnehmen und Genießen.

Schlagwörter: , , , ,

Süßkartoffelauflauf

Posted by herbert - Oktober 25th, 2012

Dass ich Süßkartoffeln liebe, ist spätestens seit meinem entsprechenden Kochbuch aus meinem eigenen Verlag bekannt, doch mit Sojabohnen habe ich sie nur selten gemischt. Ein Fehler, wie das folgende Rezept deutlich macht.

250 g Süßkartoffel grob raspeln, 250 g Weißkohl in feine Streifen schneiden, in 250-350 ml Gemüsebrühe aufkochen und 5-8 min köcheln lassen.

250 g Zucchini grob raspeln, zu den Süßkartoffeln und dem Kohl geben und weitere 5 min köcheln lassen. Das Gemüse und die Süßkartoffeln in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

150 g gekochte Sojabohnen mit der aufgefangenen Gemüsebrühe nicht zu fein pürieren. Wenn die Flüssigkeit nicht ausreicht, noch etwas Kochwasser dazugeben.

Alles gut mischen, mit Kräutersalz, Muskat, Oregano, Pfeffer, Paprika, Cayennepfeffer kräftig würzen.

2 Eier einrühren und die Masse in eine gefettete Auflaufform geben und glatt streichen.

Bei 180 0 ca. 30 min backen.

80-100 g Emmentaler in dünne Scheiben schneiden und den Auflauf damit belegen.

Je nach Höhe des Auflaufs weitere 20-30 min backen, einige min im ausgeschalteten Ofen nachbacken. Herausnehmen und Servieren.

Tipps

Man kann auch einen Teil der Zucchini durch Hokkaidokürbis ersetzen oder die Sojabohnen durch Kichererbsen oder Linsen.

Schlagwörter: , , ,

Kohl-Maronen-Auflauf

Posted by herbert - Oktober 22nd, 2012

Ein Rezept für 2 Personen:

300 g Weißkohl in dünne Streifen schneiden, in 200 ml Gemüsebrühe 10 min dünsten.

100 g Lauch in dünne Streifen schneiden.

100 g Möhren fein raspeln.

Weißkohl abtropfen lassen, die Gemüsebrühe auffangen und mit 250 g vorgekochte Maronen aufkochen, einige min köcheln lassen. Dann pürieren.

Maronenpüree mit dem Gemüse und 2 Eiern mischen. Mit Kräutersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Fenchel und Ingwer würzen. In eine gefettete Auflaufform füllen, glattstreichen und je nach Höhe des Auflaufs 50-60 bei 180 Grad backen.

Nach 40 min den Auflauf mit 2-3 Scheiben Ziegenkäse belegen und fertigbacken.

Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und servieren.

Schlagwörter: , , , , ,

Süßkartoffelpüree

Posted by herbert - Februar 22nd, 2011

Natürlich mache ich öfter mal Kartoffel- oder Süßkartoffelpüree, doch das heutige bekommt seinen ganz besonderen Geschmack vom zusätzlich verwendeten Gemüse. Hier das Rezept:

250 g Kartoffeln und  400 g Süßkartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und in 50 g Butter kurz anbraten, 200 ml Gemüsebrühe zugießen und aufkochen.

250 g Weißkohl fein hobeln und sofort zu den Süßkartoffeln geben, alles knapp 20 min köcheln lassen.

Mit Oregano, Basilikum, Cayennepfeffer, Muskat, Pfeffer und Kräutersalz kräftig würzen.

100 g Fenchel in dünne Streifen schneiden und die letzten 5 min mitkochen.

Alles pürieren, wieder in den Topf zurückgeben und mit 50 g Butter nochmals aufkochen und zu gebratenen Selleriescheiben (ggf. mit Käse überbacken) servieren.

Wem die Masse zu fest ist, gibt noch etwas Butter oder Sahne dazu, wenn die Masse zu flüssig ist, kann etwas Dinkelgrieß und/oder gemahlene Nüssen einrrühren.

Schlagwörter: , , ,

« Previous Entries  

  • Archiv