Das jährliche Wettrennen

Posted by herbert - Juli 22nd, 2017

Die Beeren werden oder sind reif im Garten und so sehr ich mich freue, dass sich viele Vögel in unserem Garten wohfühlen, so schwierig ist das für die Beerenernte. Vor allem, weil die roten Träuble einen besonderen Anziehungspunkt für sie darstellen.  Meist interessieren sie sich, auch schon für noch nicht vollreife Beeren.

Wenn ich dann warte, bis sie herrlich reif sind, muss ich feststellen, dass ein Großteil der Beeren schon in fremde Mägen gewandert ist und ich das Nachsehen habe.

Noch reicht es für den einen oder anderen Kuchen und auch noch etwas zum Einfrieren.

Besser sieht es bei den Stachelbeeren aus, aber wenn ich nach dem Pflücken meine Hände ansehe, dann sind mir die Träuble doch lieber.

 

Schlagwörter: , , , ,

Der jährliche Wettlauf

Posted by herbert - Juli 22nd, 2015

33 in lärche

zwischen den Vögeln und mir hat sofort nach unserer Rückkehr aus dem Urlaub begonnen, nämlich wer die meisten Beeren bekommt, obwohl dieses Jahr tragen zumindest die Johannisbeersträucher so viele Beeren wie nie zuvor, sodass wohl für beide Seiten genügend übrig bleibt. Aber wenn ich gepflückt habe, beginnt erst die Arbeit richtig. Waschen, von den Stielen lösen und verarbeiten bzw. einfrieren.

Gestern gab es einen Quarkträubleskuchen, da habe ich gleich die Hälfte eingefroren, denn heute will ich den nächsten Backen und zwar einen, den ich noch nie gebacken habe. Wenn er schmeckt, was ich doch sehr hoffe, werde ich das Rezept natürlich hier vorstellen.

Schlagwörter: , , , ,

 

  • Archiv